Gibt es eigentlich Kriminelle bei ebay? ?

Aufrufe 30 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war





Nein! Natürlich nicht!   


Jedenfalls nicht als Mitarbeiter dieses seriösen Unternehmens...    

Bei den Mitgliedern - insbesondere bei denen, die gern viel verkaufen (privat, obwohl sie gewerblich sind) - kann man sich da allerdings nicht in allen Fällen sicher sein...  


Anders gesagt: 

Wer privater "Wiederverkäufer" ist (das gilt sogar für Berlin!), der sollte sein Gewerbe auch angemeldet haben.   Und wer powerseller ist, sollte mal nachsehen, was man in goofbay alles über ihn herausfinden kann.  Schon seltsam, wenn dann ein Kunde ein Jahr lang(!)  - das sind kurze zwölf Monate! -  nur und ausschließlich bei EINEM(!) Verkäufer einkauft, und das dann zu 195 

(in Worten:  einhundertfünfundneunzig!)


gegenseitigen positiven Bewertungen führt.  Dafür muß eine alte Frau aber ziemlich lange stricken! 

Dann gibt es ja auch noch google cache und yasni, alles gute Möglichkeiten, Kriminelle aufzuspüren. Auch dann, wenn sie sich als "harmlose" ebay-Mitglieder tarnen... 


Mehr Sicherheit im Internet!


Machen wir die Ratgeberseite also wieder zu dem, was sie sein sollte: eine Seite, auf der sich nur KOMPETENTE Menschen äußern, und zwar nur zu Dingen, von denen sie auch etwas verstehen. Und sich äußern in einer Form, in der andere, nämlich die Leser, auch einen Nutzen davon haben.

Danke!!



















Mehr Achtung und Respekt, wenn man weiß, was das ist...  -  empfiehlt: Euer Chaim







Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden