Ganz ohne Batterie? Solaruhren von Citizen

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ganz ohne Batterie? Solaruhren von Citizen

Innovative Produkte, die Wirtschaftlichkeit und Umweltschutz vereinen, verdienen besondere Aufmerksamkeit. Die Solaruhren von Citizen zeigen moderne Uhrmacherkunst von ihrer besonders attraktiven Seite. Vorbei die Zeiten, da in mehr oder weniger langen Intervallen der Besuch beim Juwelier zum Batterie-Wechsel anstand. Vorbei auch die Zeiten, da auffällig hässliche Solarfelder die elegante Optik einer Armbanduhr störten. Eco-Drive ist seit 1995 das Zauberwort der batteriefreien Zukunft.

 

Nicht nur für Sonnenanbeter geeignet: Solar-Uhren mit Eco-Drive-Antrieb scheuen die Dunkelheit nicht

Der zukunftsweisende Eco-Drive-Antrieb des japanischen Uhren-Herstellers Citizen versorgt bereits Modelle der Basic-Kollektion mit umweltfreundlichem Strom mittels Solarzellen, Wärme oder Bewegung. Der Verwendung von Solar-Strom gilt dabei das Hauptaugenmerk. Ohne die geschmackvolle Optik der populären Armbanduhren zu stören, werden leistungsstarke Solarzellen hinter den Zifferblättern nahezu unsichtbar integriert. Vorteilhafterweise nutzt die Technik natürliche wie künstliche Lichtausbeute. Ein Akku speichert die Energie und versorgt das Uhrwerk mit unterschiedlich großen Gangreserven. Dies bedeutet, dass die Uhr, einmal aufgeladen, eine entsprechend lange Laufzeit zur Verfügung hat. In allen Kollektionen von Basic über Elegant und Sportuhren bis hin zu Super Titanium und Promaster hat sich die Eco-Drive-Technik von Citizen etabliert.

 

Eco Drive für aktive Menschen: zuverlässige Solaruhren, denen man ihren inneren Wert nicht ansieht

Seit der im Jahr 2002 eingeführten Eco-Drive-Vitro-Technik sind Solarzellen und Ziffernblätter der Eco-Drive-Uhren von Citizen identisch. Indexe und Markierungen werden schlicht aufgedruckt. Zugleich passt sich das Design der Solarzelle der Optik der Armbanduhr an und verschwindet nahezu unsichtbar im Hintergrund. Trotz reichhaltiger Ausstattung und anspruchsvollen Optionen wie Stoppuhr-Funktion bei Sportuhren bleibt die Strom-Versorgung stabil. Die multifunktionalen Herren-Chronometer der Promaster-Serie begleiten seit 2009 ebenso solargesteuert wie Dive-Edition-Taucheruhren ihre Besitzer in große Tiefen und auf die Höhen der Berge. Je nach Vorliebe überzeugen die Modelle mit Tiefen- und Höhenanzeige, Kompass und/oder Flugzeitmesser.

 

Nichts scheint unmöglich: Eco-Drive-Solar-Technik macht sich ganz klein

Solarzellen gehen mit der Zeit und benötigen längst keine wuchtigen Gehäuse mehr. In eleganter Weise zeigt sich dies in den Herrenuhren der Citizen-Kollektion Elegant Stiletto. Die extrem flachen, 4,5 mm starken Gehäuse integrieren die Eco-Drive-Technik ebenso spielend wie zarte Damenuhren aus dem Hause Citizen. Hier gelingt es jedoch erst seit 2007, in die oftmals durchschnittlich gerade einmal 2 cm großen Gehäuse Eco-Drive-Gangreserven bis 360 Tage zu integrieren. Seit 2002 versieht Citizen zahlreiche seiner Modelle zusätzlich mit Ein- oder Mehrzonen-Funksteuerung. Damit bleibt beim Trip um den Erdball jederzeit die Steuerung gesichert.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden