Für Fotografie-Fans: Ein Überblick über das Produkt-Sortiment der Firma Rollei

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Für Fotografie-Fans: Ein Überblick über das Produkt-Sortiment der Firma Rollei

Der Name Rollei steht für hochwertige Produkte rund um die Fotografie. Und das nicht erst seit gestern, sondern bereits seit dem Jahr 1920. Doch seit der Unternehmensgründung hat sich einiges getan: Rollei musste sich wiederholt neu aufstellen, um wettbewerbsfähig bleiben zu können. Heute bietet das Unternehmen zahlreiche innovative Produkte an und beweist damit einmal mehr, dass es stets am Puls der Zeit geblieben ist.

 

So fing alles an: Zur Geschichte von Rollei

Die Idee zu einer neuartigen Rollfilm-Kamera kam Reinhold Heidecke, der zu dieser Zeit noch als Fertigungsleiter im Kamerawerk von Voigtländer tätig war, rund vier Jahre, bevor er dann 1920 mit "Franke & Heidecke" sein eigenes Unternehmen gründete. Dazu tat er sich mit seinem ehemaligen Voigtländer-Kollegen Paul Franke zusammen. Die erste Produktionsstätte war in einem Wohnhaus, einige Jahre später mieteten die beiden dann ein neues Firmengelände in Braunschweig.

 

Die Entwicklung zur Kultmarke

Nachdem man sich erst auf die Produktion einer Stereokamera konzentriert hatte, entstand 1927 der erste Prototyp der Rolleiflex, die damals eine Sensation war und der Firma zum Durchbruch verhalf. Durch die hohe Nachfrage stand das Unternehmen, das sich nun Rollei nannte, trotz der Weltwirtschaftskrise sehr erfolgreich dar. Man musste sich eine neue Produktionsstätte suchen, um die hohe Nachfrage bewältigen zu können. Inzwischen beschäftigte man über 300 Mitarbeiter. Mit der Babyflex erhielt auch die Damenwelt eine Rolleiflex, allerdings im Kleinbildformat. Anfang der 1930er wurde die erste Studiokamera hergestellt, kurz darauf die Rolleicord, eine preisgünstige Alternative zur Rolleiflex. Ein weiterer Durchbruch gelang mit dem Rolleiflex Automat. Von 1940 bis 1950 lag die Produktion bedingt durch den Zweiten Weltkrieg brach, in den 1950er übernahm Paul Frankes Sohn Horst Franke die Unternehmensleitung. Es folgten weitere Produkte, unter anderem eine Unterwasserkamera, die Tele- und Weitwinkel-Rolleiflex, die Magic und Magic II sowie ein Diaprojektor. Nach der Neuausrichtung Ende der 1960er Jahre brachte Rollei viele weitere Kameramodelle auf den Markt und ist dort auch heute noch mit unterschiedlichsten Produkten vertreten.

  

Aktuell: Die verschiedenen Produkte von Rollei

Neben Actioncams hat Rollei auch normale Digitalkameras, Kompaktkameras, Stative und eine Vielzahl an Produkten rund um die Fotografie im Sortiment. Dazu zählen unter anderem Scanner und Drucker, digitale Bilderrahmen, Camcorder und Zubehör wie Taschen und Rucksacktaschen. Die Digitalkameras von Rollei verfügen über eine umfangreiche Ausstattung, besonders die Actioncams sind auch für Sportaufnahmen und Outdoor-Aktivitäten bestens geeignet. Schon immer hat Rollei neben der Funktionalität Wert auf das Design gelegt und das ist auch bei den aktuellen Produkten zu sehen. Rollei Produkte in großer Auswahl gibt es auch bei eBay.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden