eBay
  • WOW! Angebote
  • 10 % Rabatt auf Spielzeug - Jetzt shoppen

Fujitsu-Siemens Pocket Loox T 830

davidf1838
Von Veröffentlicht von
Fujitsu-Siemens Pocket Loox T 830
. Aufrufe . Kommentare Kommentar . 2 Leserwertungen
»Nichts ist unmöglich«. Der Leitspruch eines japanischen Autohauses passt auch zum Fujitsu Siemens Pocket Loox T830. Denn das neue PDA-Phone aus Fernost wartet mit jeder Menge Talente auf.

Immer wieder wird nach dem universellen PDA-Phone gefragt. Neben den üblichen Funktionen soll das ultimative Gerät UMTS, WLAN, Bluetooth und - ganz wichtig - einen GPS-Empfänger zur Satellitennavigation an Bord haben. Doch während bis dato weder Nokia noch Sony Ericsson oder Palm ein solches Rundum-Sorglos-Modell im Portfolio haben, zeigt jetzt ausgerechnet Smartphone-Neuling Fujitsu Siemens den Platzhirschen, wo featuretechnisch der Hammer hängt.
Datenfunk und GPS


 
Fujitsu-Siemens Pocket Loox T 830
Findig: Das vorinstallierte Programm GPS-Locator zeigt die empfangenen Satelliten an und gibt auch die Koordinaten des eigenen Standorts an.
Das Pocket Loox T830 vereint nahezu alle jemals von Nutzerseite geforderten Talente: Es beherrscht schnellen Datenfunk im Handynetz wie auch am Hotspot, knüpft Kontakte via Bluetooth und hat obendrein einen Satelliten-Empfänger an Bord. Da das T830 zudem auf Windows Mobile aufsetzt, ist es auch softwareseitig fast unbegrenzt ausbaubar. Das ist besonders in Kombination mit dem GPS-Chip sehr praktisch, da es so eine Riesenauswahl an geeigneten Naviprogrammen für das T830 gibt.
Mittelgewicht mit viel Funktion

Bemerkenswert: Trotz der hochinteressanten Feature-Kombination ist das Fujitsu erfreulich schlank. Zwar wiegt es mit 196 Gramm mehr als ein durchschnittliches Smartphone, Nokias Communicator 9500 belastet die Sakkotasche mit 220 Gramm aber spürbar mehr. Die Kombination UMTS, WLAN und GPS macht das T830 zum perfekten Allrounder, der sowohl als Büroassistent wie auch als Navi-Lotse dienen kann.

Schade nur, dass der Newcomer mit dem GSM-Beschleuniger EDGE nichts anzufangen weiß. Das ist hierzulande zwar kein großes Manko, da zurzeit nur T-Mobile den EDGE-Ausbau forciert, aber insbesondere USA-Reisende werden sich daran stören - denn jenseits des Atlantiks ist UMTS bislang nur eingeschränkt ein Thema. Dort ist auch der Verzicht auf das vierte Empfangsband (GSM 850) vor allem in ländlichen Gebieten ein echter Nachteil. Ein entsprechendes Upgrade wäre das letzte Sahnehäubchen.
Praktische Bluetooth-Funktionen

Dafür birgt das T830 Funktalente, die sich erst beim näheren Hinsehen offenbaren. So beherrscht es zwei sehr interessante Bluetooth-Profile. Besonders Business-Nutzer, die viel mit dem Auto unterwegs sind, verwöhnt das T830 mit dem Bluetooth-Profil SIM Access (rSAP): Das ermöglicht einem entsprechend ausgerüsteten Car-Kit, sich die Daten der Handy-SIM-Karte per Funk »auszuleihen« (deshalb auch »SIM Access«). Das Kit meldet sich dann quasi als Autotelefon mit eigenem GSM-Teil und eigener Außenantenne im Handynetz an. Der Vorteil gegenüber herkömmlichen Bluetooth-Freisprechern: Das Handy selbst funkt nicht mehr. Wer viel unterwegs telefoniert, weiß diesen Komfort schnell zu schätzen.

Das Bluetooth-Profil A2DP wiederum erlaubt die Übertragung der auf dem T830 gespeicherten Musik in Hi-Fi-Qualität an entsprechend gerüstete Autoradios oder Freisprecheinrichtungen, die derzeit sukzessive auf den Markt kommen. Zusammen mit dem GPS-Empfänger ist das Fujitsu-Phone damit der perfekte Begleiter für automobile Arbeiter.
Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü