eBay
  • WOW! Angebote
  • Jetzt shoppen

Gefrierfach abtauen - so geht's schneller

t-online.de
Von Veröffentlicht von
Gefrierfach abtauen - so geht's schneller
. Aufrufe . Kommentare Kommentar
 

Kühlschränke müssen hin und wieder abgetaut werden. (ferlistockphoto/iStock/Copyright: Thinkstock)

 

Wohl jeder kennt das: Die Eisschicht im Gefrierfach wächst und mit ihr das schlechte Gewissen – und die Stromrechnung. Eigentlich müsste man mal wieder abtauen. Wäre das nur nicht immer so viel Arbeit. Und wohin überhaupt mit dem Kühlgut? Mit diesen einfachen Tipps ist das Fach ruck zuck und völlig stressfrei abgetaut.

Zunächst einmal ist die Außentemperatur ein willkommener Helfer. Wenn das Thermometer unter null Grad fällt, kann man Gefriergut bequem auf dem Balkon oder im Garten zwischenlagern.

Handtuchtrick hält länger kühl

Die Zeit kurz vor einem längeren Urlaub eignet sich ebenfalls. Da sind Kühlschrank und Eisfach meist so leer, dass eine Picknick- Kühlbox ausreicht, um die Lebensmittel kalt zu halten. Wer die Box noch in ein dickes Handtuch wickelt und anschließend in den Keller stellt, kann sich sicher sein, dass nichts auftaut.

Bevor es mit dem eigentlichen Abtauen losgeht, sollte der Kühlschrank ausgeschaltet werden. Andernfalls könnte das Thermostat auf die plötzliche Wärme mit erhöhter Kühlleistung reagieren und dabei überhitzen.

Ein vereistes Gefrierfach braucht mehr Strom. (Janis Smits/ iStock/ Copyright: Thinkstock)

Während des Abtauens müssen die Lebensmittel kühl gelagert werden. (Prudencioalvarez/ iStock/ Copyright: Thinkstock)

Das herausgelöste Eis fängt man mit einer Fettpfanne auf. (Alexandru Dobre/ iStock/ Copyright: Thinkstock)

Welche Methode eignet sich für wen?

Wer ausreichend Zeit und das Kühlgut hinreichend verstaut hat, lässt die Kühlschrank- und Gefrierfachtür nun einfach offen. Das Eis taut langsam ab und man muss am Ende nur noch das Tauwasser aufwischen.

Schneller geht es mit einem Föhn. Der wird aus einiger Entfernung auf das Gefrierfach gehalten und taut das vereiste Fach innerhalb kürzester Zeit ab.

So geht es schnell und bequem

Wer es bequemer mag, stellt einfach einen kleinen Topf mit kochendem Wasser ins Eisfach. Die Tür sollte dann geschlossen werden, damit sich der warme Dampf optimal ausbreiten kann.

Das sich bildende Tauwasser kann mit einem dicken Frottierhandtuch abgewischt werden. Wer viel Eis zu tauen hat, stellt besser eine Fettpfanne auf den Boden des Kühlschranks. So wird das Wasser aufgefangen und kann nicht auf den Küchenboden laufen.

Zum Schluss ordentlich auswischen

Ist das Gefrierfach abgetaut, lohnt sich vor dem Einräumen der Lebensmittel eine gründliche Reinigung. Einfach ein sanftes Reinigungsmittel auf ein feuchtes Tuch geben und alle Fächer ordentlich auswischen. Schon sind Kühlschrank und Eisfach wie neu.

Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü