Geld von Betrügern und Abzockern zurückholen

Aufrufe 15 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Jeder von euch kennt es, man hat das Geld überwiesen und man bekommt keine ersteigerte Ware zugesendet. Um auf soetwas vorbereitet zu sein gibt es 2 Möglichkeiten:

1. Bevor Ihr etwas bei jemanden kauft schaut Euch seine Bewertungen an, diese ist sehr oft hilfreich und Ihr könnt daran erkennen wie viele negative Bewertungen der Käufer hat. Sollte der Verkäufer mehr als 2 bis 4 negative Bewertungen in einem Monat bekommen haben, so lasst es lieber sein mit dem Kauf und schaut Euch bei jemand anderen um. Zudem könnt Ihr ja auch mit dem anderen Käufer Kontakt aufnehmen, der dem Verkäufer eine negative Bewertung abgegeben hat.

Das jetzt einmal worauf Ihr bei dem Kauf achten solltet. Wichtig: Immer die Artikelbeschreibung vor einem Gebot durchlesen, diese muss nicht mit der Überschrift übereinstimmen, wichtig ist nur das was in der Auktion selbst geschrieben steht.

2. Wie kann ich mein Geld wieder zurückholen ohne den lästigen Käuferschutz von Ebay beantragen? Das ist eigentlich ganz einfach. Über den Käuferschutz bekommt Ihr nie das komplett bezahlte/ überwiesene Geld erstattet. Dieses ist immer nur anteilig. Bei 100 Euro bekommt Ihr gerade mal 25 Euro als Gutschrift von Ebay erstattet, also nicht wirklich viel, wenn man überlegt das man mal eben 75 Euro Verlust hat. Bis 25 Euro bekommt Ihr vom Ebaykäuferschutz nichts erstattet und geht leer aus. Macht es euch doch ganz einfach.

 Alle teuren Artikel ( ab 100 Euro) würde ich euch empfehlen keine Online Übeerweisung zu tätigen, denn das Geld würdet Ihr im Falle eines Streites mit dem Verkäufer nicht mehr wiedersehen. Wenn Ihr etwas bei jemanden ersteigert hat und Euch nicht wirklich sicher seit, da er schon mehrere negative Bewertungen hat, so nehmt die Zahlung per Überweisung bei Eurer Bank direkt vor, also nicht online.

 Diese Überweisung könnt Ihr im Gegensatz zu einer Online Überweisung innerhalb von 6 Wochen ohne Angaben von Gründen zurückbuchen und Ihr habt Eurer Geld wieder.

Wichtig: Das dürft Ihr aber nicht einfach ohne Grund machen, dieser Fall trifft nur ein, wenn Ihr nachweisen könnt das Ihr nichts ersteigertes bekommen habt, oder der Verkäufer sich nach Zahlungseingang Eures Geldes nie mehr gemeldet hat.

Wie gesagt, das Bewertungsprofil sagt schon einiges aus, oder auch wenn jemand nur 5 Bewertungen hat und davon schon 3 negative. Da sollte man schon vorsichtig sein, am besten lasst Ihr da wo es offensichtlich ist Eure Finger weg. Besser ist besser, aber wie gesagt, Ihr könnt Euch unter Umständen auf diesem genannten Weg das Geld ohne Probleme dann zurückbuchen lassen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden