eBay
  • WOW! Angebote
  • Jetzt shoppen

Gefälschte AMD Sempr. 2800+ Remarked Geode SDA2800DUT3D

Von Veröffentlicht von
Gefälschte AMD Sempr. 2800+ Remarked Geode SDA2800DUT3D
. Aufrufe . Kommentare Kommentar . 3 Leserwertungen
Es geht um den Prozessor AMD Sempron 2800+ mit der Bezeichnung SDA2800DUT3D für Sockel A mit Thoroughbred-B Kern.

Seit 2006 sind - nicht nur in zwielichtigen Vertriebskanälen - gefälschte AMD Sempron CPUs im Umlauf. Sie werden auch heute noch
auf eBay etc. verkauft und das mutmaßlich zum Großteil (Die CPU wird mindestens seit 2006 nicht mehr hergestellt). Es besteht also eine
höhere Wahrscheinlichkeit eine Fälschung zu erwerben und man sollte die Echtheit unbedingt überprüfen. Auch im Einzelhandel bei namhaften
Händlern wurden schon solche Fälschungen verkauft.

Die Fälschung

Die CPUs sind nicht komplett gefälscht, sondern basieren auf einer anderen AMD CPU namens Geode NX 1750. Diese wird mit wesentlich
geringeren Spezifikationen betrieben als der echte Sempron. Dadurch benötigt die Fälschung sehr viel mehr Strom und wird heißer als das
Original (System-Instabilitäten und Schäden können die Folge sein).

AMD Sempron 2800+ (Original): FSB 333 Mhz, 2.0 Ghz, 1.60 V Kernspannung
AMD Sempron 2800+ (Fälschung): FSB 333 Mhz, 2.0 Ghz, mehr als 1.60 V Kernspannung (~1,70 V+)
AMD Geode NX 1750 (Basis f. Fälsch.): FSB 266 Mhz, 1.4 Ghz, 1.25 V Kernspannung !

(Eine Fälschung des SDC2800DUT3D ist unwahrscheinlich, da hier der Thorton Kern Verwendung findet
und vermutlich die Fälschung dann nicht korrekt als Sempron 2800+ erkannt würde, da die Geode Basis
der Fälschung einen Thoroughbred-B Kern besitzt. Mehr siehe [3])

Erkennungsmerkmale

Bilder zu den Manipulationen unter [1] am Ende.

mögliche Indizien:
- Instabilität des Systems
- plötzliches Abschalten des Systems
- sehr hohe CPU Temperatur
- auch schon gesehen: geschmolzene Gummipuffer auf PCB

sehr starke Indizien:
- PCB Version 28104 (senkrecht rechts neben schwarzem Beschriftungsfeld)
- Brücken bei L6 sind unterbrochen (die Bezeichnungen sind golden aufgedruckt, Unterbrechung erkenntlich durch dunkle Flecken)
- Manipulation an Bücken L8 und L11 (L8 darf keine dunklen Flecken haben; Manipulation meint nachträgliche Öffnung bzw. Schließung durch winzige Bohrungen)
- Manipulationen (kleine Bohrungen) an anderen Brücken
- Der Schriftzug Sempron ist billig / ungleichmäßig und das kleine p steht evt. über die anderen kleinen Buchstaben hinaus (siehe Bilder unter [1])

Beweise:
- Die CPU wird automatisch mit weit mehr als 1.6 V Kernspannung erkannt und betrieben (~1.70 V+)
- Der Schriftzug AMD Geode lässt sich unter dem Sempron Schriftzug erkennen (nicht unbedingt immer sichtbar!)

Fälschung erkannt?

Wenn Sie eine mögliche Fälschung erkannt haben, sollten Sie unbedingt mit ihrem Händler Kontakt aufnehmen und
Bilder von der CPU anfertigen, auf denen die Merkmale erkennbar sind (Bei dem Geode Schriftzug ist das aber
nahezu aussichtslos). Eventuell sollte auch eine Rechtsberatung in Anspruch genommen werden, um auf Nummer sicher
zu gehen.

Nach Angaben Dritter sollte die CPU nicht einfach zu AMD zur Überprüfung gesendet werden, da sie dort wohl
als Beweismittel ohne Entschädigung einbehalten wird. Die entsprechende Kontaktstelle bei AMD unter [4] oder [5].

Mehr Informationen

[1] http://fab51.com/cpu/guide/attention_sda-sep2006-e.html
[2] http://www.heise.de/newsticker/meldung/Erneut-Hinweise-auf-gefaelschte-AMD-Prozessoren-110537.html
[3] Die AMD CPUs der erwähnten Serien besitzen keine interne Modellnummer, sondern werden durch ihre
erkannten Spezifikationen identifiziert. Deshalb wird der eigentliche Geode NX 1750 nach der Modifikation als
Sempron 2800+ erkannt - beide CPUs besitzen etwa den Thoroughbred-B Kern.
[4] http://www.amd.com/de-de/Weblets/0,,7832_12526,00.html
[5] antifraud@amd.com
Alle Angaben ohne Gewähr.
Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü