Goldmünzen für Anleger und Sammle

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Stand: 15.03.2012. Es wird stets die Frage gestellt,was für eine Art von Münzen gekauft werden sollte.Neu oder alt,reine Anlage-oder Sammlerstücke,die Gewichtsklasse,welches Land,Gold,Silber oder Platin.Und letztlich,wieviel Geld steht zur Verfügung?Ich kann nicht auf alle Fragen hier eingehen,da eine komplette Beantwortung zu umfangreich wäre.Aber meine persönliche Entscheidung wäre,wie folgt.Möglichst große Stücke,wie z.B. Krügerrand 1 Unze und alle anderen Stücke mit einer Unze Feingehalt.Um so kleiner die Stücke sind,so ungünstiger ist das Preis/Gewichtsverhältnis.Die "Oblaten" und Ministücke,die in unglaublichen Mengen z.B. bei ebay angeboten werden,haben nur ein Dekorationswert,aber später weder bei Banken/Goldhandel/Münzhändlern verkäuflich.Wichtig sollte daher erstrangig der Aufpreis zum reinen Materialwert sein.Besonders günstig sind da die 50 Pesos Mexico (Centenario),aber auch vom Anschaffungspreis von z.Zt. über 1.560,-Euro die teuerste Anlagemünze.Dazu ist sie noch wunderschön gestaltet,was sie doch erheblich vom Krügerrand/Maple Leaf/Philharmoniker usw. unterscheidet,was nun aber halt lediglich meinen Geschmack wiedergibt.Nun zu den Sammlermünzen,die natürlich einen besonders hohen historischen Wert haben,in der Mehrzahl eine überaus schöne Prägung aufweisen.Es sind halt zwei paar Schuhe. A) Anlagemünzen,bei denen nur der Goldpreis eine Rolle spielt B) Sammlermünzen,die für die wahren Sammler das Ziel der Freude sein wird.Sie zu verkaufen,gestaltet sich schon schwieriger,da bedeutet:nicht der schnelle Verkauf am Tresen,sondern über die Wertfeststellung an Privatinteressenten/Auktionen/Münzhändler,was viel Sachkunde voraussetzt.Auch gibt es hier viele Nachprägungen/Falschprägungen,was den Laien absolut überfordern dürfte.Platin-Münzen sind kaum handelbar.Silbermünzen sind sehr interessant,aber auch hier nur historische Stücke,was ebenfalls Fachkenntnisse voraussetzt.Medallien und "Sonderprägungen" mögen zwar ab und zu schön aussehen,sind aber kaum  verkäuflich und wenn,dann nur zum Materialwert,was sich im Cent-oder unteren Euro-Bereich bewegen.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden