Für jeden Schnitt das richtige Messer

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Das Schälmesser:
Kleines, handliches Messer mit gebogener Klinge, glatter Schneide und stabiler Spitze. Wird auch Tourniermesser genannt.

Das Gemüsemesser:
Die kurze, gerade Klinge mit glatter Schneide ermöglicht sauberes Arbeiten. Ideal zum Zerkleinern, Putzen und Dekorieren von Obst und Gemüse.

Das Spickmesser:
Kleines, vielseitiges Messer mit schlanker, mittelspitzer Klinge und glatter Schneide. Zum Schneiden von Zwiebeln und Kräutern. Hilfreich auch beim Zubereiten von Gemüse.

Das Tomatenmesser:
Der feine Wellenschliff schneidet glatt durch die zähe Tomatenhaut. Die gegabelte Spitze nimmt die Scheiben auf.

Das Buntschneidemesser:
Zum dekorativen Zerteilen von rohem und gekochtem Gemüse sowie Portionieren von Butter.

Das Ausbeinmesser:
Ideal zum Herauslösen von Knochen und dem Enthäuten von Fleisch oder Geflügel. Sehnen und Fett lassen sich leicht entfernen.

Das Filiermesser:
Die flexible Klinge garantiert hauchdünnes Filieren von Fleisch und Fisch. Die dünne, hochelastische Klinge erlaubt ganz exakte Schnitte.

Das Brotmesser:
Der Wellenschliff der Klinge wird mit jeder Kruste fertig. Egal, ob hartes oder weiches Brot, knusprige Braten oder sogar die Schwarte vom Speck.

Das Schinkenmesser.
Auch genannt Tranchiermesser oder Fleischmesser. Braten, Fleisch, Schinken -ob roh oder gekocht- immer die richtige Portion.

Das Kochmesser:
Perfekt ausbalanciertes Messer zum Wiegen von Kräutern, zum Hacken aber nur mit Klingenrücken sowie zum Schneiden von Fleisch, Fisch, Obst und Gemüse. Der Alleskönner in der Küche.


DANKE fürs Zuhören.
DANKE für jede Possitiv-Bewertung.

Schaut mal wieder rein auf meiner Ratgeber-Wiese des Wissens.

MfG Euer ebayer Markus ;-)
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden