Für die Küche: Handtuchhalter ohne Bohren nachrüsten

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Alles für Ihre Einbauküche: formschöne Handtuchhalter jetzt auch ohne Bohren nachrüsten

Die Küche, egal ob es sich hierbei um eine gebrauchte Küche oder eine neue Komplett Küche handelt, ist ein Ort, an dem nicht nur gekocht und gegessen wird, sondern auch ein Ort zum Leben. Oft findet hier mehr soziales Miteinander statt als in anderen Räumen der Wohnung, denn wo es Essen gibt, kommen Menschen zusammen. Kaum etwas ist daher wichtiger als die Einrichtung der Küche und die Gestaltung der Unterbringungsmöglichkeiten in der Einbauküche. Töpfe, Pfannen, Besteck, Geschirr und Lebensmittel müssen sicher und übersichtlich verstaut sein. Bei alledem vergisst man oft ein kleines Detail in der Küche: Auch die Geschirrtücher und Handtücher benötigen ihren Platz in der Küche, denn es kann nicht ohne sie gearbeitet werden. In Einbauküchen ist so gut wie nie ein Platz für sie vorgesehen und bei der Einrichtung denkt man auch selten über sie nach.

Deshalb sehen sich viele damit konfrontiert, einen Handtuchhalter nachrüsten zu müssen. Sind in der Küche bereits alle wichtigen Dinge installiert, holt man auch die Bohrmaschine nicht mehr so gerne heraus. Zum Glück gibt es auch Handtuchhalter, die sich ohne Bohren anbringen lassen. Wir stellen Ihnen in diesem Ratgeber die besten Methoden vor, einen Handtuchhalter mit und ohne Bohren anzubringen.

Historische Handtuchhalter ohne Bohren

Heutzutage werden Handtuchhalter gerne an der Wand angebracht. Das war jedoch nicht immer die bevorzugte Methode, um Handtücher griffbereit unterzubringen oder nach Gebrauch trocknen zu lassen. In vergangenen Zeiten wurden auch häufig Handtuchständer verwendet, die wir heute aus Platzgründen meist nicht bevorzugen, obwohl man sie ideal unter den Arbeitsplatten in der Küche verstauen kann. Auf solchen Handtuchständern oder Handtuchhaltern fanden mehrere Handtücher Platz und mitunter auch noch andere Gebrauchsgegenstände wie Seife oder Schüsseln zum Waschen. Sie waren aber nicht nur praktische Gegenstände, sondern auch dekorative Elemente mit geschwungenen Formen und ansprechenden Verzierungen.

Nostalgiker und Fans des alten Stils können sich auch heute noch für einen Handtuchhalter im Antikstil entscheiden, denn Nachbildungen sind in vielfältigen Ausführungen erhältlich. Wenn Sie diesen Stil mögen, aber keinen Platz haben, einen Handtuchständer aufzustellen, können Sie auch Handtuchhalter für die Wand in diesem Stil erwerben. Ähnliche Stile, in denen es ebenfalls Handtuchhalter gibt, sind der Landhausstil und der immer beliebter werdende Shabby-Chic-Stil. Hier findet man auch häufiger originale, alte Handtuchhalter, die einmal Dachbodenfunde waren und nun weiterverkauft werden.

Handtuchhalter ohne Bohren anbringen

In einigen Küchen sind die Wände rundherum gefliest, und darin zu bohren würde große Löcher verursachen und die Fliesen beschädigen. Selbst die Fugen sind meist zu klein, um darin zu bohren, ohne die Fliesen in Mitleidenschaft zu ziehen. Man überlegt es sich meist genau, ob man in solchen Fällen in die Fliesen bohren sollte. Denn bei einem Auszug kann es passieren, dass der Vermieter einen Ersatz für die beschädigten Fliesen haben möchte. Und das kann teuer werden. Bohren ist in solchen Fällen also keine Alternative. Auch, wenn keine Bohrmaschine vorhanden ist oder man in einem Haus wohnt, in dem die Wände nicht zum Bohren geeignet sind, kann dies der Fall sein. Dann benötigt man eine Alternative.

Die Möglichkeiten sind recht vielfältig und müssen einem festgebohrten Handtuchhalter in nichts nachstehen. Es gibt Handtuchhalter zum Kleben und Handtuchhalter mit Saugnäpfen als Befestigungsmöglichkeit. Vor allem selbstklebende Handtuchhalter, die nicht mit extra Kleber befestigt werden müssen, kommen infrage. Es gibt aber auch noch clevere Lösungen für die Befestigung an Küchenschränken und Heizungen, sowie Handtuchhaken, die an schwer zugänglichen Stellen angebracht werden können, ohne die Bohrmaschine herauszuholen. Wir stellen Ihnen die besten Lösungen im Folgenden genauer vor.

Magnethalterungen für die Heizung

Handtuchhalter werden normalerweise an den Wänden angebracht, denn dort ist meistens noch freier Platz in einer Küche. In manchen Küchen, die besonders klein sind, ist aber selbst dafür nicht mehr genügend Platz vorhanden. Es kann auch vorkommen, dass das einzige freie Stück Wand zu klein ist oder an einer ungünstigen Stelle in der Küche liegt, sodass man zu weit laufen müsste, um an die Geschirrtücher heranzukommen. Eine schlaue alternative Lösung, die weder Bohren noch Kleben erfordert, ist ein Handtuchhalter mit Magnethalterung, der an der Heizung oder anderen magnetischen Flächen angebracht werden kann. Das besonders Praktische an dieser Lösung ist auch, dass diese Art der Halterung jederzeit problemlos wieder abgenommen werden kann. Sie wird angebracht, wenn sie benötigt wird, und kann anschließend verstaut werden, bis man sie das nächste Mal verwenden möchte. Sie kann aber natürlich auch dauerhaft angebracht werden.

Handtuchhalter für die Heizung, die mit Magnethalterungen ausgestattet sind, verfügen über starke Magneten, die jeder um die 30 Kilogramm Gewicht tragen können. Sie sind zumeist aus Edelstahl gefertigt, beeinflussen die Heizleistung des Heizkörpers aber nicht. Stattdessen nutzen sie die Wärme der Heizung aus, um aufgehängte Geschirrtücher schneller zu trocknen. Damit der Heizkörper nicht durch den Halter zerkratzt, sind an den Kontaktpunkten über den Magneten Schutzfolien angebracht. Die magnetische Leistung beeinflusst dies nicht. Die Handtuchhalter sind in verschiedenen Längen erhältlich. Für kleine Heizkörper gibt es Längen von 40, 50 oder 60 cm. Für größere Heizkörper sind magnetische Handtuchhalter in Längen von 70, 80, 90 oder 100 cm erhältlich.

Statt einer ganzen Halterung sind auch einzelne Magnethaken käuflich, mit denen sich an magnetischen Flächen schnell eine praktische Aufhängung für Geschirrtücher schaffen lässt. Dies kann die Heizung sein, eventuell aber auch eine andere metallische Fläche. In manchen Haushalten kommt zum Beispiel der Kühlschrank dafür infrage.

Klebehalterungen für Wände und Fliesen

Überall da, wo nicht gebohrt werden soll oder kann, ist das Anbringen von Handtuchhaltern mit Klebehalterungen eine gute Alternativlösung. Sie kann überall dort verwendet werden, wo glatte Oberflächen wie Schränke oder Fliesen die Verbindung mit Klebestoff erlauben. Für eine tapezierte Wand ist diese Methode in aller Regel nicht gut geeignet, es sei denn, der Kleber wurde speziell dafür konzipiert. An den Schränken der Einbauküche oder an gefliesten Stellen der Küche sind Klebehalterungen allerdings eine einfache und schnelle Methode, Handtuchhalter anzubringen.

Meist sind die Halterungen selbstklebend, sodass Sie nicht selbst mit einem speziell gekauften Kleber Hand anlegen müssen. Zunächst reinigt man die gewählte Oberfläche gründlich, damit keine Fettschicht den Klebevorgang behindert. Gerade in der Küche, wo gekocht wird, kann sich an Oberflächen leicht ein fast unsichtbarer Fettfilm absetzen. Nach der Reinigung wird einfach eine Folie an der Halterung abgezogen und diese an der gereinigten Stelle fest angedrückt. Für das beste Ergebnis drücken Sie einige Minuten fest an, bevor Sie loslassen. Anschließend sollte die Halterung zunächst noch nicht verwendet werden, damit der Kleber sich richtig verbinden kann. Warten Sie am besten einen halben oder ganzen Tag, bevor Sie die Halterung für Ihre Geschirrtücher verwenden.

Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Kleber sich später rückstandslos entfernen lässt. Wenn Sie die Halterung später einmal zugunsten einer anderen Lösung, oder weil Sie umziehen, entfernen möchten, könnten sonst Schäden an Fliesen oder am Schrank entstehen.

Saugnapfhalterungen für Fliesen und glatte Oberflächen

Eine Lösung, die garantiert keine Klebereste oder Bohrlöcher hinterlässt, ist eine Halterung mit Saugnapf. Auch sie eignet sich nur für glatte Oberflächen oder Fliesen und nicht für tapezierte Wände. Sie kann also entweder an gefliesten Flächen oder an Schränken der Einbauküche verwendet werden. Die Oberfläche muss zu diesem Zweck wieder gründlich gereinigt werden, damit die Saugnäpfe ihre Wirkung richtig entfalten können und dann auch lange halten. Man unterscheidet zwischen normalen Saugnäpfen und solchen mit Hebel. Bei den Saugnäpfen mit Hebel wird nach dem Andrücken zusätzlich ein kleiner Hebel umgelegt, der dadurch unter dem Saugnapf für einen Unterdruck sorgt. So sitzt die Halterung besonders fest. Es gibt Saugnapfhalterung in vielen verschiedenen Größen und aus unterschiedlichen Materialien. Je größer der Saugnapf ist, desto größer ist auch das Gewicht, das an der Halterung befestigt werden kann.

Clevere Halterungen für den Schrank

Eine weitere Möglichkeit, die Geschirrtücher in der Küche unterzubringen, ohne zu Bohren oder zu Kleben, sind Halterungen, die sich an Schranktüren anbringen lassen. Viele haben in der eigenen Küche schon einmal die Notlösung gewählt und ein Geschirrtuch am Griff des Backofens aufgehängt. Dort ist es immer schnell griffbereit. Das ist allerdings nicht sehr stilvoll und kann zur Verschmutzung des Geschirrtuchs führen. Eine bessere Lösung ist das Anbringen einer Halterung für den Küchenschrank, an dem Geschirrtücher regulär griffbereit und sauber untergebracht werden können. Solche Handtuchhalter lassen sich am oberen Rand der Schranktür einhaken. Das Abschließen der Tür wird dadurch nicht beeinflusst. Der Vorteil dieser Halterung liegt klar auf der Hand: Sie kann innerhalb von Sekunden angebracht werden und ebenso schnell wieder abgenommen werden. Die Tür wird nicht durch Bohren oder Kleben beschädigt. In der Regel werden solche Halterungen an den Unterschränken angebracht, es spricht allerdings nichts dagegen, sie an einer der oberen Türen anzubringen, wo ein Geschirrtuch ebenfalls in einer griffbereiten Position wäre.

Beachten Sie beim Kauf eines Handtuchhalters für den Schrank unbedingt die Passgenauigkeit. Die Türen von Einbauschränken haben oft unterschiedliche Dicken und die Einhängung am Handtuchhalter muss genau passen. Zwar können auch zu große Einhängungen angebracht werden, der Handtuchhalter sitzt dann aber nicht richtig und es besteht immer die Gefahr, dass er sich lockert und herunterrutscht. So würden die Geschirrtücher auch auf den Boden fallen und es besteht die Gefahr, dass die Front der Schränke dabei zerkratzt. Beachten Sie deshalb immer die genauen Maße der Aufhängung und messen Sie aus, wie dick Ihre Türen in der Einbauküche sind. Dann können Sie auch die ideal passenden Handtuchhalter kaufen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden