Glas-, Holz- oder Plastiktisch – welcher TV-Ständer passt am besten in meine Wohnung?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Glas-, Holz- oder Plastiktisch – welcher TV-Ständer passt am besten in meine Wohnung?

Welcher TV-Ständer passt am besten in eine Wohnung? Früher musste sich niemand die Frage stellen, denn die alten Röhrenfernseher waren meistens viel zu schwer, um sie auf einen Ständer zu stellen. Auch war es quasi unmöglich, das TV-Gerät an die Wand zu hängen. Erst durch die Generation der Flachbildfernseher kamen immer mehr TV-Halterungen und –Ständer auf den Markt. Ob LCD-, Plasma-, oder LED-Bildschirme – für sämtliche Modelle gibt es auch den passenden Ständer. Doch wie treffen Sie bei dieser Flut von Produkten die richtige Wahl? Die Tipps in diesem Ratgeber unterstützen Sie bei der Suche.

Gut gestellt: Standfüße für Ihren Fernseher

Standfüße sind praktisch. Sie gibt es in verschiedenen Größen und erhöhen Ihr Fernsehgerät. Nicht nur in Privaträumen, sondern auch in Ausstellungsräumen können Sie die Produkte einsetzen. Ein großer Vorteil ist, dass Sie für einen Standfuß keine Löcher in Ihre Wand bohren müssen, wie es bei Wandhalterungen der Fall ist. Daher eignen sich Standfüße auch für Laien, die sich nicht an eine Bohrmaschine herantrauen. Standfüße gibt es in verschiedenen Designs und aus diversen Materialien. Hier ein Überblick:

Schlicht und dezent: einfache Standfüße

Die Klassiker unter den TV-Ständern sind einfach Produkte aus Stahl. In den meisten Fällen sind sie in einer Farbe – in Schwarz oder Weiß – lackiert. Andere Modelle sind silberfarben. Die Standfüße kommen ganz ohne Schnickschnack aus. Nur die Bildschirmneigung lässt sich oft verändern. Die Ständer sind dezent und fallen daher nicht besonders auf. Damit dies auch in Ihrer Wohnung so bleibt, sollten Sie beim Kauf auf Kabelkanäle achten, die im Standfuß integriert sind. So können Sie Kabelsalat vermeiden und Ihr Wohnzimmer macht einen aufgeräumten Eindruck.

Die einfachsten Varianten sehen aus, wie eine vertikale Kleiderstange und haben nur selten einen Kabelkanal. Ob Sie in ein solches Produkt investieren wollen, ist letztendlich Ihre Entscheidung. Wenn Sie allerdings Wert auf ein schönes und aufgeräumtes Gesamtbild legen, sind diese Ständer die falsche Wahl.

Wenn sich der Fernseher bewegt – TV-Ständer mit Rollen

Sie möchten von verschiedenen Plätzen in Ihrem Wohnzimmer immer einen perfekten Blick auf den TV-Bildschirm haben? Dann sind Standfüße mit Rollen eine gute Wahl. Häufig sind die Rollen im unteren Teil des Ständers versteckt und fallen nicht auf. Trotzdem haben Sie die Möglichkeit, Ihren Fernseher – in einem bestimmten Radius – zu bewegen. Je nach Kabellänge hält sich dieser Bewegungsradius in Grenzen. Wenn sich Esstisch und Couch in einem Zimmer befinden, können Sie von beiden Plätzen aus den Bildschirm gut einsehen. Auch viele TV-Unterschränke sind mit Rollen ausgestattet und machen Fernsehen komfortabel.

Tischfüße für Ihren Bildschirm

Schon beim Kauf eines Fernsehers spielen die Standfüße eine große Rolle und spielen letztendlich bei der Entscheidung mit, ob das Gerät gekauft werden soll. Denn die Füße sehen Sie schließlich jeden Tag, und wenn Sie Ihnen nicht gefallen, macht ein Kauf keinen Sinn. Wenn Sie Ihren Fernseher auf ein TV-Möbelstück stellen möchten, können die Füße nicht abmontiert werden. Aber Sie haben die Möglichkeit, sie auszutauschen. Universelle Tischhalterungen für Flachbildschirme machen es möglich. Sie lassen sich entweder an einem Tisch festklemmen oder dienen als Ersatzfüße. Nach der Montage steht Ihr Fernseher sicher auf neuen Füßen.

Standfüße mit Glaselementen

Möbelstücke mit Glaselementen versprühen einen ganz eigenen Charme. Auch viele TV-Ständer wurden mit Glaselementen versehen. An der Stange befinden sich Etagen aus Glas. Je nach Typ können sie mit einer bis zu fünf Ablageflächen ausgestattet sein. Auf den Etagen finden Ihre Heimkino-Geräte Platz. Von Blue-ray Playern über Lautsprecher bis hin zu HiFi-Anlagen kann dort alles untergebracht werden.

Wenn Sie einen Standfuß mit Glaselementen erwerben möchten, sollten Sie Ihre Heimkino-Anlage im Vorfeld untersuchen: was soll auf die Etagen? Gibt es Geräte, die aussortiert werden können? Viele haben zu Hause noch einen DVD- und einen Blue-ray Player. Da Blue-ray Player abwärtskompatibel sind und auch Ihre DVDs und CDs abspielen können, kann ein DVD-Player aussortiert werden. So schaffen Sie Platz für neue Geräte. Auf den Glas-Etagen wird Ihre Heimkino-Anlage dekorativ präsentiert und Sie können alle zusammengehörigen Produkte an einem Ort aufbewahren. Damit der Gesamteindruck nicht gestört wird, sollten Sie auch bei diesen Standfüßen auf Kabelkanäle achten. Meistens sind sie in der Stange, die zum Fernseher führt, integriert.

Passt die Halterung zu meinem TV-Gerät? Die VESA-Norm

Damit Sie die richtige Wahl beim Kauf einer Halterung oder eines Standfußes treffen, müssen Sie auf das VESA-Maß achten. VESA steht für „Video Electronics Standards Association" und ist eine internationale Vereinbarung zwischen den Lieferanten von Flachbildschirmen, Computern über deren Montage von Befestigungssystemen. Stimmt das VESA-Maß mit dem Ihres Bildschirms überein, passen Halterung und Fernseher zueinander.

Wie Sie das VESA-Maß herausfinden

Auf der Rückseite Ihres Flachbildfernsehers befinden sich Gewindelöcher. Meistens sind es vier oder sechs Stück, in die Sie bei der Montage jeweils eine Schraube drehen müssen.

Um das VESA-Maß herauszufinden, messen Sie den horizontalen und den senkrechten Abstand zwischen den Gewindelöchern. Messen Sie immer von Mittelpunkt bis zu Mittelpunkt der Löcher. Ist dieser Abstand zum Beispiel 400 mal 400 Millimeter, ist der passende VESA-Wert ebenfalls 400x400 Millimeter. Bei Modellen mit waagerechtem Abstand von 200 Millimetern und senkrechtem Abstand von 100 Millimetern ist der VESA-Wert dementsprechend 200x100 Millimeter.

Gängige VESA-Standards sind:

VESA 50x50 < 20 ZollVESA 75x75 < 20 Zoll VESA 100x100 > 17 Zoll und < 32 Zoll VESA 200x100 > 26 Zoll und < 37 Zoll VESA 200x200 > 26 Zoll und < 42 Zoll VESA 400x200 > 26 Zoll und < 40 Zoll VESA 400x400 > 40 Zoll und < 50 Zoll VESA 600x400 > 50 Zoll und < 55 Zoll VESA 800x400 > 55 Zoll

Natürliche Materialien: Halterungen und TV-Möbel aus Holz

Für die Fertigung der Ablageflächen wird bei einigen Standfüßen Holz verwendet. Das natürliche Material wird nie für die Stange, die den Fernseher trägt, eingesetzt. Stattdessen sind diese aus robusteren Materialien wie Stahl, Aluminium oder Edelstahl, sodass der Fuß nicht besonders dick sein muss und trotzdem die schweren Bildschirme trägt.

Durch Etagen aus Holz zieht Natürlichkeit in Ihrem Wohnzimmer ein. Auch TV-Möbel aus Holz lassen ein Zimmer lebendiger wirken. Kombiniert mit einer Pflanze wird diese Stimmung noch verstärkt. Doch häufig ist das Holz, was zur Fertigung der Standfüße verwendet wird, lackiert. Das zerstört den natürlichen Charme des Produkts, wirkt dafür aber aufgeräumt und klar.

Wenn Sie TV-Möbel oder Ablageflächen aus Holz bevorzugen, sind massive Produkte aus Echtholz eine gute Wahl. Bei einigen Modellen ist noch die natürliche Maserung des Holzes zu sehen, was den Produkten ein ganz individuelles Aussehen verleiht.

Beim Preis liegen TV-Möbel aus massivem Holz im höheren Segment. Trotzdem ist ein Kauf eine Überlegung wert, denn Sie erhalten hochwertige Produkte, die Jahrzehnte halten. Sie sollten allerdings bedenken, dass das Holz mit der Zeit sich farblich verändern kann. Eiche wird zum Beispiel häufig dunkler – vorausgesetzt, das Material ist nicht ständig der Sonne ausgesetzt. Doch auch bei der Farbe können Sie mitwirken und Ihre TV-Möbel ab und zu ölen. Das Holz wird es Ihnen danken und auch nach Jahren noch wie neu aussehen.

Plastiktische für Ihren Fernseher

Wenn Ihr Budget klein ist, interessieren Sie sich vielleicht für TV-Möbel aus Kunststoff. Die Herstellung solcher Möbel ist günstig, weshalb die Produkte auch zu moderaten Preisen verkauft werden. Kunststoff hat den Vorteil, dass er nach Belieben eingefärbt werden kann. Daher können Sie die TV-Tische farblich passend zu Ihrem Einrichtungsstil auswählen.

TV-Schränke verstecken den Fernseher

Wenn Sie weder TV-Tische noch Standfüße ansprechen, sollten Sie TV-Schränke kennenlernen. Sie sind zwar etwas größer, doch dafür haben Sie Türen, hinter denen das TV-Gerät ganz einfach versteckt werden kann. Schon wirkt das Zimmer aufgeräumt. Diese Art der Aufbewahrung ist zum Beispiel in Schlafzimmern perfekt, in denen der Fernseher nicht immer benötigt wird. Durch einfache Handgriffe verwandelt sich der TV-Schrank in ein ganz normales Möbelstück.

Auf das Design und die Farben achten

Auch der schönste TV-Tisch oder Standfuß bringt nichts, wenn das Design nicht zu Ihrem Einrichtungsstil passt. Daher sollten Sie genau darauf achten, welche Farbtöne in Ihrem Wohnzimmer – oder Schlafzimmer – dominieren und wo Sie den Fernseher aufstellen möchten. Wenn Sie zum Beispiel viele Möbel aus massiver Eiche besitzen, sollte auch der neue TV-Tisch aus dem Material Holz sein. Schlichte und einfarbige Varianten wie TV-Standfüße aus schwarzem Stahl, passen zu nahezu jeder Einrichtung. Glaselemente vertragen sich gut mit anderen Glas-Möbelstücken, die Sie bereits besitzen. Nur bei passenden Farben und ähnlichem Design, wird Ihr Fernseher besonders ansprechend und elegant präsentiert.

Fazit

Ob Standfuß, Wandhalterung, TV-Tisch oder TV-Schrank – wenn die Produkte hochwertig sind und zur Einrichtung passen, wird Ihr TV-Gerät angemessen präsentiert. Gerade in Zeiten moderner Flachbildfernseher können sich die Modelle selbst sehen lassen und müssen nicht zwangsläufig versteckt werden. Im Gegensatz zu Röhrenfernsehern haben die Hersteller bei flachen Modellen mehr Spielraum in punkto Design. Flache Bildschirme lassen sich durch die richtigen Möbelstücke einfacher und dezenter an Ihren Einrichtungsstil anpassen. Röhrenfernseher waren meist riesige Klötze, die trotz oder gerade wegen ihres nicht gerade schicken Designs sofort ins Auge fielen.

Beim Kauf ist es vor allem wichtig, dass Sie auf das VESA-Maß achten. Der Standard hilft Ihnen, die richtige Wahl zu treffen, und erspart Ihnen doppelte Wege. Denn wenn das Vesa-Maß mit dem Ihres Fernsehers übereinstimmt, passen die zwei Produkte auf jeden Fall zusammen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden