Fuchs, du hast die Gans gestohlen (Ann Granger)

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Mitchell & Markbys zweiter Fall

Einfach schön! Das sind die Worte, die mir auf Anhieb einfallen würden, wenn mich jemand fragt, wie ich dieses Buch am besten Beschreiben könnte. Als Leser der "Mitchell und Markby" Reihe darf man keinen Hochspannungsthriller erwarten. Wer mit dieser Einstellung ran geht, wird schnell entäuscht sein. Kurz vor Beginn eine traditionellen Weihnachtsjagd in Bamford stürzt eine neugewonnene Freundin Mitchells vom Pferd. Alles deutet auf Mord bzw. Totschlag hin. Ein Grund für Mitchell, Nachforschungen anzustellen. Was mir an diesem Buch gefallen hat, sind die sehr unterschiedlichen, aber irgendwie typisch englischen Charaktere (Einwohner des Dorfes). Durch diese sehr begrenzte Lokalität gewinnt der Roman an sehr viel Leben. Man lernt die verschiedenen Personen richtig kennen und somit auch lieben und hassen. Außerdem ist die Umgebung sehr bildlich beschrieben. Aber das Wichtigste: Die Story ist sehr logisch und nachvollziehbar aber keinesfalls während des Lesens vorhersehbar (man verdächtigt zwar die ein oder andere Person, kann aber keine davon so richtig als Täter bestimmen). Der Schluß ist dann sehr überraschend (und sehr gut). Die Freunde des englischen Krimis sollten bei diesem Buch auf jeden Fall zugreifen! Viel Spaß beim Lesen (aus Amazon)

Lesedatum: 14.09.2008

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden