Gelber dreiblatt Tauchscooter (Nachbau)

Aufrufe 28 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Habe mir den gelben nachgebauten Tauchscooter ersteigert und auch sogleich getestet. Mein Fazit für alle die sich einen riesen Spaß im Wasser davon erwarten: Schraubt Eure Erwartungen nicht zu hoch. Ich persönlich (90 Kilo) würde ihn eher als lustige Schwimmhilfe bezeichnen. Verarbeitung und Technik sind durchweg gut und durchdacht, obwohl das Laden des Akkus jedesmal die Demontage des Gerätes bedeutet.

Ein Tip, der bei mir etwas gedauert hat :-) (Anleitung nur auf englisch) Zum Entfernen der Kappe werden zwei schwarze Laschen um 180 Grad nach oben gedreht und diese müssen dann seitlich RAUSGEZOGEN werden. Das ist schlecht beschrieben und die erste viertel Stunde versucht man vorsichtig die Kappe zu lösen ohne sie zu beschädigen, was absolut nicht funktioniert. Verschlußlaschen SEITLICH RAUSZIEHEN.

Meine Kinder (7 und 11 Jahre) haben allerdings einen heiden Spaß damit und das Gerät erscheint mir so sicher, daß ich sie bedenkenlos damit rumfahren lasse.


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden