Frühjahrsputz für das Auto: Mit diesen 12 Schritten ist Dein Fahrzeug fit & sicher!

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Runter mit dem Salz und ran an den Dreck: Mit diesen zwölf Schritten befreist Du Dein Auto vom hartnäckigen Winterschmutz und machst es fit für die schöne Jahreszeit.
Oben, unten oder innen: Im gesamten Auto hat sich über die Wintermonate Dreck angesammelt
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Max. 1 weiteres Bild hinzufügen
Link zu einer eBay-Seite
Oben, unten oder innen: Im gesamten Auto hat sich über die Wintermonate Dreck angesammelt
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Max. 1 weiteres Bild hinzufügen
Link zu einer eBay-Seite
Oben, unten oder innen: Im gesamten Auto hat sich über die Wintermonate Dreck angesammelt
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Max. 1 weiteres Bild hinzufügen
Link zu einer eBay-Seite
Oben, unten oder innen: Im gesamten Auto hat sich über die Wintermonate Dreck angesammelt

Streusalz und hartnäckige Schmutzablagerungen, aggressive Verunreinigungen durch Insekten, Vogelkot oder Baumharze – all diese lästigen Winterreste müssen sicher entfernt werden, damit es nicht zu unschönen Folgeschäden wie Rost kommt. Und natürlich auch von Innen soll das werte Gefährt wieder glänzen. Bevor es also an den großen Frühjahrsputz geht, solltest Du Dir Reinigunsmittel und -utensilien besorgen.
Auf die Plätze, fertig - ran an die Lappen!
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Auf die Plätze, fertig - ran an die Lappen!

Einkaufszettel für den Frühjahrsputz für Dein Auto:

Wir lassen einen alten Golf wieder strahlen

Für unseren Frühjahrsputz haben wir uns einen kleinen Klassiker gesucht:
einen Golf 2 mit Baujahr 1991. 
Aussagen von Blättern und mehr aus dem Motorraum
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Aussagen von Blättern und mehr aus dem Motorraum

1. Laub aus dem Motorraum entfernen

Mit den fallenden Blättern im Herbst hat sich viel Laub im Motorraum festgesetzt. Um diesen und weiteren losen Unrat zu beseitigen, saugst Du den Motorraum sorgfältig aus.

Mit einem Aufsatz für den Staubsauger oder einem Staubsauger an der Waschstraße erreichst Du auch die schwer zugänglichen Ecken gut.

Klare Sicht garantiert – mit Scheibenreiniger für den Sommer
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Klare Sicht garantiert – mit Scheibenreiniger für den Sommer

2. Wintermittel gegen Sommermittel austauschen

Der Frostschutz beim  Scheibenwischwasser hat vorerst seinen Dienst getan. Für die Frühjahr- und Sommermonate benötigst Du einen Scheibenreiniger, der hartnäckig gegen Insektenreste vorgeht.

Wir verwenden ein Konzentrat, das besonders ergiebig ist. Im Mischverhältnis mit Wasser von 1:1 füllst Du es in den im Motorraum befindlichen Behälter.
Diese Löcher unter den Türen verstopfen schnell
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Diese Löcher unter den Türen verstopfen schnell

3. Ablauflöcher in der Tür reinigen

Unter den Autotüren befinden sich Ablauflöcher für Wasser. Auch diese haben in den schmuddeligen Monaten einiges angesammelt. Bei einer Verstopfung kann das Wasser nicht mehr richtig ablaufen und es droht Rost.

Daher ist es wichtig, die Löcher wieder voll zugängig zu machen und den Schmutz sorgfältig zu entfernen.
Besser genau hinschauen, um spröde Stellen zu erkennen
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Besser genau hinschauen, um spröde Stellen zu erkennen

4. Türgummis auf Risse und spröde Stellen prüfen

Kälte, Frost und die trockene Luft schädigen die Türgummis auf Dauer. Daher solltest Du nach jedem Winter die Gummis auf Risse und spröde Stellen prüfen.

Entdeckst Du stark beanspruchte Stellen, kannst Du diese mit Melkfett wieder schön weich machen.
Die Gelenke sollten immer schön geschmiert sein
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Die Gelenke sollten immer schön geschmiert sein

5. Gelenke und Scharniere mit Schmiermittel einsprühen

Schmiermittel beugt nicht nur nervigen Knarr- und Quietschgeräuschen vor, es fungiert außerdem als Rostlöser und entfernt korrodierte Verbindungen wie Bolzen, Schrauben und Muttern.

Entweder Du verwendest Kriechöl oder Sprühfett. Beides ist beständig gegen Witterungseinflüsse.

Auch Deine Autositz wollen gepflegt werden
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Auch Deine Autositz wollen gepflegt werden

6. Polster reinigen

Auch die Polster haben in den letzten Monaten viel mitgemacht. Um sie vom Schmutz zu befreien, solltest Du sie zunächst mit einer Bürste abbürsten. Das lockert den Schmutz für das spätere Saugen.

Wenn Deine Sitze stark verschmutzt sind, kommst Du an einem Polsterreiniger nicht vorbei. Diesen sprühst Du auf die Polster auf und arbeitest den Schaum mit einem Schwamm in die Polster ein. Nun nur noch absaugen – und fertig sind die fast neuen Autositze!
Mit einem speziellen Cockpitschwamm sind die Flächen schnell wieder frisch
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Mit einem speziellen Cockpitschwamm sind die Flächen schnell wieder frisch

7. Kunststoffflächen im Auto reinigen

Um die Kunststofflächen im Auto wieder auf Vordermann zu bringen, solltest Du sie zunächst mit einem feuchten Mikrofasertuch abwischen. Danach macht ein Cockpitschwamm die Flächen wieder frisch.

Wenn Du es besonders glänzend magst, kannst Du auch ein Cockpitspray verwenden. 
Ein Fall für neue Wischblätter
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Ein Fall für neue Wischblätter

8. Wischblätter von den Scheibenwischern überprüfen

Eine freie Sicht ist wichtig für Deine und die Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer. Um diese zu gewährleisten, kontrollierst Du die Wischblätter von Deinen Scheibenwischern.

Lösen sich diese von den Scheibenwischern – wie hier auf dem Foto zu sehen –, ist es Zeit für ein neues Paar Scheibenwischer.
Die Unterbodenwäsche ist wichtig, um Sreusalz-Rückstände zu entfernen
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Die Unterbodenwäsche ist wichtig, um Sreusalz-Rückstände zu entfernen

9. Autowäsche in der Waschanlage

Bei der Autowäsche solltest Du nicht sparen. Wichtig ist eine Unterbodenwäsche, um Streusalzreste und anderen hartnäckigen Schmutz sicher zu entfernen und Rost zu vermeiden.

Bei stark verschmutzten Autos ist eine gründliche Vorwäsche nötig, beispielsweise mit Dampfstrahler und Waschbürste.
Scheiben putzen: innen, außen und die Spiegel nicht vergessen
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Scheiben putzen: innen, außen und die Spiegel nicht vergessen

10. Scheiben mit Glasreiniger säubern

Kommt das Auto aus der Waschanlage, ist damit noch lange nicht alle Arbeit erledigt. Für einen guten Durchblick solltest Du die Scheiben von außen und innen mit Glasreiniger reinigen.

Auch die Außenspiegel sind meistens nach der Autowäsche noch dreckig und verlangen eine extra Reinigung.
Bahn frei für den Sauger: Alle losen Bodenbeläge raus und ran an den Schmutz
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Bahn frei für den Sauger: Alle losen Bodenbeläge raus und ran an den Schmutz

11. Auto aussagen

Saugen ist sicherlich die Arbeit, die am meisten Zeit benötigt. Alle losen Bodenbeläge müssen zunächst heraus genommen werden.

Saugen ist übrigens eine gute Möglichkeit, Dein Auto von nicht benötigtem Ballast zu befreien: Alles, was sich in den letzten Monaten angesammelt hat und nicht zwingend an Bord sein muss, solltest Du herausnehmen. Achte beim Saugen besonders auf die Zwischenräume wie die Laufschienen der Vordersitze. Dort sammelt sich gerne der Dreck.
Reifen nachziehen nicht vergessen
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Reifen nachziehen nicht vergessen

12. Winter- gegen Sommerreifen wechseln

Jedes halbe Jahr ist es Zeit für den Reifenwechsel. Deine Winterreifen solltest Du nach dem Wechsel gut säubern und sämtlichen Schmutz wie Streusalzreste entfernen, bevor Du sie einlagerst. 

Auch wichtig: Nach dem Aufziehen der Sommerreifen ist nach 100 Kilometern Nachziehen Pflicht. 
Der neue Alte glänzt wieder und ist fit für das Frühjahr
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Der neue Alte glänzt wieder und ist fit für das Frühjahr
Auch von innen macht der Golf wieder was her und kann sich sehen lassen
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 2 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Auch von innen macht der Golf wieder was her und kann sich sehen lassen
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 2 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Auch von innen macht der Golf wieder was her und kann sich sehen lassen
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden