Fünf Ideen für großartige Weihnachtsfotos

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Geschrieben von DSLR
Quelle: [Ryan Mc Vay]/ [DigitalVision]/Thinkstock
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Quelle: [Ryan Mc Vay]/ [DigitalVision]/Thinkstock

Weihnachten bringt die Menschen zusammen – der perfekte Anlass, um wunderschöne Fotos zu schießen. Schon vorher gibt es Gelegenheiten, die Kamera zu zücken, etwa beim Backen oder auf dem Weihnachtsmarkt. Wir zeigen Dir 5 weihnachtliche Foto-Ideen.

Deine Basisausstattung:
Fotografiere all das leckere Essen
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Fotografiere all das leckere Essen

Köstliche Weihnachtsnaschereien

Je näher Weihnachten rückt, desto mehr Weihnachtsgebäck, Nüsse und Schokoladen-Weihnachtsmänner warten auf uns. Auch diese Versuchungen machen sich ganz hervorragend auf einem Foto. Versuche es doch einmal mit Walnüssen oder rustikaler Weihnachtsdekoration, dampfendem Apfelpunsch oder einer heißen Schokolade. Generell ein Tipp: Objekte solltest Du am besten in ungerader Anzahl ablichten und diese so zusammenstellen, dass der Hauptfokus leicht rechts angesiedelt ist. Neben dem Hauptobjekt sollte auch immer noch eine festliche Dekoration zu sehen sein, etwa Zuckerstangen, rote Schleifen oder Mistelzweige. Probiere auch mal unterschiedliche Blickwinkel aus: von oben fotografiert oder direkt von vorne. Schon hier kannst Du komplett andere Ergebnisse erhalten.

Mach Deine Aufnahmen nicht zu kompliziert, indem Du einen Blitz verwendest. Besser ist es, Du findest Licht an einem Fenster. Um das Licht besser einsetzen zu können, eignet sich zum Beispiel schwarzer oder weißer Karton, der das Licht reflektiert. Wenn Du gerne den Dampf aus einer Tasse betonen möchtest, musst Du für eine gute Rückbeleuchtung sorgen.

Zoom-Linsen oder ein Standard-Zoom reichen meist schon aus. Wenn Du aber eine schöne Nahaufnahme machen möchtest, lohnt es sich, in eine Makrolinse oder Objektiv-Verlängerung zu investieren, um die Naheinstellgrenze auf beispielsweise 50 mm f/1.8 zu reduzieren. Nutze den Autofokus und eine weite Blende, um wunderschöne Schärfeakzente zu setzen. So gelangen entweder die Gegenstände, die vorne liegen in den Fokus oder diejenigen, die sich weiter hinten befinden.

Wenn Dich das alles nicht vom Hocker reißt, raffe Dich zumindest zu ein paar Smartphone-Fotos von Deinem Weihnachtsdessert auf, die Du dann auf Instagram teilen kannst.
Für einen tollen Effekt nutze Lichterketten
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Für einen tollen Effekt nutze Lichterketten

Verwende Lichterketten

Lichterketten machen sich hervorragend auf einem festlichen Foto, wenn du eine Offenblende verwendest. Dabei verwandeln sich die Glühbirnen der Kette in verschwommene runde Punkte, die eine wunderschöne Kulisse schaffen. Aber Vorsicht: Die Hintergrundbeleuchtung kann bei der Belichtungsmessung Deiner Kamera ein Chaos auslösen. Vielleicht musst Du die Belichtung «Spot» wählen oder gehst in den manuellen Modus über. Du kannst die Lichter auch am Baum lassen und sie als Hintergrundkulisse verwenden oder um Deine Weihnachtsdekoration zur Geltung zu bringen. Eventuell lohnt sich die Blitzmethode oder ein Reflektor, um Licht auf das Objekt zu werfen. Gib aber Acht auf unschöne Reflektionen, die von glänzenden Oberflächen ausgehen können. Und: Zerstöre nicht die Atmosphäre des Bildes durch die Verwendung des Blitzes! Der Weißabgleich ist ebenfalls eine Überlegung wert. Schieße Deine Fotos im Raw-Format, um Farbstiche im Nachhinein noch korrigieren zu können.

Wenn Du noch kreativer werden möchtest, passe das Bokeh an, indem Du aus schwarzem Karton Sterne oder Weihnachtsbäume ausschneidest und sie vor Deine Linse hältst. Wenn das zu viel Aufwand ist, schau Dir an was ein Lens-Baby kann. Du brauchst vielleicht einen manuellen Fokus, aber die Ergebnisse sind es wert.
Geh raus und genieß das Wetter
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Geh raus und genieß das Wetter

Mache einen Winterspaziergang

Es gibt nichts Schöneres, als an einem sonnigen Tag im Winter einen Spaziergang zu unternehmen. Mit etwas Glück liegt schon ein wenig Schnee, der uns ein Winterwunderland auf den Fotos schenkt. Eine mystische Atmosphäre gelingt im Winter am besten morgens. So erwischst Du den Sonnenaufgang und eventuell etwas Nebel, der von der Sonne beleuchtet wird. Nutze am besten ein Weitwinkelobjektiv! Später am Tag schnappst Du Dir Dein Teleobjektiv. Wenn Du wartest, bis die Sonne tiefer steht, kannst Du das warme Hintergrundlicht nutzen, um ein paar frostige Szenen zu unterstreichen.
Schieße draußen im Schnee Portraits
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Schieße draußen im Schnee Portraits

Winter-Portrait

Wollmützen, Schals und Pelzmützen machen sich ganz wunderbar auf Porträtfotos. Wähle eine Linse mit schmeichelnder Perspektive, mit einer Brennweite länger als 50 mm oder mit einem Telezoom, der den Hintergrund komprimiert, wie etwa 70-200 mm. Idealerweise benutzt Du eine Linse mit einer Öffnung von f/2.8 oder größer. Dir gelingen ebenso ordentliche Fotos mit einem Standardzoom von f/5.6. Aktiviere immer den Autofokus und stelle den Fokus auf die Augen ein. Zudem schau Dir auch die Bereiche außerhalb des Rands an, um sicherzugehen, dass Du keine Köpfe, Hüte oder Kapuzen abschneidest.

Hüte und Mützen können Schatten auf das Gesicht legen, deshalb solltest Du mit dem Rücken zur Sonne fotografieren oder einen Reflektor verwenden, der das Licht auf das Gesicht umleitet. Wenn Dein Model keinen Hut trägt, warte bis die Sonne weit unten steht, um ein schönes Hintergrundlicht zu erreichen – das verleiht dem Bild eine besondere Atmosphäre. Bei der späteren Bearbeitung kannst Du noch einen kühlen Farbton darüber legen, um noch mehr Winterfeeling zu bekommen.
Schieße ein Foto deiner Familie neben dem Weihnachtsbaum
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Schieße ein Foto deiner Familie neben dem Weihnachtsbaum

Familien-Porträt

So viele lächelnde Gesichter, so viele schöne Momente: Dein Haus ist an Weihnachten wahrscheinlich voll mit warmen Farben, die einen hervorragenden Hintergrund für Familienfotos bieten. Es mag sehr verführerisch sein, Deine Familie in ihrer festlichen Kleidung zusammenzutrommeln und mit einer Studioblitzleuchte loszulegen. Aber schau Dich vorher einmal um: Ist irgendwo ein offenes Feuer oder ein schöner Weihnachtsbaum mit unausgepackten Geschenken vorhanden? Schnapp Dir Deine Familie und verteile sie rund um das Feuer oder zwischen den Geschenken. Wenn Du trotzdem mehr Licht brauchst, dekoriere mit Kerzen und greife nur im Notfall auf den Blitz zurück, da er die Atmosphäre kaputt machen kann. Wenn Du eine Studioblitzleuchte verwendest, zerstreue den Blitz mit einem Modifikator und balanciere den Blitz mit dem Umgebungslicht aus.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Geschrieben von DSLR
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden