Gillette Venus und Olaz- Beine: Superglatt

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ich durfte den Rasierer im Rahmen eines Botschafterprojektes der forme Plattform testen.
Das ist der 1. Venus- Rasierer, den ich probiert habe. Er liegt gut in der Hand, duftet ganz prima nach Vanille und hat eine edle Farbgebung. Unter der Dusche durfte er dann ohne Rasierschaum- oder Gel dann an meine Beine ran. Das hat auch super geklappt. Der Venus passt sich optimal an jede Kurve an und entfernt alle Haare ohne ziehen oder sonstiges direkt beim 1. Mal. Da ich oft nach der Rasur trockene Haut an den Schienbeinen habe und mich dort eincremen muß, dachte ich mir diesmal, ich versuche es mal ohne Creme danach.
Toll! Keine Schüppchen oder Hautjucken!
Allerdings muß ich sagen, das der Venus mich nicht ganz überzeugt hat.
Die Rasur in der Achselhöhle lief nicht ganz so gut. Ich musste mehrmals und in alle Richtungen rasieren.
Das muß ich mit meinem normalen 4- Klingen- Rasierer nicht.
Kann natürlich auch sein, das ich mich an den großen Klingenkopf erst noch gewöhnen muß.
Aber auch für die Intimrasur ist der Venus Olaz nicht zu empfehlen!
Der Klingenkopf ist einfach zu groß, um in die kleinen, feinen Fältchen zu gelangen.
Alles in Allem für Leute zu empfehlen, die sich nur die Beine rasieren!
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden