Gärtner-Einmaleins: Was ist beim Anbau von Obst zu beachten?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Gärtner-Einmaleins: Was ist beim Anbau von Obst zu beachten?

Erde, Wasser, ausreichend Licht: Das Einmaleins des Obstanbaus ist kurz, hat aber seine Tücken. Langfristige Pflege sichert dem Gärtner einen allzeit guten Ertrag.

 

Selbstgepflügtes Obst sorgt für alle notwendigen Vitamine und Mineralstoffe

Obst aus dem eigenen Garten schmeckt gut und ist gesund. Ungespritzt und unbehandelt gelangt es auf den Tisch oder wandert konserviert in Einweggläser. Kleine Handgriffe helfen, den Obstertrag des Gartens zu steigern.

 

Beliebte Obstbäume tragen Kirschen, Äpfel, Birnen und Pflaumen

Neben Äpfeln, Kirschen, Birnen und Pflaumen gehören Beerenfrüchte und Sträucher zu den meistgepflanzten Obstsorten. Auf Erdbeeren, Stachelbeeren und Johannisbeeren möchte kein Gärtner verzichten. Der richtige Anbau der Pflanzen beginnt bereits beim Kauf. Obstbäume und Sträucher erwerben Sie am besten im Herbst oder im zeitigen Frühjahr. Achten Sie auf kräftige und frische Pflanzen. Verwelkte Teile deuten auf kleine Schäden hin. Die Pflanzen wachsen schneller an, wenn die Wurzeln beim Kauf mit Erde umfüttert sind. Nackte Wurzel trocken aus. Selbst wenn die Pflanze grün und voll erscheint, greifen Sie besser zu einer Ballenpflanze.

 

Die Pflanzen benötigen ausreichend Platz für die Wurzeln

Nach dem Kauf gilt es, den Obstbaum schnell aus dem Netz zu befreien. Das Pflanzloch muss ausreichend dimensioniert sein, damit die Wurzeln gerade drin nach unten streben können. Erdbeerpflanzen und Beerensträucher lieben ebenso wie Obstbäume frischen und feuchten Boden sowie ausreichend Platz. Bedenken Sie, dass Pflanzen wachsen und rasch an Volumen zunehmen. Ein ausreichend großer Lichtraum ist unerlässlich.

 

Auch Obstbäume benötigen hin und wieder ein wenig Wasser

Befinden sich Apfelbaum und Co. in der Erde, steht dem Gärtnerglück nichts mehr im Wege. Ein paar Einheiten Wasser schaden nicht. Wind trocknet den Boden schnell aus und sorgt für Wassermangel. Erdbeeren benötigen während der Blüte- und Erntezeit besondere Pflege. Regelmäßiges Unkrautjäten verhilft zu großen und schmackhaften Früchten.

 

Nach der Ente beginnt die Zeit des Obstbaumschnitts

Nach der sommerlichen Ernte freuen sich Bäume und Sträucher im Herbst über einen qualifizierten Schnitt. Er bewahrt den Gärtner vor Ertragsrückgang. Junge Triebe wachsen nach einem Verjüngungsschnitt besser. Ein eigenes Gesicht verleihen Sie den Obstbäumen und Sträuchern mit einem Formschnitt. Spalierobst behält durch Pflegeschnitte seinen Schliff. Im Frühjahr danken Bäume und Sträucher Ihnen die Arbeit mit üppiger Blütenpracht und vielen Früchten.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden