Gebrauchte Kaminöfen !!!!!!!! Wichtig

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Betrifft : Gebrauchte Kaminöfen !!!!!!!!
Habe es aus dem Internet übernommen um es noch einmal ins Gewissen zubekommen !!!!

Häufige Fragen: Erstellt: (21.04.2012) - Letzte Aktualisierung: (09.11.2012) - Geschrieben von Dieter Klaucke

Darf ich gebrauchte/ antike Öfen ohne Zulassung/ Prüfgutachten verkaufen?

Warnung vor dem Kauf gebrauchter Heizungsanlagen für Öl, Gas und Festbrennstoffe.

Tatsächlich werden in den bekannten Internetauktionsplattformen, wie ebay.de oder ebay-kleinanzeigen.de und anderen, gebrauchte Heizungsanlagen für Öl, Gas, und Festbrennstoffe, wie Kohle, Koks und Holz verkauft.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz dürfen in Gebäuden ( Wohngebäuden, gewerblichen Gebäuden) nur Heizungsanlagen installiert werden, die die heutigen  Normen erfüllen.

In Deutschland regelt das die BImSchV. und das BImSchG., Bundesimmissionsschutzgesetz, die Landesbauordnungen, Feuerungsverordnungen.

Wer in sein Gebäude eine gebrauchte Heizungsanlage installiert, die nicht den Normen entspricht, handelt grob fahrlässig. Eine Abnahme durch den Schornsteinfeger/ Kaminkehrer ist nicht möglich. Die Gebäudeversicherungen lehnen eine Schadensregulierung ab.

Es gibt auch mehrere Gründe warum Sie das nicht tun sollten:

Alte Heizungsanlagen verbrauchen in der Regel mehr Energie als neue, die den heutigen Normen entsprechen. Sie haben einen höheren Schadstoffausstoß.

Dazu ein Beispiel: Eine 30 Jahre alte Ölheizung kann bis zu 30 % mehr Öl verbrauchen, bei einem Ölpreis von 1,00 € im Oktober 2012 nicht wenig.

Der Wirkungsgrad alter Heizungsanlagen ist oft wesentlich geringer als eine neue. Wer eine gebrauchte Heizungsanlage kauft, kauft auch oft nur den Schrott der anderen. Wie wollen Sie als Laie den Zustand einer z.B .  gebrauchten 30 Jahre alten Heizungsanlage kontrollieren?

Gibt es den Hersteller noch?

Hat der Hersteller oder andere Lieferanten noch Ersatzteile?

Wie lange dürfte diese gebrauchte Heizungsanlage überhaupt noch betrieben werden, auf Grund der BImSchV. in Deutschland?

 

Sie machen sich die Arbeit und installieren eine gebrauchte Heizungsanlage und geben evtl. für diese Installation Geld aus und schon nach wenigen Monaten entsteht an dieser Heizungsanlage ein Schaden, der zu weiteren Kosten führt.

Bedenken Sie, ein  Privatverkäufer haftet in der Regel nicht für Schäden an dieser gebrauchten Heizungsanlage. Es gibt keine Gewährleistung oder Garantie. Und wenn, haben Sie evtl. einen  Rechtsstreit. Ein gewerblicher Verkäufer ist gesetzlich dazu verpflichtet, alle technischen Daten zu dieser Heizungsanlage zu liefern. Er MUSS  Ihnen bereits im Angebotstext mitteilen, ob diese Heizungsanlage z.B. noch in Deutschland installiert werden darf. Ein gewerblicher Verkäufer muss Ihnen auch in Deutschland min. 12 Monate Gewährleistung geben, wenn der Verkäufer seinen Firmensitz in Deutschland hat.

Bevor Sie sich irgendwo eine gebrauchte Heizungsanlage kaufen wollen, vergewissern Sie sich, dass diese noch in Ihrem Land installiert werden darf. Fragen Sie genau beim Hersteller nach, wie alt diese ist. Meistens steht auf dem Typenschild das Baujahr. Erkundigen Sie sich auch bei Ihrem Schornsteinfeger/ Kaminkehrer/Heizungsinstallateur.

Wenn Sie zu 100 % sicher sind, dass diese gebrauchte Heizungsanlage installiert werden darf, dann lassen Sie diese vor dem Kauf von einem Fachmann überprüfen. Kaufen Sie nicht nur nach Bildern und Textbeschreibungen z.B. bei ebay.de. Lassen Sie sich vom Verkäufer alles schriftlich geben, in einem zusätzlichen Kaufvertrag. Jeglichen Spontankauf, auf Grund des Preises sollten Sie vermeiden, ohne nicht vorher alles abgeklärt zu haben.

Will der Verkäufer das nicht machen, dann gilt nur eins: Nicht kaufen.

Alle Heizungsanlagen aus DDR Produktion dürfen NICHT mehr neu installiert werden. Diese völlig veralteten Heizungsanlagen gehören definitiv in den Schrott/ Alteisen. VORSICHT: In älteren Heizungsanlagen, auch aus  DDR Produktion.

 

Schlagwörter:

Gebrauchte Kaminöfen

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber