eBay
  • WOW! Angebote
  • 10 % Rabatt auf Spielzeug - Jetzt shoppen

Geschirr im Nu blitzblank sauber - Geschirrspüler auf eBay entdecken

eBay
Von Veröffentlicht von
Geschirr im Nu blitzblank sauber - Geschirrspüler auf eBay entdecken
. Aufrufe . Kommentare Kommentar
 b Geschirr im Nu blitzblank sauber - Geschirrspüler auf eBay entdecken /b

Elektrische Geschirrspülmaschinen, so wie sie heute üblich sind, gibt es erst seit einigen Jahrzehnten. Dennoch gehören sie inzwischen zu den Standardgeräten in den meisten Küchen – kaum eine Küche wird heutzutage noch ohne Geschirrspüler geplant. Doch auf was muss man beim Kauf achten? Auf diese Frage soll dieser Ratgeber eine Antwort geben. Wir wollen daher auf die wichtigsten Punkte beim Kauf eines Geschirrspülers eingehen.

Die wichtigste Frage: Wie viel Platz ist vorhanden?

Bevor man sich über Zusatzfunktionen und Energieeffizienz Gedanken machen kann, muss man zuvor bestimmen, wie viel Platz für den neuen Geschirrspüler vorhanden ist. Soll der Geschirrspüler in die Küchenzeile integriert werden, stehen entweder Standardgeräte mit einer Breite von 60 cm zur Verfügung oder aber Schmalgeräte mit einer Breite von nur 45 cm.

Bei freistehenden Geschirrspülern hat man die Wahl zwischen Großgeräten, die ähnliche Maße haben wie die Einbaugeräte, aber vollständig verkleidet sind, und Kompaktgeräten, die im Küchenschrank unter der Spüle oder auf der Arbeitsfläche Platz finden.

Für die meisten größeren Haushalte bieten sich Standardgeräte an, entweder zum Einbauen oder freistehend. Schmalgeräte kommen meist nur dann zum Einsatz, wenn nicht genug Platz für einen größeren Geschirrspüler vorhanden ist, da sie nur geringfügig weniger Wasser und Energie verbrauchen, aber deutlich weniger Platz für schmutziges Geschirr bieten. Kompaktgeräte eignen sich vor allem für kleine Küchen, da die Geräte sehr platzsparend sind – so kann man auch bei begrenztem Raum die Vorzüge eines Geschirrspülers nutzen. Da Kompaktgeräte aber nur ein sehr geringes Fassungsvermögen haben, sollten möglichst nicht mehr als zwei Personen im Haushalt leben, da die Maschine sonst praktisch im Dauerbetrieb laufen müsste.

Für welchen Hersteller soll man sich entscheiden?

Wie bei vielen Haushaltsgeräten sind auch bei Geschirrspülern deutsche Traditionsunternehmen wie Bosch, Siemens, AEG oder Bauknecht noch immer führend. Die Geräte dieser Hersteller sind qualitativ sehr hochwertig und dementsprechend langlebig, zudem haben Sie eine hohe Energieeffizienz, verbrauchen sehr wenig Wasser und erzielen hervorragende Reinigungs- und Trockenergebnisse.

Besteckschubladen und ander Zusatzfunktionen

Darüber hinaus bieten sie viele innovative und praktische Zusatzfunktionen, wie etwa eine spezielle Besteckschublade, in die die Besteckstücke einzeln eingelegt und so besonders gründlich gereinigt werden können, einen höhenverstellbaren Oberkorb, sodass auch hohe Wein- und Biergläser hineinpassen, eine Türautomatik, die die Tür nach dem Durchlauf öffnet, sodass das Geschirr besser trocknet, eine automatische Beladungserkennung, die den Wasser- und Stromverbrauch senkt, wenn die Maschine nicht komplett gefüllt gestartet wird, oder Spezialprogramme, mit denen sich besonders hartnäckiger Schmutz entfernen oder nur leicht verschmutztes Geschirr besonders schnell reinigen lässt. Sicherlich sind das Dinge, die man nicht zwingend benötigt, praktisch sind sie aber allemal. Solch fortschrittliche Technik hat aber natürlich auch ihren Preis.

Es muss nicht immer der Teurste sein

Viele Hersteller, wie zum Beispiel LG oder Samsung, bieten einen Mittelweg zwischen Qualität und Preis. Die Wasch- und Trockenleistung dieser Geräte ist in der Regel sehr gut, allerdings fällt die Ausstattung häufig etwas bescheidener aus als bei hochwertigeren Modellen, zudem verfügen diese Geschirrspüler meist nur über einige Standard-Waschprogramme. Obwohl man also auf bestimmte Komfortfunktionen verzichten muss, sind die Geräte dennoch absolut alltagstauglich und auch aus ökologischer Sicht empfehlenswert, da sie Wasser und Energie ähnlich effizient nutzen wie die höherwertigen und teureren Geschirrspüler.

No-Name-Hersteller

Für Preisbewusste gibt es zahlreiche Geschirrspüler von No-Name-Herstellern, die allerdings von der Reinigungs- und Trockenleistung merklich hinter den anderen Geräten zurückbleiben. Zudem verbrauchen diese Geschirrspüler recht viel Wasser und Energie, sodass die Geräte auf längere Sicht kaum günstiger sind als die kostspieligeren Modelle. Darüber hinaus muss man bei No-Name-Geschirrspülern aufgrund der schlechteren Verarbeitung wesentlich früher damit rechnen, dass sie endgültig den Dienst verweigern und Ersatz angeschafft werden muss.

Freistehend, vollintegrierbar oder teilintegrierbar?

Hat man sich für ein Standardgerät entschieden, muss man sich nun überlegen, ob der Geschirrspüler freistehend, voll- oder teilintegrierbar sein soll. Freistehende Geräte sind komplett verkleidet und können überall aufgestellt werden, beispielsweise neben der Küchenzeile, aber auch an einem freien Platz unter der Küchenarbeitsfläche – Letzteres ist allerdings etwas unpraktisch, da das Gerät aufgrund der Verkleidung meist etwas vorne übersteht.

Vollintegrierbare Geschirrspüler werden in der Küchenzeile verbaut und können an der Front mit einem zum Dekor der Küche passenden Kunststoffteil verkleidet werden, sodass sich das Gerät nahtlos in die Küche einfügt. So behält die Küche ein einheitliches Aussehen und wirkt wie aus einem Guss.

Teilintegrierbare Geräte werden zwar ebenfalls in der Küchenzeile eingebaut, bei ihnen lässt sich die Front aber nicht verändern, sodass der Geschirrspüler optisch aus der restlichen Küche heraussticht. Das sieht gerade bei sehr hochwertigen Küchen häufig unschön aus.

Am Ende entscheidet der persönliche Geschmack

Letztlich ist es eine Geschmacksfrage, ob man sich für einen freistehenden, einen voll- oder einen teilintegrierbaren Geschirrspüler entscheidet, da sich die drei Gerätetypen technisch nicht voneinander unterscheiden. Es muss jeder selbst wissen, ob ein einheitliches Erscheinungsbild in der Küche den etwas höheren Preis von vollintegrierbaren Geräten rechtfertigt oder ob man sich nicht doch mit einem Geschirrspüler zufrieden gibt, der optisch nicht perfekt zur Küche passt.

Worauf muss man beim Kauf gebrauchter Geschirrspüler achten?

Möchte man sich einen gebrauchten Geschirrspüler zulegen, gibt es neben den oben genannten Punkten noch einige weitere, die man beachten sollte. Zunächst ist das Alter des Geräts wichtig, denn Geschirrspüler sind in der Regel auf eine Nutzungsdauer von acht bis neun Jahren ausgelegt. Im Idealfall sollte der ins Auge gefasste Geschirrspüler nicht älter als vier Jahre sein, damit sich die Investition auch lohnt. Zudem sollte man vor dem Kauf umfassende Informationen über den Zustand des Geräts einholen. Besonders wichtig sind hier die Fragen, ob das Gerät schon einmal einen Defekt hatte, von wem gegebenenfalls die Reparatur durchgeführt wurde und wann der Geschirrspüler, wenn überhaupt, zuletzt von einem Techniker gewartet wurde.

Hatte die Spülmaschine bereits einen Schaden, der aber fachmännisch behoben wurde, kann man bei solchen Geräten durchaus noch zugreifen, denn das verschlissene Teil wurde ja ausgetauscht. Wurde ein möglicher Defekt aber nicht von einem Profi beseitigt, ist das in jedem Fall ein Ausschlusskriterium.

Fazit

Geschirrspüler sind aus dem alltäglichen Leben nicht mehr wegzudenken, denn sie sind recht preisgünstig zu haben und übernehmen eine lästige und zeitraubende Hausarbeit. Dank verschiedener Größen findet sich für jede Küche ein passender Geschirrspüler – und sei die Küche noch so klein. Auch qualitativ und preislich bestehen zwischen den Geräten beachtliche Unterschiede, sodass es für jeden Geschmack, jeden Anspruch und jeden Geldbeutel immer den richtigen Geschirrspüler gibt. Es ist allerdings empfehlenswert, auf ein gewisses Mindestmaß an Qualität zu achten, da die Geräte sonst sehr viel Wasser und Strom verbrauchen, was nicht nur die Umwelt belastet, sondern auch eine mögliche Kostenersparnis durch diese Geschirrspüler schnell zunichtemacht.

Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü