Gesichtsöle ohne Konservierungsstoffe - Wie geht das?

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Tomaten-Konservierungstest
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Tomaten-Konservierungstest

Rote Tomate oder "Biotop”?

Wie kann man Gesichtsöle haltbar machen, ohne dass man Konservierungsmittel einsetzt?

Für die Konservierung unserer Gesichtsöle sind zwei Faktoren verantwortlich:
1. Der erste Faktor sind die in jedem Gesichtsöl enthaltenen ätherischen Öle. Diese haben eine desinfizierende Wirkung.
2. Der zweite Faktor ist das bei den meisten unserer Öle verwendete Violettglas-Fläschchen.
Die meisten unserer Gesichtsöle werden in Fläschchen aus speziellem Violettglas gefüllt, welches die Molekularstruktur des Inhaltes optimal vor schädlichen Lichteinflüssen schützt. Zudem bewirkt das energiereiche, violette Licht einen effektiven Schutz vor krankmachenden Keimen.
Das Bild (Quelle: miron-glas .com) zeigt, wie eine Tomate nach 7 Monate Lagerung bei Raumtemperatur mit Sonneneinstrahlung aussehen kann. Entweder komplett verschimmelt oder knackig frisch, je nachdem in welcher Art von Glasbehälter sie sich befand, normales Glas oder Violettglas. Für unsere Gesichtsöle haben wir natürlich die zweite Variante gewählt. 
Weitere Informationen über wissenschaftliche Studien des Glasherstellers sowie weitere eindrucksvolle Bilder finden Sie unter
miron-glas .com/de/Lagerungstest-mit-Tomaten.
Etwas schwieriger stellte sich das Problem der Konservierung bei unserem Hydrolat dar. Dieses wurde zwar auch in Violettglas abgefüllt, allerdings fehlt dort die konservierende Wirkung der ätherischen Öle, so dass sich hier eine verkürzte Haltbarkeit von nur 6 Monaten ergab. Auf dieser Basis war keine wirtschaftliche Produktion möglich, weshalb wir das Hydrolat aus dem Programm genommen haben.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden