Gelkamin und Bio-Ethanol

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo, ich habe einen Gelkamin gekauft. Ein sehr schönes Teil aus Granit. (nicht hier bei Ebay, sondern woanders) Nun kann man diesen ja sowohl mit Brenngel, als auch mit Bio-Ethanol betreiben. nach intensiven Recherchen haben wir uns für die flüssige Variante entschieden. Allerdings gebe ich den guten Rat, so hochprozentig wie möglich zu verwenden. Wir haben hier einige Liter 96 %iges Ethanol und ich muss sagen, man riecht schon was. Schon beim Öffnen der Flaschen merkt man den intensiven Spiritus-Geruch und beim Verbrennen auch. Man kann es vergleichen mit dem Geruch, wenn man einen ganzen Abend Fondue oder ähnliches macht. Das riecht dann auch so. Jetzt machen wir das vorhandene Ethanol noch leer und dann werde ich mir 100%iges, bzw. 99,9% iges besorgen. Ich hoffe dann, dass das wirklich ohne Geruch verbrennt.
Wer noch wissen möchte, ob der kamin auch "heizt"...jein. Also wir machen ihn immer erst abends ab 19.00 Uhr an, also wenn unsere kleine Tochter im Bett ist (Vorsichtsmaßnahme). Unser Wohnzimmer hat so um die 20,5 Grad und wenn der Kamin dann läuft, wird diese Wärme auch gehalten, ohne dass die Heizung weiterläuft. Es spart also schon den abendlichen heizungsbetrieb. Aber nur im Wohnzimmer. Der Kamin, den wir haben, ist auch nicht sooo groß (Eckkamin), es gibt hier bestimmt auch grössere varianten. Und wir lassen Ihn im Moment immer nur so 2-2,5 Stunden an, weil unser Brennbehälter, der dabei war, nur 0,6 L fasst. Ein größerer Behälter bringt vielleicht auch mehr. (größeres Flammenbild und längere Dauer). Es ist aber doch mehr zur dekoration, als zum Heizen. Wer mal schauen möchte:

http://www.youtube.com/watch?v=7lVgclgHhE0



So, ich hoffe, ich konnte etwas helfen.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden