Gibt es eine Altersbegrenzung für Softair-Waffen?

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Softair-Waffen, also druckluftbetriebene Waffen, die Plastikgeschosse abfeuern und zumeist in der Form von Pistolen daherkommen, erfreuen sich seit jeher großer Beliebtheit, vor allem bei Jungen. Gerade weil Waffen an sich strengen Regeln unterliegen, übt das Spiel mit Softair-Pistolen eine gewaltige Faszination aus und wer eine Softair-Waffe trägt, fühlt sich nicht selten genauso cool, wie die harten Kerle aus den Action-Filmen. Eine Frage, die sich viele Eltern stellen, ist jene nach der Altersbegrenzung für Softair-Waffen. Dazu im Folgenden ein kurzer Überblick.

 

Bei Softair-Waffen zählt nicht die Größe, sondern die Stärke

Das entscheidende Kriterium bei Softair-Waffen ist dabei nicht die Größe der Waffen, sondern die Stärke, mit der die Patronen abgefeuert werden. Insofern kann man auch nicht pauschal sagen, dass z. B. ausnahmslos alle Softair-Waffen ab 14 Jahren erlaubt sind. Der Gesetzgeber bietet hierzu folgende Vorgaben: Softair-Waffen mit einer Geschoss-Energie von bis zu 0,5 Joule dürfen in Deutschland ab 14 Jahren erworben werden. Luftdruckwaffen, deren Geschoss-Energie zwischen 0,5 und 7,5 Joule liegt, darf man hingegen erst kaufen, wenn man mindestens 18 Jahre alt ist. In der Regel bietet sich stets die Verwendung schützender Masken an.

 

Vollautomatische Softair-Waffen unterliegen speziellen Beschränkungen

Softair-Waffen, die die Grenze von 7,5 Joule überschreiten, sind hierzulande zwar nicht generell verboten, sie unterliegen aber den gleichen Regeln wie normale Waffen – für den Besitz ist also ein Waffenschein erforderlich und der wird in der Regel nur an besonders gefährdete Personen vergeben. Eine weitere Regelung betrifft zudem die Verwendung von vollautomatischen Softair-Waffen, d. h. Waffen, die nicht nur einzelne Schüsse, sondern ganze Salven abfeuern. Hier gilt: vollautomatische Softair-Waffen dürfen maximal 0,5 Joule aufweisen – alles, was darüber liegt, ist in Deutschland komplett verboten.

 

Achtung: die gekaufte Softair-Waffe dürfen Sie nicht überall mit sich führen

Einen Punkt gibt es bei Softair-Waffen schließlich noch zu beachten: auch wenn man 18 Jahre alt ist und eine Softair-Waffe mit einer Geschoss-Energie von 0,5 bis 7,5 Joule legal erwerben kann, heißt das noch nicht, dass man sie überall mitführen darf. Der Einsatz von solchen Waffen ist auf das persönliche „befriedete Besitztum” (d. h. die eigenen vier Wände), auf Privatgrundstücke und auf offiziell zugelassene Softair-Spielfelder beschränkt. Im öffentlichen Raum sind solche Waffen generell nicht zulässig.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden