Geschenke einpacken für Dummies: So wirst auch du zum Profi

  • 8.345

An Weihnachten hat man viele Päckchen zu verpacken und sie sollen schön unterm Weihnachtsbaum aussehen. Mit diesen Tipps werden deine Geschenke zum Hingucker!

Was muss alles verpackt werden?

Geschenkpapier gibt es mit vielen lustigen, individuellen Motiven

Geschenkpapier gibt es mit vielen lustigen, individuellen Motiven

Zuerst solltest du abchecken, wie viele Geschenke du dieses Jahr verpacken willst, damit dir nicht mittendrin das Geschenkpapier ausgeht und du improvisieren musst. Außerdem solltest du dir überlegen, ob alle Geschenke einen einheitlichen Look bekommen sollen, um ein besonders schönes Bild unterm Tannenbaum abzugeben.

Stilvoll und total angesagt: braunes Packpapier!

Wenn dir Weihnachtspapier zu kitschig ist, dann greif gerne zum Packpapier

Wenn dir Weihnachtspapier zu kitschig ist, dann greif gerne zum Packpapier

Anstatt deine Geschenke einfach lieblos in Geschenkpapier mit kitschigen Weihnachtsmotiven zu wickeln, kannst du dich mit braunem Packpapier kreativ austoben. Das schlichte Papier bietet die perfekte Grundlage für Deko im Retro-Look. Besonders praktisch sind auch kleine braune Papiertüten, die dir Arbeit beim Einwickeln ersparen.

Wie du deine Geschenke wirkungsvoll dekorierst

Namensschilder, Anhänger und co machen das Geschenk viel persönlicher

Namensschilder, Anhänger und co machen das Geschenk viel persönlicher

Da so ziemlich alles zu braunem Packpapier passt, hast du schier unendliche Möglichkeiten. Besonders schön wirken kleine Mistel- oder Rosmarinzweige, die du mithilfe eines roten Geschenkbands aus Stoff am Päckchen befestigst. Süß sehen auch kleine Zuckerstangen, antike Knöpfe oder Glöckchen aus. Damit du nicht vergisst, welches Geschenk für wen gedacht war, kannst du farblich passende Namensschilder anbringen.

Mit winterlichen Fotos Erinnerungen wecken

Weißt du noch damals? Wir erinnern uns alle gerne an gemeinsame Momente zurück

Weißt du noch damals? Wir erinnern uns alle gerne an gemeinsame Momente zurück

Anstelle von Namensschildern kannst du auch dezentere Hinweise anbringen. Einen persönlichen Touch bekommen deine Geschenke mit alten Fotos. Bilder vom Winterurlaub oder das erste Bild von dir und deiner Familie unterm Weihnachtsbaum eignen sich am besten. In Sepia auf Fotopapier wirken sie richtig stimmungsvoll und sorgen vielleicht sogar für die ein oder andere Rührungsträne.

Individuelle Geschenkboxen mithilfe der Serviettentechnik

Misslingt dir das einpacken von Geschenken immer noch? Dann greife zu Boxen

Misslingt dir das einpacken von Geschenken immer noch? Dann greife zu Boxen

Wenn du nicht so begabt darin bist, deine Geschenke formschön einzuwickeln, sind Geschenkboxen aus dünnem Holz eine gute Alternative. Damit diese nicht zu karg wirken, kannst du sie mithilfe der Serviettentechnik verschönern. Dafür benötigst du nur einen Pinsel, Decoupage-Kleber und ausgeschnittene Motive aus Servietten oder dünnem Papier. Vorher kannst du die Holzschachteln auch mit Acrylfarbe bemalen.

Geschenkfiguren für Kinder als süßes Deko-Element

Lustige Socken oder Spielzeug an der Geschenkschleife - die Kids freuen sich!

Lustige Socken oder Spielzeug an der Geschenkschleife - die Kids freuen sich!

Die Geschenkverpackung kann auch Teil des Geschenks sein und die Vorfreude steigern: Besonders Kinder freuen sich über kleine Tierfiguren oder Modellautos, die an den Geschenken angebracht für ein illustres Bild unterm Weihnachtsbaum sorgen. Auf diese Weise sorgt man auch für die Vermeidung von unnötigem Verpackungsmüll, weil die Figuren von den Kindern zum Spielen weiterverwendet werden können.

Personalisierte Christbaumkugeln

Christbaumkugeln kann man ganz ausgefallen und individuell gestalten

Christbaumkugeln kann man ganz ausgefallen und individuell gestalten

Kaum etwas wirkt am Weihnachtsabend so stimmungsvoll wie Christbaumkugeln, die den Schein der Kerzen reflektieren. Kleine Christbaumkugeln aus Kunststoff lassen sich auch hervorragend zum Dekorieren von Geschenken nutzen: Binde jeweils eine Kugel mithilfe eines Geschenkbands am Päckchen fest und versehe die Kugel mit den Initialen der zu beschenkenden Person mithilfe von Buchstabenaufklebern.

Verpack's japanisch: Stoff statt Papier

Mach's wie die Japaner und wickel dein Geschenk in Seidentücher!

Mach's wie die Japaner und wickel dein Geschenk in Seidentücher!

Zum Verpacken von Geschenken eignen sich nicht nur Papier und Geschenkboxen. In Japan hat man aus dem Einwickeln in Stoff eine eigene Kunst namens furoshiki gemacht, die sowohl einfach als auch umweltfreundlich ist. Geeignete Stoffe sind Seidenschals oder hübsche Geschirrtücher, die Teil des Geschenks sind. Auf diese Weise sind besonders Glasflaschen geschützt verpackt.

Um Geschenke zu verpacken, muss man nicht unnötig viel Müll produzieren und kann schon mit einfachen Ideen große Effekte erzielen.