Für welche Böden sind welche Stühle geeignet?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Für welche Böden sind welche Stühle geeignet?

Möchten Sie Kratzer auf Holzböden vermeiden? Filzgleiter schaffen Abhilfe und verhindern Schäden am teuren Parkett. Denn stabile und feste Stuhlbeine können deutliche Spuren auf dem Fußboden hinterlassen. Ein unangenehm schabendes Geräusch ist ein erster Hinweis darauf, dass der Boden Schaden nimmt. Wir zeigen Ihnen, welche Stühle für welche Böden geeignet sind und wann Sie selbstklebende Filzgleiter verwenden können.

 

Schutz für Echtholzböden wie Laminat und Parkett

Verzichten Sie auf schwere Stühle mit Beinen aus Holz oder Metall, wenn Sie Laminat verlegt haben. Selbst Schutzkappen aus Kunststoff sind nicht empfehlenswert. Sind die Stuhlbeine mit Schutzkappen versehen, sollten diese weich und flexibel sein, damit sie beim Zurechtrücken des Stuhls nicht über den Boden kratzen. Liegt in Ihrem Wohn- oder Essbereich Parkett, sollten Sie Filzgleiter unter den Stuhlbeinen verwenden. Kratzer fallen hier jedoch weniger ins Gewicht, da Parkett sich bei Bedarf abschleifen und wieder herrichten lässt. Ist der Boden aber schon dünner geworden, ersparen Sie ihm besser übermäßige Strapazen durch kantige Stuhlbeine.

 

Stühle für den Einsatz auf empfindlichen Böden präparieren

Sie können jeden Stuhl auf jedem Boden verwenden, solange Sie die Stühle entsprechend präparieren. Gleiter zum Aufkleben sind eine günstige Variante, um Kratzer und Krach zu vermeiden. Allerdings nutzen die Filzkleber sich ab oder können sich vom Träger lösen. Lassen die Möbelstücke es zu, können Sie feste Filzgleiter montieren. Das gilt besonders für Tische und Stühle aus Massivholz. Kaufen Sie Filzgleiter mit Nagel bei eBay oder im Fachhandel, können Sie Ihre Böden langfristig vor ärgerlichen Kratzern bewahren. Haben Sie Essstühle aus Holz mit massiven Stuhlbeinen, können Sie diese umdrehen und die Nägel mit der Filzkappe am Ende in den Fuß schlagen.

 

Der passende Stuhl für Böden aus PVC oder Vinyl

In vielen Mietwohnungen ist ein pflegeleichter und robuster PVC-Fußbodenbelag verlegt. Er ist weniger empfindlich als ein Holzfußboden oder Dielen. Stühle hinterlassen selten Kratzer auf dieser Oberfläche, allerdings können schwere Stühle den weichen Belag eindrücken und unansehnliche Druckstellen hinterlassen. Ähnlich verhält es sich bei Vinylböden, die auch in Holzoptik erhältlich sind. Vinylböden sind sehr dünn und mögen keine schweren Möbel. Füße aus Metall oder Kunststoff stellen für beide Fußböden kein Problem dar. Wenn Sie Kratzer sicher ausschließen möchten, verwenden Sie Filzgleiter oder legen einen kleinen Teppich aus.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden