Gemütlich und stylish - darauf kommt es bei der Wahl von Jungennachtwäsche an

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Gemütlich und stylish - darauf kommt es bei der Wahl von Jungennachtwäsche an

Vorteile bequemer Nachtwäsche

Nachtwäsche für Jungs erfüllt verschiedene Zwecke. Zum einen soll sie natürlich ein bequemes Kleidungsstück für die Nacht sein, in dem es sich gut schlafen lässt, und zum anderen muss sie Kinder begeistern, damit abends gern ins Bett gegangen wird. Modernes Schlafzeug sollte deshalb vor allem stylish sein, doch auch auf die Wahl der richtigen Materialien und Schnitte kommt es an. Bei der Auswahl der richtigen Nachtwäsche für Jungs sind einige Aspekte zu beachten, natürlich spielt auch das Alter des einzukleidenden Jungen eine wichtige Rolle.

Statt spezieller Nachtwäsche wird als Schlafzeug oft Jungenunterwäsche verwendet. Im Sommer ist dieser Ersatz eine tolle Alternative und der Wunsch, in heißen Nächten nur in Unterwäsche zu schlafen, ist verständlich. Dennoch empfiehlt es sich, richtiges Schlafzeug für Jungen zu verwenden. Die Nachtwäsche hat zum einen den Zweck, die Bettwäsche vor schneller Verschmutzung zu schützen, denn sie nimmt beispielsweise Schweiß effektiv auf. Zum anderen ist Nachtwäsche für Jungs aber auch besonders komfortabel geschnitten: Weite Shirts und weite Hosen bieten Ihrem Jungen ein hohes Maß an Bequemlichkeit und Bewegungsfreiheit. Auch bei vielen nächtlichen Bewegungen und starkem Hin- und Herwälzen im Traum kneift und drückt der Schlafzeug nicht. Die Materialien sind deutlich weicher als bei normaler textiler Oberbekleidung für den Tag; oftmals sind sie auch dünner. In der kalten Jahreszeit hat die Nachtwäsche die zusätzliche Aufgabe, in Ergänzung zur Bettdecke vor Kälte zu schützen. Und sollte Ihr Kind einfach nicht müde werden, bietet Nachtwäsche für Jungs auch beim Spielen und Rumtoben idealen Tragekomfort.

Jungennachtwäsche für Babys

Neugeborene schlafen viel während des Tages. Weil es oft nicht sinnvoll und vielfach auch nicht möglich ist, dem Baby vor dem Schläfchen noch einen Schlafanzug anzuziehen, gibt es für Babys bequeme Strampelanzüge. Diese Einteiler werden über einem Body getragen. Für alle kurzen Nickerchen am Tag ist diese Bekleidung für kleine Jungs im Babyalter genau das Richtige. Sie als Eltern ersparen sich damit ein ständiges An- und Ausziehen und der Kleine ist dennoch kuschelig warm und gemütlich verpackt. Bodys und Strampler gibt es in ansprechenden Sets.

Für den Nachtschlaf empfiehlt es sich aber auch, bereits sehr kleine Babys an ein festes Abendritual zu gewöhnen. Dazu gehört, dass der Junge abends im Bad ausgezogen und gewaschen wird. Anschließend wird er in Schlafzeug eingekleidet. Bei Babys, die ihre Körperwärme noch nicht gut halten können und leicht auskühlen, sind Einteiler wie Overalls als Schlafbekleidung zu empfehlen.

Einteiliges Schlafzeug für ganz kleine Jungs

Für die ersten Lebensmonate und im Winter sind lange Einteiler angeraten. Sie können bei den Schlaf-Overalls für Babys zwischen verschiedenen Modellen wählen. Es werden im Wesentlichen zwei Varianten unterschieden: Overalls mit und ohne Fuß. Für welche Art Einteiler Sie sich entscheiden, sollten Sie vom Kind abhängig machen. In Bekleidungspaketen sind oftmals beide Varianten enthalten. Beim Kauf eines dieser Pakete haben Sie die Möglichkeit, Einteiler mit und ohne Fuß zu testen, was für Ihren Jungen das Richtige ist. Bei einer Nachtwäsche ohne Fuß können Sie im Bedarfsfall Socken ergänzen. Allerdings sollten Sie bedenken, dass viele Babys sich diese Socken wieder ausziehen und dann nachts mit eiskalten Füßchen im Bett liegen. Für diese Kinder sind Overalls mit Fuß unter Umständen die bessere Wahl. Diese haben aber den Nachteil, dass die Kleinen schneller herauswachsen; Modelle ohne Fuß passen deutlich länger. Bei einem einteiligen Schlafzeug sollten Sie bei Jungen im Wickelalter unbedingt darauf achten, dass das gewählte Modell im Schritt zu knöpfen ist. Wenn nachts einmal die Windel gewechselt werden muss, gibt es nichts Unangenehmeres für Sie und Ihren kleinen Jungen, als komplett aus- und wieder angekleidet zu werden. Mit einem knöpfbaren Schritt können Sie Ihr Baby beim Wickeln oben im Bauchbereich zusätzlich mit einer Decke zudecken, dann wird es schön warmgehalten und protestiert mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr gegen diese Reinigungsmaßnahme.

Zweiteilige Schlafzeugvarianten

Auch für kleine Babys gibt es bereits Schlafzeug, das aus zwei Teilen besteht. Bei Kindern ohne Windel ist das sehr sinnvoll. Morgens nach dem Aufstehen kann das Kind allein oder mit kleiner Hilfe direkt auf die Toilette gehen, ohne dass es aufwendig aufgeknöpft und ausgezogen werden muss.

Nachtwäsche in Kurz und Lang

Auch zweiteilige Nachtwäsche für Jungs ist in verschiedenen Modellvarianten erhältlich. Unterschieden wir generell zwischen Schlafzeug für den Sommer und solches für den Winter. Für die kalte Jahreszeit ist lange Nachtwäsche im Angebot. Die Sets bestehen wahlweise aus langen Pyjamahosen mit einem langärmeligen Oberteil oder aus einer langen Hose mit einem kurzärmeligen Oberteil. In Schlafräumen, in denen es auch im Winter nicht zu kühl ist, eignet sich auch letztere Variante sehr gut. Sollten Sie genau das als das Richtige für Ihren Jungen empfinden, aber einmal kein passendes Set finden, das Ihnen vom Design her zusagt, so können Sie zur einzeln erhältlichen Pyjamahose oder einer aus einem anderen Set auch einfach ein T-Shirt für Jungs kombinieren. Für Jungen, die leicht frieren, können Sie zu jedem Schlafanzug Wollsocken oder normale Socken ergänzen.

Für den Sommer sind kurze Pyjamas für Jungs die richtige Wahl. Die Hosen sind in verschiedenen Längen erhältlich: Bermudas, die bis zum Knie gehen, oder sehr kurze Shorts stehen zur Wahl, und können abhängig von den jeweiligen Temperaturen angezogen werden. In Sets sind als Oberteile meist solche in T-Shirt-Form enthalten. Eine Alternative bilden ärmellose Shirts. Ersatzweise kann zur Pyjamahose auch einfach ein Unterhemd getragen werden.

Das beste Material für Jungennachtwäsche

Wie auch bei der Unterwäsche sollten Sie bei der Nachtwäsche für Jungs auf Qualität achten. Hochwertige und vor allem möglichst natürliche Materialien sollten den Hauptbestandteil des Stoffes ausmachen. Besonders empfehlenswert ist Baumwolle. Diese gibt es in unterschiedlicher Webart, sodass sich die Textilien anders anfühlen und für verschiedene Zwecke geeignet sind. Häufig ist Baumwolle sehr dicht verwebt und erzeugt so einen Stoff, der deutlich wärmender aber auch fester ist. Ist sie lockerer und mit dünneren Fäden verwebt, so ist die Baumwolle besonders leicht und dünn. Auch Jerseystoffe sind für Schlafzeug eine gute Wahl, da sie besonders kuschelig sind. Alle natürlichen Materialien oder solche mit einem hohen Anteil an Baumwolle sind besonders atmungsaktiv und verhindern ein übermäßiges Schwitzen und damit einen hohen Flüssigkeitsverlust in der Nacht.

Nachtwäsche wird direkt auf der Haut getragen. Es ist deshalb von großer Bedeutung, auf schadstoffgeprüfte Textilien zu achten. Das Siegel „Textiles Vertrauen“ wird nur für Kleidungsstücke verliehen, die dem Ökotex-100-Prinzip gerecht werden. Vorsichtig sollten Sie bei extrem farbiger Kleidung sein, die bunten Töne stecken oftmals voller chemischer Farben und bergen damit das Risiko von Hautirritationen. Wäsche, die bereits häufiger gewaschen wurde, ist hingegen kaum mehr schadstoffbelastet. Das ist ein Grund, warum viele Eltern für ihre Kinder gebrauchte Textilien bevorzugen. Eine Alternative bilden Kleidungsstücke von Labels, die rein organische Kleidung vertreiben. Die dafür verwendeten Materialien wie Baumwolle, Leinen oder ähnliche Stoffe werden unter streng kontrollierten ökologischen Bedingungen angebaut und weiterverarbeitet. Die Anschaffung dieser Kleidungsstücke ist oft teurer als konventionelle Textilien, aber die Anschaffung lohnt sich insbesondere dann, wenn Ihr Junge zu allergischen Reaktionen der Haut neigt oder aber Sie bevorzugt organische Nachtwäsche für ein besseres Gefühl kaufen möchten.

Einige Vorschläge für schicke Nachtwäsche

Welches Design die Nachtwäsche für Ihren Jungen haben soll, hängt stark von den Interessen und dem Geschmack Ihres Kindes ab, aber natürlich auch vom Alter. Für ein Baby wird überwiegend Ihr Geschmack zur Auswahl der passenden Nachtwäsche ausschlaggebend sein. Als Rat sei gegeben, dass Muster mit starken Farbkontrasten und verschiedenen Motiven wie beispielsweise kleine Sternchenprints oder andere kleinteilige Bilder den Sehsinn der ganz Kleinen anregen. Aus diesem Grund sollten Sie mehrfarbige oder gemusterte Schlafanzüge unifarbenen vorziehen. Kleine Jungs mögen sich am liebsten den ganzen Tag mit ihren Helden umgeben. Bagger, Autos, Motorräder oder spezifische Figuren, die sie aus Filmen oder Büchern kennen, sollen nicht nur die Bekleidung am Tag verzieren, sondern auch das Schlafzeug. Der Widerstand abends in die Nachtwäsche zu schlüpfen ist meist weniger gering, wenn dieses in ansprechendem Design gehalten ist. Ältere Jungs und Jugendliche bevorzugen unifarbenes Schlafzeug. Die Kombination aus einer Pyjamahose mit Karomuster, Streifen oder einer Einzelfarbe und einem Shirt der Lieblingsband wird von vielen gern getragen. Eine Alternative bietet ein lässiges Rippshirt, das zur Hose angezogen wird.

Finden Sie für Ihren Jungen nicht das richtige Schlafzeug, das genau das Motiv hat, was Ihr Kind möchte, dann wählen Sie ein schlichtes, einfarbiges Set und werten dieses mit einem Bügelbild, das Ihr Kind aussucht, auf.

 
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber