Fujitsu-Siemens Pocket Loox N560 - mit Navigation

Aufrufe 35 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Im Großen und Ganzen finde ich das N560 super und möchte es nicht mehr missen!

Wirklich Negatives am N560 selbst fiel mir nicht auf, nur am Betriebssystem und der mitgelieferten Software. Windows Mobile 5 ist langsamer als WM2003, weil es im Betrieb alles auf langsames Flash-Memory sichert, um nach einem Stromausfall (Akku leer) noch alle Daten wiederherstellen zu können (das funktioniert auch). Windows Mobile 5 hat keine "vernünftige" Netzwerkanbindung. Um über das LAN auf Daten zugreifen zu können, benötigt man weitere Software wie z.B. PocketLan. Das heißt dann aber immer noch nicht, dass man Daten über den eingebauten Windows Media Player 10 aus dem Netzwerk Dateien abspielen kann. Dann mal ins Eingemachte:

WLAN:
Connectmobility E2C ist schwierig zu konfigurieren, führte zu Problemen in der Anbindung meiner beiden WLAN-Netze (T-Com Speedport W 500V/Netgear WGR614v4 – beide mit  WPA/TKIP und MAC-Filter). Ich hab es dann ohne Connectmobility geschafft. (ich habe wirklich Ahnung davon – Teilleistung meines Studiums!)
Dieses Problem habe ich noch nicht zu meiner Zufriedenheit gelöst…

Display:
Einfach spitze! Helligkeit, Kontrast und Auflösung – alles bestens… Mit einer entsprechenden Schutzfolie erschienen mir die leichten Reflexionen im Auto auch beseitigt. ( Nie wieder weniger; 480 x 640 Pixel (VGA), 65.536 Farben)

Akkuzeit:
Bei 1300 mAh bei 3,7 V sind 4,81 Wattstunden – da muss man sich nicht wundern, wenn man unter Dauerbelastung nur ca. 2Stunden Film schauen kann…
Ein Problem für mich ist, wenn man das Gerät im Auto liegen lässt (im Sommer; aber nicht in der prallen Sonne) wird der Akku wohl erhitzt. Wenn man dann das Gerät ans Ladekabel anschließt kommt eine Fehlermeldung, die aber auch gleichzeitig nützlich ist – AKKU zu heiß; Laden wir abgeschaltet! Bei längerer Fahrt kann das zum Aufbrauchen des Akkus führen.

GPS + Navigation:
Bei freier Sicht habe ich eine Genauigkeit von ca. 100m ermittelt. Werde in naher Zukunft in der Innenstadt von Frankfurt am Main ein paar Vermessungen starten und das N560 simultan testen. In meinem Wohnzimmer unter dem Dach habe ich auch Satellitenempfang (sehr ungewöhnlich). Abschattung durch Dächer und Bäume macht dem integrierten SiRF Star III-Empfänger wohl weniger Probleme. Im Tunnel ist es allerdings wie erwartet hilflos. Bei Problemen Empfang hilft Aus/Einschalten (Navigationssoftware starten - keine 30 Sekunden für die Bestimmung)
Ich habe übrigens Navigon 5 und bin bestens zufrieden. Wenn das Programm durch den Upload von der Homepage noch aktualisiert ist, kann man’s kaum noch aushalten ;-)
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden