Für Einsteiger und leicht Fortgeschrittene Digitalkamer

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Für Einsteiger und leicht Fortgeschrittene in der Digitalfotografie ist die Samsung S730 ideal. Man kann durch verschiedene voreingestellte Programme in vielen Situationen gute Bilder machen.
Aufgrund der Tatsache, dass sich die Belichtungszeit von 8 bis 1/1500 Sekunden sowie die Blende manuell einstellen lassen können, können sowohl helle Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen ohne Blitz, sowie scharfe Bilder von bewegten Objekten gemacht werden. Auch ist der Selbstauslöser in manchen Situationen hilfreich, wenn man ein Urlaubsfoto von sich vor einer Sehenswürdigkeit machen möchte, ohne fremde Hilfe in Anspruche nehmen zu wollen.
Bei langen Belichtungszeiten ist die "Advanced Shake Reduction" hilfreich, wenn man ohne Stativ fotografiert, da sie das natürliche Zittern der Hände einigermaßen Vernünftig auf dem bild unterdrückt.
Durch die Lichtempfindlichkeit von 80 bis 1000 isokönnen diese Belichtungszeiten auch voll ausgenutzt werden. Allerdings muss man sagen, dass bei 1000 iso ein sehr starkes Bildrauschen entsteht. Meiner Erfahrung nach macht man die besten Bilder mit einer Einstellung von 100 iso. Man kann so auch noch problemlos bei höchster Qualitätseinstellung Bilder im A4-Format ausdrucken ohne qualitative Verluste zu sehen. Allerdings nehmen solche Bilder dann auch schnell über 3 MB Speicherplatz ein. Eine SD-Speicherkarte ist somit ein absolutes Muss, da der interne Speicher lediglich 16 MB beträgt und schnell voll ist.
Dies ist auch dem 3-fach optischen Zoom zu verdanken. Somit ist die Samsung S730 auch geeignet, etwas entferntere Objekte bildfüllend abzubilden. Allerdings sollte auch hier, wie bei den meisten Digitalkameras, der digitale Zoom nicht genutzt werden, da das Bild stark gekörnt wirkt.
Ebenfalls ist die Viedofunktion nur bedingt zu empfehlen. Mit einer Bildrate von 30 fps ist er zwar ruckelfrei, doch ist eine maximale Auflösung von 640x480 nicht für den heimischen Fernseher tauglich.
Ein großer Wermutstropfen ist jedoch der hohe Energieverbrauch der Kamera. Sollten die eingesetzen Batterien unter 2600 mAh haben, ist schnell Schluss mit fotografieren. Man sollte somit lieber noch ein paar Euro mehr mit einplanen für ein paar Akkus, die diese oder eine höhere Leistung haben.

Fazit:
Eine sehr gute Digitalkamera, mit der man als Frischling in der digitalen Welt viel erreichen kann und die schönsten Urlaubsmomente auch sicher aufnehmen kann. Allerdings trübt der hohe Energieverbrauch den Fotospaß schnell. Für den Preis jedoch uneingeschränkt zu empfehlen.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden