Genau diese 10 Schritte müssen Sie einhalten, um einen Toyota nach Ihrem Geschmack zu finden

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Genau diese 10 Schritte müssen Sie einhalten, um einen Toyota nach Ihrem Geschmack zu finden

Toyota Motor Corporation ist der weltweit größte Hersteller von Automobilen. Die Anfänge der Firma liegen am Beginn des 19. Jahrhunderts. Der nach der ersten Ölkrise aufkommende Trend der 70-er Jahre setzte den Hersteller Toyota, der schon damals auf kleine Kraftstoffsparende Autos Wert legte, an die Spitze der Automobilhersteller. Mit einem Toyota kaufen Sie ein Versprechen von innovativer Technik, Qualität, Zuverlässigkeit und Werterhalt. Mit der Ausführung dieser Punkte versucht Toyota das gute Image der Marke aufrechtzuerhalten – bisher mit Erfolg. Durch die ständige Forschung und Weiterentwicklung punktet Toyota mit Top-Leistung in Sachen Sicherheit und intelligenter Fahrhilfe. Auch auf die Umweltfreundlichkeit legt der Hersteller viel Wert. Zudem bietet Ihnen der Toyota eine große Auswahl verschiedener Modelle an – Sie müssen nur noch eines auswählen.

Die folgenden zehn Schritte sollen Ihnen dabei helfen, alle relevanten Punkte für einen Autokauf durchzudenken und so den für Sie perfekten Toyota-Wagen zu finden.

Schritt 1: Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Wagen-Klassen und einzelnen Modelle

Da Toyota auch in den einzelnen Klassen viele verschiedene Modelle baut, wird nur ein beispielhafter Überblick zur Orientierung gegeben. Die vorgestellten Modelle sind alle auf dem europäischen Markt erhältlich. Es werden noch zahlreiche Sondermodelle- und Typen angeboten, die allerdings nicht für den europäischen Markt bestimmt sind.

Die Kleinstwagenklasse

Der Toyota Aygo ist ein Kleinstwagen mit Steilheck und entweder mit drei oder fünf Türen ausgestattet. Um den Preis niedrig zu halten, wird der kleine Toyota möglichst kostengünstig hergestellt.

Die im europäischen Crash-Test 2005 erreichten vier Sterne wurden 2012 auf drei Sterne herabgesetzt. Da Toyota viel Wert auf Sicherheit legt, ist für 2013 ein Sicherheits-Update geplant.

Der Aygo wird in verschiedenen Ausstattungs-Varianten angeboten. Hier kann der Kunde somit frei wählen und sich für die passenden Extras entscheiden. Das Getriebe erlaubt einen 5-gängigen Manuell-Betrieb oder eine 5-Gang-Automatik und kann als Diesel- oder Benzinmotor verbaut sein.

Mit Höchstgeschwindigkeiten von etwa 155 km/h und einem durchschnittlichen Verbrauch von etwa 4.4 Litern auf 100 km ist der Toyota Aygo ein ökonomischer Allrounder, der besonders für Stadtfahrten aber auch für weitere Strecken geeignet ist.

Die Kleinwagenklasse

Zu den beliebtesten Autos auf dem mitteleuropäischen Markt gehört der Toyota Yaris. Dieses Modell gibt es als drei- oder fünftürige Schrägheck-Variante und als Mini-Van, Yaris Verso genannt.

Die erste Generation des Yaris ist ein Nachfolger des Toyota Starlet. Die 2006 auf den Markt gebrachte zweite Generation punktet vor allem in Sachen Sicherheit: Sie erreicht beim Euro NCAP-Crashtest das Maximalergebnis von fünf Sternen. ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBD), Servolenkung und diverse Airbags sind bei jedem Yaris II-Modell verbaut. Andere Zusätze hängen von der Ausstattungsvariante ab. Beim Yaris III kommen serienmäßig noch ESP, TRC und eine elektronische Servolenkung hinzu.

Die meisten Yaris-Modelle werden mit 5-Gang-Schaltgetriebe oder Automatik hergestellt. Es gibt allerdings auch Autos, die auf sechs Gänge zurückgreifen können. Mit 60-133 PS sind die Yaris-Wagen mittelstarke Autos, die auf sehr niedrige Verbrauchswerte von 4-6 Litern auf 100 km kommen.

Für besonders umweltbewusste Fahrer wurde der Yaris auch als Hybridauto entwickelt.

Die Kompaktwagenklasse

Der Toyota Auris ist ein Nachfolgermodell des Toyota Corolla. Er besitzt ein Schrägheck und entweder fünf oder drei Türen. Der Wagen wird mit Benzin- als auch mit Dieselmotoren gebaut. Der Auris ist ein sehr sicheres Auto und erreichte fünf Sterne im europäischen Crashtest. Er ist bereits serienmäßig sehr gut ausgestattet. Fahrhilfesysteme wie ABS, TRC, VSC und Sicherheitsvorkehrungen wie Airbags, Gurtkraftbegrenzer, Schleudertrauma-Schutz und Kindersitzbefestigungen sind auf jeden Fall vorhanden.

Das Kofferraumvolumen ist mit 354 Litern nicht besonders groß. Dafür verbraucht auch der Auris angenehm wenig Kraftstoff mit einem Durchschnitt von 5-7 Litern auf 100 km. Noch besser schneidet hier natürlich die Hybrid-Version des Auris ab, die bis zu 2 km sogar ganz ohne Sprit auskommt.

Die Mittelklasse

Der Toyota Avensis ist ein besonders zuverlässiges Modell. Er ist mit Stufenheck, Schrägheck und als Kombi erhältlich. Die zweite Generation des Avensis ist das erste Toyota Auto, das komplett aus Europa stammt. Kurzzeitig wurde auch eine Van-Version, der Avensis Verso, auf den Markt gebracht.

Mit bis zu 132 PS erreicht der Avensis eine Höchstgeschwindigkeit von etwa 200 km/h. Die 2009 hergestellte dritte Generation schafft einen Spritverbrauchabbau bei gleichbleibender Leistung, womit der Avensis auf durchschnittlich 6.5 Liter auf 100 km kommt.

Die Motorpalette umfasst jeweils drei Benzin- und drei verschiedene Dieselmotoren. Auch der Toyota Avensis ist ein sehr sicheres Auto, was ebenfalls mit fünf Sternen im Euro NCAP-Crashtest belohnt wird.

Die obere Mittelklasse

Ein Modell der oberen Mittelklasse ist der Toyota Camry. Bereits die Fahrzeuge der dritten Generation, die 1991 produziert wurden, hatten Airbags und ein Vier-Sensoren-ABS System.

Keine Generation dieses Wagens konnte sich allerdings auf dem europäischen Markt wirklich durchsetzen, falls sie überhaupt bis dorthin importiert wurde. In Nordamerika hingegen erfreut sich der Camry großer Beliebtheit und wird auch als Coupé und als Cabrio hergestellt.

Die Coupé-Klasse

Ein sportliches Coupé ist der Toyota Celica. Dieses Modell umfasst insgesamt sieben Generationen. Der elegant und schmal designte Wagen läuft mit Einspritz-Motoren. Es gibt keinen Dieselbetrieb. Mit 180 PS ist der Supra 2.8i der dritten Generation der stärkste Wagen der Celica-Flotte. Der Toyota Supra wurde auch als eigenständiger Sportwagen weiterentwickelt und produziert.

Die Geländewagen-Klasse

Der Toyota Land Cruiser gehört zu den erfolgreichsten Geländewagen. Er wird fünftürig mit Steilheck und auch als Pickup gebaut. Die Land Cruiser sind extrem starke Autos. Das 2008 auf dem Markt gekommene V8 Modell schafft es in 8.2 Sekunden von 0 auf 100 km und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h.

Der Allrad-Antrieb funktioniert über ein sechsstufiges Automatikgetriebe. Der Land Cruiser eignet sich für leichtes und mittelschweres Gelände. Er schafft Wasserdurchfahrten von bis zu 70 cm und kann durch seine Stärke von bis zu 272 PS ein Gesamtgewicht von über drei Tonnen tragen.

Schritt 2: Wählen Sie das Design Ihres Wagens

Sie können in allen Wagenklassen zwischen mehreren Modellen wählen. Das macht die Wahl zwar noch schwieriger, bringt aber gleichzeitig den Vorteil, dass Sie Ihre persönlichen Wunsch-Vorstellungen meist recht genau umsetzen können.

Schritt 3: Möchten Sie einen neuwertigen Toyota-Wagen kaufen?

Es hat Vorteile, sich einen Neuwagen anzuschaffen. Er ist noch in Garantie und Sie haben bezüglich der Ausstattung und des Aussehens Ihres neuen Autos die freie Wahl. Da der Wagen noch nicht gefahren wurde, müssen Sie sich beim Kauf nicht um verdeckte Unfall-Schäden oder Mängel sorgen. Neue Autos sind zudem technisch in der Regel auf dem höchsten Stand.

Schritt 4: Wollen Sie einen Gebrauchtwagen kaufen?

Auch diese Option steht Ihnen natürlich offen. Es gibt eine große Auswahl an gebrauchten Toyota-Autos auf dem Markt. Diese sind wesentlich günstiger als Neuwagen. Da frisch vom Hersteller gelieferte Autos in ihrem ersten Lebensjahr prozentuell gesehen am meisten an Wert verlieren, können Sie sich auch die Anschaffung eines solchen Jährlings überlegen. Auch Vorführmodelle sind in der Regel günstiger.

Bei dem Kauf eines Gebrauchtwagens müssen Sie darauf achten, ein einwandfrei funktionierendes Fahrzeug zu bekommen. Greifen Sie im Zweifelsfall auf die Hilfe eines Profis zurück.

Schritt 5: Wie sieht es mit Unfall- oder Bastlerautos aus?

Wagen dieser Klassifizierung werden zum Teil für wirklich wenig Geld angeboten. Das liegt daran, dass der Verkäufer keine Garantie für etwaige Schäden übernimmt. Dies ist auch der Fall, wenn diese Mängel nicht explizit angegeben waren. Unfallautos gibt es in verschiedenen Beschädigungsstufen, von unschönen Kratzern bis hin zu einem Totalschaden. Wenn Sie ein Auto suchen, mit dem Sie sorglos losfahren können, meiden Sie besser Wagen, die als Unfall- oder Bastlerfahrzeug gekennzeichnet sind.

Schritt 6: Legen Sie viel Wert auf ein sicheres Auto?

Dann sind Sie bei Toyota genau richtig. Denn auch der Hersteller legt Wert auf sichere Fahrzeuge, wie man am ausgezeichneten Abschneiden in Crash-Tests erkennt. Grundsätzlich gilt, dass die Sicherheitstechnik umso besser und ausgereifter ist, je neuer das Modell ist. Schließlich wird ununterbrochen an einer Verbesserung der Sicherheit gearbeitet.

Schritt 7: Liegt Ihnen der Umweltschutz am Herzen?

Toyota arbeitet ständig an neuen Technologien, die den Kraftstoffverbrauch noch weiter senken und den Schadstoffausstoß reduzieren. Sie können auch Hybrid- oder reine Elektrik-Autos von Toyota erwerben und damit Ihren Anteil am Umweltschutz leisten.

Schritt 8: Machen Sie sich über die Innenausstattung Gedanken

Schließlich wollen Sie mit Ihrem neuen Wagen einige Jahre lang glücklich werden. Die Modelle unterscheiden sich nicht nur in ihrem Aussehen, sondern auch durch die Ausstattung. Wobei Toyota bei fast jedem seiner Autos verschiedenste Ausstattungsvarianten anbietet und Ihnen damit die Möglichkeit bietet, die zu Ihren Ansprüchen passende Ausstattung zu wählen. Wenn Sie ein gebrauchtes Auto kaufen möchten, so erkundigen Sie sich ganz genau über die einzelnen Ausstattungsvarianten.

Schritt 9: Wählen Sie die für Sie passende Motorleistung

Natürlich ist es ein berauschendes Gefühl, auf das Gaspedal zu treten und den Wagen unter sich wegziehen zu spüren. Doch die Kraft des Wagens sollte nicht allein danach ausgewählt werden. Für lange Autobahnfahrten, auf denen viel überholt wird, ist es durchaus sinnvoll, sich einen Wagen mit starkem Motor auszusuchen. Für Stadtfahrten und kürzere Strecken können Sie ruhig auf schwächere Modelle zurückgreifen und mit ihnen Steuer und Benzingeld sparen.

Schritt 10: Stellen Sie sicher, dass Sie notfalls auch Ersatzteile bekommen können

Da Toyota eine sehr große Herstellerfirma und an weltweiten Standorten vertreten ist, sollte das Liefern von Ersatzteilen in eine der Filialen eigentlich kein Problem sein. Noch günstiger ist es oftmals aber, wenn Sie sich selbst nach Ersatzteilen und Zubehör umsehen. Bei eBay können Sie Preise vergleichen und sich Original-Bauteile von Toyota direkt nach Hause liefern lassen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden