Für große Feste ein 4x10 Meter Partyzelt schnell auf eBay finden

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Für große Feste ein 4x10 Meter Partyzelt schnell auf eBay finden

Erst durch das gemeinsame Feiern wird das Leben so richtig lebenswert. Doch zum Feiern benötigt man nicht nur Gäste und einen Anlass. Auch ein Ort, an dem das Fest gefeiert wird, ist nötig. Je größer die Festgesellschaft, desto mehr Platz ist vonnöten. Wirklich schwierig wird es, wenn die Party im Freien stattfinden soll und die Gastgeber sich vor unliebsamen Überraschungen durch eine ungünstige Wetterlage schützen möchten: Gluthitze oder plötzlicher Regen kann schnell jedes noch so schöne Fest ruinieren. Doch glücklicherweise gibt es Partyzelte. Diese riesigen Zelte halten den unterschiedlichsten Wetterlagen stand. Deshalb gilt: Wer gern mit vielen Leuten draußen feiern möchte, sollte sich unbedingt ein Partyzelt anschaffen. Vor allem die Partyzelte im Format 4 x 10 Meter sind sehr beliebt und praktisch. In diesem Ratgeber lesen Interessierte, was sie beim Kauf eines solchen Partyzeltes beachten sollten.

Für jedes Fest das richtige Partyzelt

Der entscheidende Vorteil eines Partyzeltes liegt auf der Hand: Sie schützen vor unliebsamem Wetter und passen zu jedem Anlass. Leider haftet Festzelten noch immer der Ruf schmuddeliger und hemmungsloser Gelage an. Doch wie eine Festivität verläuft, hängt natürlich zum großen Teil von den Gästen und der allgemeinen Stimmung ab. Des Weiteren kommt es auch darauf an, sein Maß zu kennen. Eines ist jedoch sicher: Eine Party im Freien kann stets mit einem Festzelt gefeiert werden. Der Anlass ist dabei nicht entscheidend. Ob ein Klassentreffen, eine Siegesfeier mit der Sportmannschaft, ein Betriebsfest, ein Geburtstag, die bestandene Abschlussprüfung oder sogar eine Hochzeit - mit einem Partyzelt bieten Gastgeber ihren Besuchern bei jedem Anlass eine tolle Lokalität.

Besonders gut kommt es bei den Feiernden an, wenn das Zelt auf einer saftig-grünen Rasenfläche aufgestellt wird. So können die Gäste die Annehmlichkeiten eines Dachs über dem Kopf mit dem Genuss verbinden, ganz nah an der Natur zu sein. Ein Ausblick auf einen Garten mit Bäumen und Sträuchern oder Beleuchtung, wie etwa bunte Lampions oder Fackeln, erhöht die Attraktivität des Veranstaltungsortes natürlich zusätzlich.

Unterschiedliche Designs für alle Geschmäcker

Partyzelte sind in unterschiedlichsten Ausführungen erhältlich. Die Zeiten, in denen ein 4 x 10 Meter großes Festzelt nur in reinem Weiß, Beige oder Grau erhältlich war, sind längst vorbei. Heute bekommt man diese Zelte genauso in anderen Farben, beispielsweise in Rottönen. Besonders hübsch anzuschauen sind aber die zahlreichen Varianten mit einem weißen oder anderen hellen Grundton und farbigen Verzierungen. In den meisten Fällen handelt es sich bei diesen Dekorationselementen um aufgesetzte Borten und dekorative Streifen, die parallel zum Boden oder zu Fenstern und Eingangstüren verlaufen. Gelegentlich finden sich auch Zelte, die mit einem komplett farbigen Dach punkten.

Verschiedene Fenstertypen

Und auch beim Design und der Funktionalität der Fenster sind recht unterschiedliche Charakteristika auszumachen. Dass ein 4 x 10 Meter großes Partyzelt mindestens an beiden schmalen Seiten einen Ein- und Ausgang aufweist und auf den breiten Seiten jeweils eine Reihe von Fenstern zu finden ist, lässt sich aber als Standard beschreiben. Doch im Detail sind durchaus Unterschiede erkennbar. Einige Fenster lassen sich öffnen, indem man die durchsichtigen Plastikfenster wie eine Plane aufrollt und über der Fensteröffnung mit Bändern und Schlaufen fixiert. Andere Fenster sind nicht zu öffnen. Wieder andere können bei Bedarf um einen Sicht- und Sonnenschutz ergänzt werden, indem man hinter oder vor diesen Fenstern eine an integrierte undurchsichtige Plane herunterlässt. Besonders auffällig ist jedoch, wie unterschiedlich das Design der Fenster bei Partyzelten sein kann. Viele besitzen weiße Streifen, welche die hölzernen Dekorationselemente echter Fenster imitieren. Es gibt zahlreiche Varianten dieser Dekoration, die stilistisch von robust bis zu filigran und verspielt reichen.

Kriterien für die Auswahl der richtigen Materialien

Selbst wenn zwei unterschiedliche Partyzelte sich optisch sehr ähneln, können sie in Wahrheit äußerst verschieden sein. Das liegt vor allem an den unterschiedlichen Materialien, welche für die Herstellung solcher Zelte verwendet werden. Von reiner Plastik über Mischgewebe aus Natur- und synthetischen Fasern bis hin zu Leinen-und Baumwollgewebe ist alles dabei. Die verwendeten Materialien entscheiden maßgeblich über das Gewicht, welches das Zelt aufweist. Es gilt, dies beim Kauf in jedem Fall zu bedenken. Denn ein Partyzelt wird nicht einmal auf- und dann nie wieder abgebaut, im Gegenteil: Es wird genutzt und verstaut, womöglich verliehen, hin- und hergefahren und wieder eingelagert. Das bedeutet, es darf nicht zu viel wiegen und seine Träger zu sehr belasten.

Die richtige Wahl bei Wind und Wetter

Aber auch in puncto Wetterbeständigkeit ist die Wahl des Materials von großer Bedeutung. Wer ein Zelt sucht, das er vor allem im Frühjahr und Herbst einsetzen kann, der sollte über den Kauf eines Zeltes mit Plastikplane nachdenken. Denn eine solche Zeltwand beziehungsweise ein solches Zeltdach ist zu einhundert Prozent wasserabweisend. Baumwoll- und Mischgewebe hingegen müssen in regelmäßigen Abständen imprägniert werden, um nicht schon bei einem kurzen Regenschauer mäßiger Intensität völlig durchnässt zu werden. Dafür weisen sie den Vorteil auf, dass sie luftdurchlässiger sind und sich so sommerliche Hitze nicht so dramatisch in ihnen staut wie in Plastikzelten.

Das richtige Partyzelt für den Sommer

Denjenigen, die ein explizites Sommer-Partyzelt suchen, sei außerdem empfohlen, ein Zelt in einem hellen Farbton auszuwählen, damit möglichst viel Sonnenlicht reflektiert und somit der Temperaturanstieg im Zelt geringgehalten wird. Für Sommerfeste empfiehlt es sich zusätzlich, ein Zelt mit Fenstern zu kaufen, die sich öffnen lassen und eventuell sogar einen Sonnenschutz aufweisen. Auch sollte hier darauf geachtet werden, dass die Ein- und Ausgänge möglichst groß sind, damit für ausreichend Luftdurchzug gesorgt ist. Es gibt zahlreiche Zelte für diesen Bedarf, die auf den schmalen Seiten schlichtweg keinerlei Zeltwand aufweisen, sondern nur auf den langen Seiten mit Zeltwänden ausgestattet sind. Auch beim Gestänge des Partyzeltes sollte man genau darauf achten, welches Material bei der Herstellung verwendet wurde. In dieser Angelegenheit geht es ebenfalls um das Gewicht, das beim Hin- und Herräumen des Zeltes gehoben und getragen werden muss. Aber auch bei jedem Auf- und Abbau des Zeltes tragen, heben und stemmen die Helfer zahlreiche Kilos – bei einem Stahlgestänge allerdings deutlich mehr als bei einem Aluminiumgestänge. Es gibt sogar Partyzelte mit Gerüsten, die teilweise aus Hartplastik bestehen und deshalb noch leichter sind.

Auf die Aufbauanleitung achten

Mit einem Partyzelt verbindet sich grundsätzlich dieselbe Herausforderung wie mit einem Bücherregal oder Schrank zum Selbstzusammenbauen: Ein bisschen erinnert dieser Aufbau viele Menschen an ihre Kindertage, wo sie noch aus diversen Förmchen komplexe Gebilde gestaltet haben. Manchen Menschen liegt das. Sie haben ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen und lieben das kreative Tüfteln ohne Hilfsmittel beim Zusammensetzen der vielen unterschiedlichen Teile. Die meisten Menschen allerdings kommen mit einer Aufbauanleitung besser zurecht.

Ein 4 x 10 Meter großes Partyzelt ist ein wenig komplexer als ein 1 x 2 Meter großes Bücherregal. Wer sich Frust und großen Zeitverlust beim Aufbau eines Festzelts ersparen möchte, sollte deshalb darauf Wert legen, dass der Verkäufer dem Zelt die Aufbauanleitung beilegt. Kaufinteressenten sollten sich in jedem Fall die detaillierte Produktbeschreibung zum Zelt, die der Verkäufer anlegen kann, durchlesen. Dort finden sich zahlreiche nützliche Informationen. Wenn in der Produktbeschreibung nichts über die Aufbauanleitung vermerkt ist, lohnt es sich, den Verkäufer direkt anzuschreiben und danach zu fragen. Wer sich für den Kauf eines hochwertigen gebrauchten Produktes entscheidet, der sollte zudem darauf achten, dass für sein Produkt möglichst noch eine Herstellergarantie gilt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden