Gewusst wie: Wie Sie Ihre Allround-Carver noch schneller trimmen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Gewusst wie: Wie Sie Ihre Allround-Carver noch schneller trimmen

Der Belag eines Allround-Carvers sieht auf den ersten Blick fast immer eben und glatt aus. Doch wenn Sie Ihre Ski einmal genauer unter die Lupe nehmen, werden Sie feststellen, dass er, wie die menschliche Haut, viele kleine Poren hat. Damit sich der Belag nicht abnutzt, sollte er stets mit frischem Wachs für Ski gefüllt sein. Wir erläutern nachfolgend, wie Sie damit Ihre Carver noch schneller trimmen.

 

Regelmäßiges Wachsen schont den Ski-Belag

Regelmäßiges Wachsen schont den Belag und macht den Ski schneller und drehfreudiger. Denn durch die ständige Reibung mit dem Untergrund nutzt sich Wachs schnell ab. Spätestens nach drei Tagen sollten die Ski wieder mit frischem Wachs überzogen werden. Dies kann man entweder in einem Fachgeschäft erledigen lassen oder selbst machen.

 

Wie oft sollten die Ski gewachst werden?

Um ein optimales Fahrverhalten zu erreichen und auch um die Beläge zu schonen, ist ein tägliches Wachsen sinnvoll. Der reine Hobbyfahrer muss aber nicht ganz so oft zum Skiwachs greifen. Hier reicht es, wenn Sie alle zwei oder drei Tage wachsen. Doch spätestens dann, wenn Sie die ersten weißlichen Stellen auf dem Ski-Belag sehen, sollte gepflegt werden. Wenn Sie großen Wert auf sehr gute Fahreigenschaften der Race-Carver legen, können die Beläge auch zwischendurch mit speziellem Waschspray behandelt werden. Dieses entfernt den Schmutz aus den Poren.

 

Welche Wachsarten eignen sich?

Sprühwachs ist schnell aufgetragen, hilft aber nur kurzfristig. Besser ist ein Einwachsen mit Heißwachs. Doch dafür benötigen Sie Werkzeug: ein Bügeleisen, eine Bronzebürste, eine Abziehklinge und natürlich das Wachs.

 

So wachsen Sie die Carver

Zunächst muss das alte Wachs vom Belag gründlich entfernt werden. Dazu fahren Sie mit der Bronzebürste mit leichtem Druck in Fahrtrichtung über den Ski-Belag. Anschließend entfernen Sie mit einem sauberen Tuch alle Wachsreste sowie Staub und Schmutz. Danach erfolgt das eigentliche Wachsen. Erhitzen Sie das Bügeleisen auf 120 bis 130 Grad Celsius. Drücken Sie das Heißwachs auf die Gleitfläche des Bügeleisens und verteilen Sie es. Durch ein anschließendes Bügeln der Skiunterseite wird das Wachs verteilt und tief eingebügelt. Danach muss das Wachs für mindestens eine halbe Stunde aushärten. Mit der Abziehklinge können Sie das überschüssige Wachs in Laufrichtung entfernen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden