Geschicklichkeitsspiele aus Holz: Das Kugel-Labyrinth

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Geschicklichkeitsspiele aus Holz: Das Kugel-Labyrinth

Eines der ältesten Spielzeuge hat bis heute nichts von seiner Faszination verloren: Seit Jahrhunderten treten Kinder und Erwachsene an, um ein Kugel-Labyrinth aus Holz zu überwinden. Dieses Spiel ist nicht nur spannend, es schult auch Auge, Gehirn und Motorik. Schöner lassen sich Spielen und vielfältiges Lernen kaum kombinieren.

  

Fluch und Segen: Im Kampf gegen die Schwerkraft siegen nur Geduld und Ausdauer

Ziel des Spiels ist es, die Kugel vom Start zum Ziel zu manövrieren, indem die Lage des Labyrinths verändert wird. Unterwegs gilt es, zahlreiche Löcher zu umgehen, in denen die Kugel zwangsläufig verschwinden würde. Um den Neuanfang zu vermeiden, erfordert es Fingerspitzengefühl und einen Sinn für physikalische Gesetzmäßigkeiten. Selbst wenn der Physik-Unterricht noch in weiter Ferne ist, begreifen Kinder sehr schnell, wie das Spiel zu gewinnen ist. Obwohl es sehr frustrierend sein kann, nimmt es doch jeden Spieler sofort gefangen. Der stetige Kampf gegen die Schwerkraft erfordert ein Höchstmaß an Konzentration. Dabei stellt jede Sekunde neue Ansprüche an den Spieler und kaum eine Situation gleicht der nächsten. Durch Beobachten von Aktion und Reaktion lernen Kinder und Erwachsene, aus Fehlern zu lernen und Konsequenzen zu ziehen. Zwar frustriert der häufige Misserfolg zunächst, umso mehr freut man sich aber, wenn man das Kugel-Labyrinth doch überwinden konnte. Durch diese Parallele zum realen Leben entwickelt sich eine gesunde Form des Ehrgeizes und der Ausdauer.

  

In Zeiten von PC und Spielekonsolen noch immer erfolgreicher Spielespaß

Keine Frage: Die digitalisierte Spielewelt übt einen großen Reiz auf Kinder aus. Hersteller von traditionellem Holzspielzeug haben es dagegen schwer, Kinder zu faszinieren. Eine der wunderbaren Ausnahmen ist das Kugel-Labyrinth. Es ist keine Stromzufuhr nötig, und es sind so zahlreiche Variationen erhältlich, dass keine Langeweile aufkommt. Das Geschicklichkeitsspiel können Sie auf Reisen und ins Restaurant mitnehmen - Ihre Kinder sind damit eine Weile beschäftigt.

  

Aufregendes Spiel in vielen Ausführungen - vom Reisespiel bis zum Balancierboard

Der Effekt ist immer der gleiche: Sobald ein Kugel-Labyrinth in greifbarer Nähe steht, findet sich mindestens einer, der es für sich entdeckt. Die kleinsten Ausführungen werden als Ganzes bewegt, größere Labyrinthe können Sie mit den seitlich angebrachten Griffen in ihrer Lage verändern. Die Spielplatte wird so mehr oder weniger stark über die entsprechende Achse gekippt. Damit erhält die Kugel ihren Antrieb in die richtige (oder falsche) Richtung. Als Magnet-Spiel mit entsprechenden Führungsstiften fällt es den kleineren Spielern leichter, die Kugel erfolgreich zu transportieren. Wieder andere Varianten verfügen über austauschbare Platten und halten mehr Abwechslung bereit. Neue Modelle übertragen die Schulung der Hände auf die Füße: Hier können Sie auf einem Balancierboard bestimmen, welchen Weg die Kugel nehmen soll.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden