Glühwein aus dem Handel oder doch selber zubereiten?

Aufrufe 29 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Viele haben sicherlich gestern nicht die Sendung auf  VOX  "wissenshunger" gesehen, deshalb möchte ich auf diesem Wege allen Interessierten kurz erläutern, was es mit unserem Glühwein, gerade zu dieser Jahreszeit so auf sich hat. Nahezu jeder von uns genießt gerne in der kalten Vorweihnachtszeit auf den Weihnachtsmärkten gern einen Becher Glühwein, teils weil es einem schmeckt oder auch nur um den Trend dieser Jahreszeit gerecht zu werden.

Es wurden diverse Glühweine aus dem Handel, alle zu erschwinglichen Preisen, zwischen 0,99 € und mehr als 3 € getestet (... Aldi und andere Discounter waren darunter).

Das, sicherlich nicht nur für mich, erstaunliche dabei war nur, dass der Glühwein von Ikea für 0,99 € derjenige war, der von den sogenannten Experten und auch von Unbeteiligten als der Beste eingestuft wurde.

Ich bin weder ein Mitarbeiter dieses schwedischen Einrichtungshauses, noch habe ich sonstige Interessen diesem Unternehmen in die Karten zu spielen, aber ich finde, es verdient doch ein wenig Respekt, dass Artikel aus der unteren Preiskategorie derartig gut bei Testunternehmungen dieser Art, abschneiden.

Teuer, muß wie so oft, nicht immer gleichbedeutend mit Qualität einhergehen!

Mein Fazit: Bei allem Dafürhalten, bin ich der Meinung, dass ein Glühwein aus eigener "Produktion" immer noch am besten schmecken! Aber nicht jeder hat, oder ist gewillt, sich die Zeit zu nehmen, um ein derartig, der Jahreszeit angemessenes Getränk, selber herzustellen.

Rezepte, regional natürlich unterschiedlicher Art, gibt es zur Genüge.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber