Gefahr aus Babyflaschen

Aufrufe 17 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Die meisten Babyflaschen bestehen aus Polycarbonat. Polycarbonat ist ein relativ preiswerter und leicht zu verarbeitender Kunststoff.
Was uns die Kunststoffindustrie allerdings verschweigt ist, dass Polycarbonat einen für Babys gefährlichen Stoff in die Nahrung abgibt: Bisphenol A.

Seit Jahren wissen wir es: das Bundesumweltamt, Ökotest, die ARD-Sendung Kontraste und viele andere haben in zahlreichen Veröffentlichungen vor den Gefahren von Bisphenol A in Babyflaschen gewarnt. In Japan und in San Francisco sind Babyflaschen aus Polycarbonat wegen der Gefahren von Bisphenol A verboten.

Schon in kleinsten Mengen kann BPA die Fruchtbarkeit beeinträchtigen, das Erbgut verändern und die Gehirnfunktion schädigen.

Bisphenol A wirkt auf den Körper wie das weibliche Hormon Östrogen. Babys reagieren sehr empfindlich auf geringste Hormoneinflüsse, weil deren Hormonsystem noch nicht ausgereift ist. Säuglinge befinden sich außerdem in einer Wachstumsphase, die stark hormongesteuert ist. Ihr Körper kann nicht zwischen echten und hormonähnlichen Substanzen wie Bisphenol A unterscheiden.

Um mehr über das Thema zu erfahren, googeln Sie nach "Bisphenol A Babyflaschen".



Babyflaschen ohne Bisphenol A

Babyflaschen aus Glas enthalten selbstverständlich kein Bisphenol A. Glasflaschen sind aber leider sehr schwer und können, wenn sie unglücklich fallen, zerbrechen.

Es gibt aber auch Plastikbabyflaschen, die kein Bisphenol A enthalten:

Babyflaschen aus Polypropylen (PP)

Die preiswerte Variante: Babyflaschen aus PP sind kaum teurer als Babyflaschen aus Polycarbonat (PC), enthalten aber kein Bisphenol A.
PP ist allerdings relativ weich und altert vergleichsweise schnell und verformt sich bei zu hoher Temperatur.
Babyflaschen aus PP gibt es u.a. von Medela und von BfreePlus.

Babyflaschen aus Polyamid  (PA)

PA hat verglichen mit PP eine höhere Steifigkeit, Härte und Festigkeit. Es ist weniger temperaturempfindlich und länger haltbar.
Babyflaschen aus PA sind allerdings auch teurer als Babyflaschen aus PP.
Babyflaschen aus PA gibt es von BfreePlus.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden