GS, GT, XT, XTX - Welche Grafikkarte nehmen?

Aufrufe 19 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Die andauernd wechselnden und ähnlichen Bezeichnungen bei Grafikkarten sind oft sehr verwirrend. Wer kennt das nicht?
Entscheidend ist in erster Linie, welcher Grafikchip überhaupt auf einer Grafikkarte verbaut ist. Denn eine neues Modell mit dem alten Chip bringt leistungstechnisch so gut wie nichts. Hier wird nur alter Wein in neuen Schläuchen verkauft. Auf der Herstellerseite können Sie nachlesen, welcher Chip auf einem bestimmten Modell verbaut ist. Nun können Sie eine Rangliste im Internet suchen, um sich zu orientieren, welcher Chip welche Leistung bringt. Das kann nämlich in verschiedenen Layouts sehr unterschiedlich sein. Manchmal ist nur die Taktfrequenz angehoben, der Chip aber nicht neu.
Wenn Sie sich so orientiert haben, können Sie leicht nach einem ganz bestimmten Modell suchen. Mogelpackungen mit beeindruckenden Zahlenspielereien sind somit ausgeschlossen.
Vorsicht: höhere Zahlen bei einem Modell besagen noch lange nicht, dass die Leistung besser ist. Beispielsweise kann ein Modell 8600 bei Spielen weniger Leistung bringen als 7900, 1900 kann besser sein als 2400.
Schlagwörter:

Grafikkarte

Spiele

Chip

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden