Gefahr Gartenteich: Fischreiher und Katzen und Algen!

Aufrufe 44 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Teich angelegt, Fische eingesetzt?

Schon tauchen die ersten Räuber auf: Katzen und Fischreiher!

Dies ist bei mir nie zu einem Problem geworden! Ich lebe in einer ländlichen Gegend, zu der außerdem noch ein großer See gehört, in dem sich viele Fischreiher angesiedelt haben sowie ein Fluß an unserem Dorf vorbeiläuft. Etliche Bauern leben im Dorf, natürlich gehört zu einem Bauernhof auch eine oder mehrere Katzen.

Mein Teich wurde unmittelbar unter einer Hängeweide angelegt, das Grundstück ist zudem mit Tujas eingezäunt. Zum weiteren Schutz habe ich zur Grundstücksmitte hin Bambus gepflanzt sowie Pampas und Gräser.

Graureiher, die täglich über unser Dorf streifen, können durch die hohe Bepflanzung meinen Gartenteich nicht erblicken. Also: möglichst geschützt den Teich errichten oder wenn schon vorhanden, höhere Randbepflanzungen anlegen. Macht ja auch optisch sehr viel her und gibt dem Teich eine besondere Note. Außerdem sollte jeder Fischteich halbschattig liegen, damit Algenwuchs nicht überhand nimmt. Seit Jahren habe ich ohne Chemiezugabe eine glasklare Wasserqualität!

Sollte man zudem noch Hundebesitzer sein: einfach den Hund auch zu den Abendstunden und vor dem Zubettgehen noch einmal in den Garten lassen! Der Hund bewacht sein Revier und Störenfriede haben keine Chance.

Was das Problem mit den räuberischen Katzen anbelangt: auch hier eine einfache und wunderschöne Hilfe: ich habe meinen Teich mit größeren Kieselsteinen und Felsbrocken (die ich übrigens aus unserem Fluß selbst herausgeholt habe, aber in jedem Kieswerk für billiges Geld zu erhalten sind) umrundet.  Die Katze ist zwar ein hervorragender Kletterkünstler: aber durch die Erhöhung zum Wasser hin hat sie keine Möglichkeit mehr, einen Fisch zu fangen.

Selbst unsere Nachbarskatzen haben hier aufgegeben!

Einer meiner Nachbarn hat diesen Rat nicht befolgt: er versetzte seinen Teich in die pralle Mittagssonne, weil er keine Lust mehr hatte, ständig Blätter von seinem Baum herauszukäschern. Fazit: enormer Algenwachstum. Randbepflanzung = Null. Reiher und Katzen treiben tagtäglich ihr Unwesen.

Dabei kann man mit wunderschöner, einfacher Gestaltung sämtliche Probleme aus der Welt schaffen!

Noch Fragen oder Tipps erforderlich? Einfach anmailen. Beratung schnell und kompetent für alle Probleme rund um Ihren Gartenteich, Heimtiere (Hund, Katze, Kaninchen, Frettchen).

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden