Gold Nugget Unterschiede bei 1 mm

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Erstmal Willkommen


Ich selber Kaufe  Gold Nuggets und kann gut über optische Täuschung Reden

Es gibt 4 Arten von 1 mm Nuggets 
Erste Art 1 mm Gold Staub
Zweite Art 1 mm Gold Sand Korn
Dritte Art 1 mm Gold Flitter
Vierte Art 1 mm Gold Nugget oder auch Nuss

Am besten kann man das auch sehen wenn man den Nugget auf ein mm Papier legt,
Viele Verkäufer legen ein mm Lineal unter den gold Nugget hin, dies ist keine gute Ansicht, am besten immer ein mm Papier nehmen um so zu sehen wie Groß der Nugget wirklich ist.

Das Sie meine 4 Tipps

1 Auf was der Gold Nugget Liegt (am besten mm Papier)

2  Das Licht Verhältnis  (Schatten des Nugget)

3 Die Bewertungen des Verkäufer (Um so mehr Käufer zufrieden sind um so bester sind die Nugget)

4 Achten auf den Versand 
(Wenn es per einschreiben oder auch einschreiben einwurf und das einschreiben ist geöffnen wurde und der inhalt weg ist, Hafte die Post nicht 
Das ist ein Kurz verfassung der AGB der Deutsch Post)

(((2 Vertragsverhältnis – Begründung und Ausschlüsse
(1) Beförderungsverträge kommen für bedingungsgemäße Sendungen durch
 deren Übergabe durch oder für den Absender und deren Übernahme in die
 Obhut der Deutschen Post oder von ihr beauftragter Unternehmen („Einliefe-
 rung“ bzw. „Abholung“) nach Maßgabe der vorliegenden AGB zustande. Ent-
 gegenstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen des Absenders wird
 hiermit ausdrücklich widersprochen.
(2) Von der Beförderung sind ausgeschlossen:
 1. Sendungen, deren Inhalt, äußere Gestaltung, Beförderung oder Lagerung
gegen ein gesetzliches oder behördliches Verbot verstoßen oder besondere
Einrichtungen (z. B. für temperaturgeführtes Gut), Sicherheitsvorkehrungen
oder Genehmigungen erfordern; dazu gehören auch Sendungen, deren Inhalt
gegen Vorschriften zum Schutz geistigen Eigentums verstößt einschließ-
lich gefälschter oder nicht lizenzierter Kopien von Produkten (Markenpiraterie);
 2. Sendungen, durch deren Inhalt oder äußere Beschaffenheit Personen verletzt,
infi ziert oder Sachschäden verursacht werden können;
 3. Sendungen, die lebende Tiere oder sterbliche Überreste von Menschen beinhalten;
ausgenommen sind Urnen sowie wirbellose Tiere wie Bienenköniginnen
und Futterinsekten, sofern der Absender sämtliche Vorkehrungen trifft,
die einen gefahrlosen, tiergerechten Transport ohne Sonderbehandlung sicherstellen;
 4. Sendungen, deren Beförderung gefahrgutrechtlichen Vorschriften unterliegt,
soweit diese nicht ausnahmsweise nach den „Regelungen für die Beförderung
von gefährlichen Stoffen und Gegenständen“ zugelassen sind;
§ 410 HGB bleibt unberührt;
 5. Sendungen, die Geld oder andere Zahlungsmittel, Edelmetalle, Schmuck, Uhren,
Edelsteine, Kunstgegenstände, Antiquitäten, Unikate oder sonstige
Kostbarkeiten oder Wertpapiere, für die im Schadensfall keine Sperrungen
sowie Aufgebots- und Ersatzverfahren durchgeführt werden können (Valoren
II. Klasse), enthalten; zugelassen sind aber
 a) Briefmarken und Warengutscheine, jeweils bis zu einem tatsächlichen
 Wert von 25,00 EUR, sowie einzelne Fahrkarten und einzelne Eintrittskar-
 ten, und
 b) ausschließlich in Briefen mit der Zusatzleistung Wert National, Geld oder
 andere Zahlungsmittel bis zum Wert von 100,00 EUR sowie die anderen
 vorgenannten Güter (Valoren II. Klasse) bis zum Wert von 500,00 EUR je
 Brief (Stück), wobei täglich
 – nur ein Brief an ein und denselben Empfänger sowie
 – insgesamt nur fünf Briefe
 mit solchen Inhalten und der Zusatzleistung Wert National vom Absender
 zur Beförderung eingeliefert werden dürfen.
 6. Sendungen, die nicht oder nicht ausreichend freigemacht sind und in der
Absicht eingeliefert werden, die Beförderungsleistung ohne Zahlung der dafür
geschuldeten Vergütung zu erschleichen.)))



Schlagwörter:

gold nuggets

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden