Geheimrezept!

Aufrufe 90 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ich habe lange überlegt, ob ich meine geheime Quelle von Energie, Kreativität und Tatkraft tatsächlich verraten soll.
Aber dann habe ich mich entschlossen, der freundlichen ebay-Gemeinschaft zu verraten, was mein "Zaubertrank" ist.
Denn ich glaube an das Gute im Menschen.

Da ich leider nicht (wie Asterix) als Kind in den Zaubertrank gefallen bin, muß ich ihn ab und an - als mein eigener Miraculix - selber brauen.
Und wie Obelix gelegentlich - zu ganz besonderen Anlässen - diesen Zaubertrank zu mir nehmen.


Mein Geheimrezept!

Wie schon erwähnt ( => Anregungen für ein gesundes Kraftfrühstück ) ist die ganze Zauberei eine Frage der Ernährung.

Du bist, was Du ißt!


Manchmal kann man nichts kochen (auf Reisen, während der Arbeit, bei Stromausfall).
Dann ist es immer gut, ein kleines gefülltes Schraubglas mit dem Zaubertrank dabeizuhaben.

Meines enthielt vorher Honig, ein ganz normales, sauber gespültes Honigglas des Deutschen Imkerbundes.



 



Was ist drin?

Ganz einfach:
  • gekeimte braune (ungeschälte) Linsen (kurz gekocht)

  • Wasser

  • Essig

  • Kräutersalz




Schritt 1
  • Linsen keimen lassen
  • Dauer 2-3 Tage, sie sollen noch keine Blätter entwickeln, also dunkel stellen
  • regelmäßig abbrausen/spülen, um Schimmelbefall zu vermeiden
  • nicht keimende Linsen aussortieren (wegen Fäulnis)

Schritt 2
  • Ernte waschen
  • in einem Topf mit Wasser kurz(!) aufkochen max. 1 Minute
  • einen kräftigen Schuß Essig dazu (1 Teil Essig zu drei Teilen Wasser, 1:2 geht auch, wer es sauer mag) 
  • ein bis zwei gehäufte Kaffelöffel Kräutersalz zugeben

Schritt 3
  • abkühlen lassen
  • in (wasserdichte!) Schraubgläser füllen
  • im Kühlschrank lagern (nach meinen Erfahrungen bis zu 4 Wochen)

Schritt 4
  • als "snack" zwischendurch oder
  • bei "Heißhunger"-Attacken
  • einen Eßlöffel dieser sauren Linsen kauen

Wichtig ist dabei:

die jeweils im Mund befindlichen Linsen solange kauen, bis sie "süß" schmecken!
Dies erfolgt durch eine Umwandlung der Stärke in Zucker durch die Enzyme im Speichel.
Dadurch sind die Linsen optimal vorverdaut und blähen nicht.



Ich kenne Menschen, die haben damit ihre Sucht nach Süßigkeiten geknackt.
Immer dann, wenn sie Heißhunger auf Süßes hatten, aßen sie einen Löffel von diesem Zaubermittel.


Einfach mal ausprobieren, ist gesund und schmeckt.
Und kostet praktisch nichts.


Guten Appetit! Und allzeit einen kräftigenden Zaubertrank!



Weitere Infos von "fraktale_muster" folgen in Kürze
(bitte unterscheiden von den neuen fake-Namen wie "fraktale_monster" oder "fraktale_muster_123"):



Das eBay-Mitglied " fraktale_muster" ist u.a. Mitglied bei:

   

 

   




Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber