Ganz und gar natürlich: So legen Sie einen Solarbrunnen an

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ganz und gar natürlich: So legen Sie einen Solarbrunnen an

Eine beliebte Variante, Garten und Terrasse aufzuwerten, bietet ein Bauwerk, das ursprünglich der Wassergewinnung gewidmet war. Die ersten Gruben, die als Brunnen in der Nähe von Wasserstellen auftraten, befinden sich in dem mesolithischen Wohnsitz Friesack im Raum Brandenburg. Ca. 8000 v. Chr. verwendeten die Bewohner des Mittelmeerraums die ersten Brunnen in der Gegend bei Atlit Yam in Israel und auf Zypern.

Mit dem Brunnen verbinden vereinzelte Regionen zahlreiche Bräuche, so werfen Urlauber und Einwohner ihre Münzen in den Trevi-Brunnen in Rom. Sie versprechen sich davon Glück und Wohlstand. In Mühlhausen im Bundesland Thüringen feiern die Einwohner und besonders die Kleinsten, die Kindergartenkinder, jedes Jahr an der örtlichen Quelle ein opulentes Brunnenfest. Es werden Brunnenlieder gesungen, Sträuße im Wasser versenkt und rund um den Brunnen flotte Tänze aufgeführt. Es ist demnach wenig verwunderlich, wenn sich in vielen Kleingärten Brunnen und Teiche befinden. Haben Sie sich mit dem Gedanken getragen, einen eigenen Brunnen zu installieren und sind sich noch unsicher, welche Variante am sinnvollsten wäre? Wie wäre es denn mit einem energiesparenden Solarbrunnen?

Der Solarbrunnen wird zum Hingucker im Garten

Das Plätschern des Wassers hat bewiesenermaßen eine positive und vor allen Dingen beruhigende Wirkung. So ist ein Solarbrunnen eine sinnvolle Dekoration, die im Garten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon seine Verwendung findet. In zahlreichen Formen und Ausführungen mit unterschiedlichen Dekorationen können diese plätschernden Objekte zum eindrucksvollen Highlight und Blickfang im grünen Paradies werden.

Solarbrunnen werden nicht nur im Außenbereich eingesetzt, sondern können auch im Wohnraum installiert werden. An den Außenbrunnen knüpfen die Besitzer bestimmte Voraussetzungen und Erwartungen. Zum einen muss dieser witterungsfest sein, also ein starkes Gewitter und einen frostigen Winter unbeschadet überstehen. Zum anderen sollte bei kleineren Schmutzpartikeln nicht unmittelbar ein Totalschaden drohen.

Innovative Funktionsweise der Solarbrunnen

Es ist vor allem die Funktionsweise, die viele Nutzer vom Brunnen mit Solarbetrieb überzeugt, denn das lästige Verlegen der Kabel im Boden oder über der Erdoberfläche gehört mit diesem der Vergangenheit an. Die Funktionsweise eines Solarbrunnens ist mit wenigen Worten erläutert und kann mit denen der Solaranlagen auf Hausdächern verglichen werden. Der Kern der Funktion ist die Solarzelle, die sich aus Halbleitermaterial zusammensetzt. Trifft nun Sonnenlicht auf diesen Halbleiter, wird durch Solarenergie Strom erzeugt. Kommt es zu frostigen Temperaturen, verändert sich die Wirkung und der Halbleiter reagiert isolierend.

Der Vorteil: Unabhängigkeit vom öffentlichen Stromanbieter

Das Halbleitermaterial Silizium, das in vielen Ländern Verwendung findet, ist als Bestandteil der Erdrinde in einer hohen Anzahl und Menge verfügbar. Die Herstellung dieser Solarzellen mit Silizium ist äußerst umweltfreundlich. Im Zuge der Herstellung kommt es zur Entwicklung der Dotierung: So stellt sich der Vorgang des Einbringens von Ladungsüberschuss in die Halbleiterschicht dar. Nur damit ist es möglich, einen negativen Überschuss an Ladung zu erzielen – eine Voraussetzung für die Produktion elektrischen Stroms. Dieser Strom kann für die Solarpumpe nutzbar gemacht werden. Wenn unterschiedlich dotierte Halbleiter aufeinandertreffen, kommt es zur Bildung einer Grenzschicht bei der Solarzelle. Diese Grenzschicht tritt als p-n-Übergang auf.

Wechselrichter: vom Gleichstrom zum nutzbaren Wechselstrom

Im Bereich des Übergangs trifft das Sonnenlicht auf das Solarmodul und die Ladungsträger erfahren eine Trennung. In der Funktionsweise greifen die Metallkontakte den elektrischen Strom auf. Es entsteht Gleichstrom – vorausgesetzt der äußere Kreis bleibt geschlossen. Zur Siliziumzelle kommt die schwarzblaue Antireflexionsschicht, diese verhindert eine Reflexion des Lichts. Würde diese Schicht fehlen, so käme es zu erheblichen Verlusten und zu einer Verminderung des Wirkungsgrads durch das Reflexionsverhalten, das dem Sonnenlicht anhaftet. Wenn die Hersteller in den Solarzellen der Brunnen die Miniaturausführung der großen Kollektoren verbauen, sollten Sie im Bereich der Funktion keinerlei Kompromisse eingehen.

Betrachten Sie die Solarzelle, dann fällt Ihnen eine geringe Dicke auf. Es handelt sich bei dem Solarbrunnen um dünne Halbleiterscheiben, die eine Ausdehnung von circa 0,3 mm aufweisen. Oberhalb und unterhalb dieser Zelle befinden sich jeweils die besprochenen Metallkontakte. Diese bilden dann an der richtigen Stelle einen Minus- und Pluspol. Eine weitere Voraussetzung der Funktionsweise eines Solarbrunnens ist der Wechselrichter. Dieser wandelt Gleichstrom in Wechselstrom um. Schließen sich mehrere dieser Zellen zusammen, kann von einem Solarmodul gesprochen werden.

Solarpanel mit praktischer Memory-Funktion

Besonders beliebt sind die Solarbrunnen der neuesten Generation, denn diese bieten Ihnen ein Höchstmaß komfortabler Funktionen. Zu einem hochwertigen Solarpanel kommt eine gebürstete Solarpumpe hinzu – mit dem Solarpanel ist das Solarmodul gemeint, die Hersteller verwenden beide Begriffe gleichbedeutend als Synonyme. Komplettiert wird eine derartige Pumpe durch eine LED-Beleuchtung, so können Sie auch nachts bei einem Dinner, einem Gartenfest oder Barbecue den optischen Reiz dieses Blickfangs auf sich wirken lassen. Eine Memory-Funktion lässt die Pumpe jeden Tag zu einem festgelegten Zeitpunkt den Betrieb aufnehmen. Ihnen entstehen dabei keinerlei Umstände. Löschen Sie Ihre erste Speicherung, können Sie die Pumpe nach Ihren Bedürfnissen immer wieder von Neuem einstellen.

Vormontierte Solarpumpen

Es ist insbesondere die hohe Effizienz und Qualität dieser Solarpanels, die einen höheren Preis rechtfertigen, auch wenn in den letzten Jahren ein erheblicher Preiskampf mit dem asiatischen Raum den Markt der Solarbrunnen stark beeinflusst hat. Dabei haben die Dünnschichtzellen den Vorteil, dass diese auf Blechbedachung individuell und flexibel ausgelegt werden können. Diese Flexibilität kommt Ihnen zugute, wenn Sie den Brunnen aufstellen und montieren wollen. Beachten Sie den Hinweis des Herstellers, dass das gesamte System bereits vormontiert vorliegt. Nur auf diese Weise umgehen Sie eine zeitraubende Installation. Entnehmen Sie den Beschreibungen des Herstellers das Volumen beziehungsweise den Durchmesser des Beckens, das Sie in den Boden einlassen.

Heben Sie jedoch vorsichtshalber ein tieferes Loch aus. Sie können im Anschluss einige Korrekturen vornehmen. Vor dem Befüllen des Wassers gilt es, den gesamten Brunnen penibel zu reinigen. Somit vermeiden Sie direkt zu Anfang eine mögliche Verschmutzung. Beachten Sie die Sicherheitshinweise des Herstellers und nehmen Sie bei einer vorhandenen Memory-Funktion die Einstellung für die Pumpe vor.

Welcher Solarbrunnen passt zu Ihrem Außenbereich?

Die Ausführung und Gestaltung eines Solarbrunnens bewegt sich zwischen Stein und Edelstahl. Beide Materialien sind äußerst witterungsbeständig. Zu dem Solarmodul tritt der Akku als Speicherfunktion der Sonnenenergie. Dieser stellt den Strom zur Verfügung, wenn die Sonne vom Himmel verschwindet, und lässt den Brunnen auch am Abend oder gar des Nachts plätschern. Beachten Sie beim Kauf, dass diese Funktion geboten wird, andernfalls kann der Brunnen nur bei ausreichend Sonnenlicht betrieben werden. Wählen Sie den Standort des Brunnens im Garten sorgsam aus und gewährleisten Sie ihm ein Höchstmaß an Sonnenlicht. Ein dunkler und abgelegener Schattenplatz wird der solarbetriebenen Wasserquelle nicht gerecht werden können. Diese Auswahl gleicht den Kriterien der Installation von Sonnenkollektoren auf dem Hausdach, obwohl von dem Brunnen keine derart umfassende Leistung zu erwarten ist. Es sollen schließlich lediglich die Wasserquelle und möglicherweise LEDs betrieben werden.

Solarbrunnen für Terrassen

Auf Terrassen empfiehlt sich ein Brunnen mit Quadern oder Kugeln, denn diese lassen sich zu den unterschiedlichen Stilen eines Balkons oder eines Gartens individuell kombinieren. Gerade die Flexibilität der geometrischen Formen hat in diesem Bereich zu einem wahren Boom geführt. Einige wählen die ungewöhnlichsten Objekte und Skulpturen – dabei reicht die Vielfalt von einem märchenhaften Frosch über den zwitschernden Vogel bis hin zum Fabelwesen oder Zwerg. Wenn die Figur nicht als Wasserfontäne fungiert, runden die außergewöhnlichen Formen das Bild des Brunnens ab. Insbesondere durch mythische und märchenhafte Elemente lassen sich ganz besondere Momente schaffen. Zudem kommen diese Solarbrunnen gut bei den Kindern an, denn sie verbinden mit den Figuren Abenteuer und Märchen.

Lohnenswerte Investition in einen hochwertigen Solarbrunnen

Haben Sie Ihren Garten im Asienstil angelegt, so kann der Solarbrunnen mit einer Buddha-Figur durchaus eine gute Idee sein. Dieser erhält einen verspielten und leichten Charakter und huldigt den asiatischen Kulturen. Natürlich ist es Ihnen selbst überlassen, einen Solarbrunnen zu bauen. Sie benötigen neben den Rohmaterialien eine Solaranlage und eine Solarpumpe. Natürlich sollte das gewisse Know-how über die Funktionsweise der Sonnenkollektoren nicht fehlen, andernfalls werden beim Aufbau eventuell folgenreiche Fehler gemacht und das Wasser wird nicht aus dem Brunnen sprudeln. Doch sind insbesondere die fairen Preis-Leistungs-Verhältnisse bei den vormontierten Exemplaren ein entscheidendes Kaufkriterium und lassen einen zeitraubenden Selbstversuch in weite Ferne rücken.

Dank des Solarbetriebs und der Unabhängigkeit von der elektrischen Stromversorgung im Haus können Sie den Solarbrunnen an jedem beliebigen Standort im Garten unterbringen, wobei gerade eine zentrale Lage im Zentrum des Gartens alle Blicke auf sich ziehen wird. Nebenbei sparen Sie einen nicht zu unterschätzenden Teil der Energiekosten. Es entstehen nach dem Aufbau des Solarbrunnens zudem kaum Wartungs- und Zusatzkosten.

Pflege und Wartung des Solarbrunnens

Möchten Sie so lang wie nur möglich Freude an Ihrem neuen Solarbrunnen haben, gilt es, diesen regelmäßig per Hand zu reinigen. Fremdkörper gehören nicht in das Wasser. Diese können nicht nur die Leitung und die Pumpe beschmutzen und verstopfen, sondern bieten in optischer Hinsicht keinen schönen Anblick. Es sind vor allen Dingen Blätter und Äste, die sofort aus dem Brunnen entfernt werden sollen.

Die wichtigsten Wartungsarbeiten beginnen vor der kältesten Jahreszeit – dem Winter. Bleibt das Wasser im Brunnen, so können die Leitung sowie die Pumpe einfrieren und durch die Volumenausdehnung des Wassers einen erheblichen Schaden nehmen. Entfernen Sie schon im späten Herbst das Wasser aus dem Brunnen, reinigen Sie diesen und verdecken Sie ihn zum Schutz mit einer Plane. Eine Platte auf der Oberfläche des Brunnes schützt die Tiere in Ihrem Garten – so können diese nicht in das Innere des Brunnens stürzen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden