Garmin Nüvi 350 - besser kann man nicht navigieren !!!

Aufrufe 26 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Auf der Suche nach einem „mobile“ Navigationssystem für mein Auto wurde ich natürlich bei Garmin fündig. Garmin bietet mit dem Nüvi ein wirklich hervorragendes Gerät an, was nicht zu groß und klobig ist wie die TomTom Geräte. Jetzt mag man behaupten, er mag kein TomTom obwohl der doch Marktführer ist – und ich werde antworten „ja, das stimmt“. Ich mag die TomTom Geräte nicht, weil sie zum einen viel Platz wegnehmen und zum anderen die Navigation meines Erachtens nicht die beste ist. Ich „liebe“ mein Nüvi und kann mir keine andere Navigation mehr vorstellen, da dieses Gerät so individuell einsetzbar ist. Aber auf die Individualität gehe ich noch näher in meinem Bericht ein.

Verarbeitung / Robustheit:
******************************
Mit der Ausnahme, dass das Gerät nicht wasserdicht ist, ist die Verarbeitung des Nüvi® hervorragend gelungen. Das Gehäuse ist in einem zarten Grau gehalten und bietet dem eigentlichen Display und der Antenne einen guten Halt. Es gibt keine Stelle am Gerät, die in irgendeiner Form Wackelig oder leicht zerbrechlich ausschaut. Die „interne“ Antenne befindet sich auf der Rückseite und muss für den Satellitenempfang ausgeklappt werden. Selbst in diesem Zustand ist das Gerät robust, denn die Scharniere der Antenne gehen fest aber leicht zu bewegen. So denke ich, das auch nach jahrelangem Gebrauch die Scharniere nicht den Geist aufgeben werden. Der Steckplatz für die SD Karten könnte eine Abdeckung gebrauchen, denn wenn man in den Bergen unterwegs ist, ist man dort sicher nicht immer ohne Staub unterwegs und somit kann der Steckplatz durchaus verdrecken. Das Gerät wird mittels Saughalterung an der Windschutzscheibe befestigt oder aber mittels Saugfuß auf dem Armaturenbrett. Ich habe mich für die Windschutzscheibe entschieden, denn da hängt es übersichtlicher und gerade bei den heutigen Armaturenbrettern, die nicht mehr ganz eben sind ist dies die bessere Wahl.

Handhabung / Bedienung:
******************************
Die Handhabung des Nüvi® ist sehr simpel. Hat man Ihn einmal eingeschaltet, sucht der Empfänger (wenn die Antenne ausgeklappt wurde) sofort nach einem Satelliten. Dies kann innerhalb der ersten 15 Sekunden passieren, kann aber auch bis zu 3 Minuten dauern, wenn man das Gerät kalt startet (z.B. am nächsten Morgen) und wenn der Satellitenempfang durch schlechtes Wetter oder aber Strommasten ein wenig gestört wird. Dann bekommt man nach einer gewissen Zeit eine Frage am Display gestellt, ob man sich im Haus befindet, dann ob man 100e Kilometer vom letzten Ausgangspunkt entfernt ist. Hat man beide Fragen mit Nein beantwortet, hat das Gerät in der Zwischenzeit sicher schon den Satelliten geortet und beginnt mit der Arbeit. Nun kommt es darauf an, was man vor hat, denn neben der allgemeinen Navigation bietet das Gerät auch noch die Sparte „Reisebegleiter“, in der man die Auswahl zwischen einem MP3 Player, einer Weltzeituhr, einem Bildbetrachter, einem Audi-Buch Player und einem Taschenrechner, sowie einem Währungsrechner hat. Außerdem hat man dort Software zu Testzwecken installiert bekommen, als da wären ein Sprachführer und ein Reiseführer. Aber wenden wir uns der Navigation zu, denn um diese geht es hauptsächlich. Das Gerät verfügt über Detailkarten von gesamt Europa und bietet neben diesen noch zusätzlich 650 MB für Wegpunkte. Dies verdankt das Gerät dem internen 2 GB Speicher. Bei der Erstinbetriebnahme des Gerätes, werden die lokalen Daten abgefragt und unter dem Pseudonym „zu Hause“ abgespeichert. Diese befinden sich dann bei der Zieleingabe unter dem Punkt „Zu Hause“. So kann man ganz einfach und schnell auf die Daten zugreifen und die Route berechnen lassen. Die Eingabe des Zieles erfolgt ganz simpel über Adresseneingabe oder über vordefinierte Ziele wie Essen, Übernachtungen, Tanken, Ambulanzen, Kreuzungen usw.. Wenn man einmal ein Ziel über die Adresse eingeben hat, kann man dieses auch unter „meine Favoriten“ speichern. Dort steht es dann für das nächste Mal als Schnellzugriff zur Verfügung. Hat man sein Ziel erst einmal eingegeben, oder aber ausgewählt aus den Favoriten, erfolgt die Berechnung der Route in Windeseile. Man wird dann wie bei jedem anderen Navigationsgerät gebeten zur Route zu fahren. Die Ansage erfolgt, wenn man es in den Einstellungen vorgenommen hat mittels Sprachausgabe und Ansage der Straßennamen. Die Anzeige kann wahlweise in 2D oder aber in 3D erfolgen. Ich habe mich für 3D entschieden. Man wird nun mittels Kilometerangabe bis zum nächsten Wegpunkt durch die Straßen gelotst. Sollte man einmal verkehrt abgebogen sein, erfährt man dies durch die Aussage „Neuberechnung im Gange“ und man wird dann über eine alternativ Route gelotst. Wenn man mal in einen Stau geraten sollte, hat man die Möglichkeit mittels des Punktes „Umleitung“ eine Alternativ Route zu wählen. Wenn man aber den Funkempfänger für das Radio Signal installiert hat (ist optionales Zubehör), bekommt man sofort die Info wo eine Baustelle oder aber ein Stau ist und man bekommt die Wahl ob man diese Staupunkt umfahren will oder nicht. In den Einstellungen für das Gerät hat man viele Wahlmöglichkeiten, so kann man einstellen, dass das Display automatisch zwischen Tag und Nacht Beleuchtung umschaltet. Außerdem kann man einstellen, ob man gewisse Straßen wie Autobahnen oder Mautstraßen umgehen will. Diese werden dann erst gar nicht in die Berechnung mit eingebunden. Des weiteren kann man wählen, als was man unterwegs ist, denn jetzt komme ich auf die Mobilität des Nüvi® zu sprechen. Man kann wählen zwischen (ich hoffe ich habe jetzt keine Einstellung übersehen):
• Auto / Motorrad
• Fußgänger
• Fahrrad
• Taxi
• Krankenwagen
• Bus
Auf Grund dieser unterschiedlichen Vorgaben, wir die Route auch unterschiedlich berechnet, denn ein Fahrrad kann auch gegen die Einbahnstraße fahren, was ein Auto nicht kann. Für den Bus gibt es spezielle Busspuren, die manchmal auch anders verlaufen. Als Fußgänger kann man auch querfeldein laufen. So ist man mit dem Nüvi® wirklich flexibel und mobil. Für die Option Fußgänger, kann man auch topografische Karten laden (als Zubehör erhältlich) um dann zu sehen ob man als nächstes durch ein Tal oder über einen Berg muss. Für die genaue Handhabung und Bedienung liegt dem Gerät eine wirklich gute Beschreibung und Bedienungsanleitung bei.

Zuverlässigkeit:
*****************
Ich bin von der Zuverlässigkeit mehr als überzeugt, denn die Daten sind auf einem ausreichend letzten Stand und man wird auch wirklich durch die kleinsten Straßen gelotst, wenn das der kürzere oder schnellere Weg ist. Jede Einbahnstraße wird berücksichtigt und dementsprechend in die Routenplanung mit einbezogen. Die Angaben zu den Wegpunkten, wenn man sich Ihnen nähert ist sehr genau und auch sehr sicher. Ich kann dem Gerät also nur eine hohe Zuverlässigkeit bescheinigen.

Updates / Service:
********************
Man hat die Möglichkeit Wegpunkte und auch die Firmware über das mitgelieferte USB Kabel und einem Computer mit Internetverbindung zu aktualisieren. Das geht einfach von der Hand. Dafür gibt es eine Software von Garmin® den sogenannten Webupdater®. Hat man den installiert, verbindet man sein Gerät mit dem Computer und startet das Programm. Das Programm überprüft als erstes, ob ein Garmin® Gerät angeschlossen ist und sucht dann im Internet auf den Garmin® Seiten nach vorhandenen Updates. Diese werden dann übersichtlich dargestellt und man kann wählen, was man aktualisiert haben will.

Details:
********
• Integrierter 12-Kanal-Empfänger mit eingebauter, hochempfindlicher Antenne, Anschluss für externe GPS-Antenne (externe Antenne als Zubehör erhältlich).
• Benutzerführung in 21 Sprachen (Dänisch, Deutsch, Englisch (UK und US), Estländisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Holländisch, Italienisch, Kroatisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Slovakisch, Slovenisch, Schwedisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch und Ungarisch).
• Sprachführung in 16 Sprachen (Dänisch, Deutsch, Englisch (UK und US), Finnisch, Französisch (Frankreich und Kanada), Holländisch, Italienisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch, Tschechisch und Ungarisch).
• Integrierte Übersichts-Weltkarte mit Ländern aller Kontinente inklusive zahlreicher Großstädte.
• Integrierte Grundkarte von Europa, Afrika und naher Osten mit Ländern, Gewässer, Städte und Ortschaften, Autobahnen, Verbindungsstraßen und zahlreichen Stadtplänen mit wichtigen Hauptstraßen. Es sind Informationen der folgenden 90 Länder gespeichert.
• Datenspeicher um lokale, noch detailliertere Karten mit Straßenverzeichnissen, Adressen und Attraktionen vom PC auf das GPS zu übertragen:
• Modelle Nüvi® 350: Speicherplatz für Detailkarten von ganz Europa plus 650 MB für Daten wie Wegpunkte, MP3-Dateien (Musik) und Bilder.
Steckplatz für SecureDigital Speicherkarte (SD-Speicherkarten sind als Zubehör erhältlich)
• Routing-Geschwindigkeit: 14.97
• Unterstützt den Anschluss eines als Zubehör lieferbaren TMC-Empfängers via USB-Stecker. Mit dem Empfänger können Verkehrsmeldungen empfangen und bei der Routenberechnung berücksichtigt werden. Trifft eine Meldung über einen Stau, eine Straßensperrung usw. ein, welche die aktuelle Route betrifft, so kann automatisch eine Umfahrung berechnet werden.
• Reisebegleiter mit folgenden Funktionen:
• MP3 Player, ermöglicht das Musikhören unterwegs
• Audio-Buch-Player, liest Bücher vor, Audio-Bücher können übers Internet bezogen werden
• Bild-Betrachter, zeigt Bilder, diverse Funktionen wie drehen, vergrößern usw.
• Sprachführer (erfordert als Zubehör lieferbare Software)
• Reiseführer (erfordert als Zubehör lieferbare Software)
• Weltzeituhr
• Taschenrechner
• Währungsrechner
• Einheiten-Umwandler
• Geeignet für den Einsatz in Fahrzeugen aller Art oder als Handgerät. Halter mit Saugnapf und Schnellverschluss sowie ein Kabel für Stromversorgung aus Zigarettenanzünder sind im Lieferumfang eingeschlossen, erfordert keine Montage. Das Gerät kann innerhalb von Sekunden entfernt werden (Diebstahlschutz, Wechsel zwischen mehreren Fahrzeugen usw.).
• Große, beleuchtete, sehr gut lesbare LCD-Anzeige mit automatischer Helligkeitsanpassung: Abmessung: 72x54 mm, Auflösung: 320x240 Pixel, 65536 Farben.
• Einfache Bedienung mittels Touchscreen.
• Manuelle oder automatische, Standort- und Zeit-abhängige Umschaltung der Anzeige zwischen Tag- und Nacht-Betrieb (basierend auf dem Zeitpunkt des theoretischen Sonnenaufgangs bzw. Sonnenuntergangs). Tag: Heller Hintergrund, Nacht: Dunkler Hintergrund.
• Gerät ist nicht wasserdicht.
• Stromversorgung durch eingebaute Batterie (bis 8 h Betriebsdauer) oder extern durch 12/24 V aus Zigarettenanzünder im Auto (Verbindungskabel im Lieferumfang enthalten).
• Kurze Zeit bis zur ersten Positions-Erkennung (TTFF¹: ca. 15 Sekunden bei Warmstart, d.h. falls gültige Satelliten-Koordinaten vorhanden sind; ca. 45 Sekunden bei Kaltstart, d.h. falls keine gültigen Satelliten-Koordinaten vorhanden sind)
• Datenaustausch mit PC via USB-Schnittstelle (Verbindungskabel zu PC im Lieferumfang enthalten).
• Unterstützt WAAS/EGNOS
• Firmware in Flash-Memory gespeichert, d.h. es kann vom Benutzer aktualisiert werden
• Betriebstemperatur 0° - 60° C
• Abmessungen(B*H*T): 98x74x22 (alle Angaben in mm)
• Gewicht: 145 g

Fazit:
******
Wer eine mobile Navigation sein eigen nennen möchte kommt glaube ich nicht an dem Garmin Nüvi Gerät vorbei, denn in meinen Augen gibt es nichts besseres als diese Serie. Die Ausstattung und die Zuverlässigkeit ist einfach klasse.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden