Fritzbox 7270 von AVM

Aufrufe 21 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Nach ca. 3 Jahren einwandfreien Betrieb einer FRitzbox 7170 folgte nun der Ersatz: Eine 7270, die momentan neueste Entwicklung aus dem Hause AVM.

An der 7170 störte mich die doch sehr geringe WLan Reichweite - Verbindungen waren zum Teil nur mit einem REpeater möglich. Dies sollte sich ja nun laut AVM grundsätzlich mit der 7270 verbessert haben!!

Zum einem sind es nicht´mehr 2, sondern 3 Antennen, die das WLAN verteilen sollen. Erstes Fazit:

Schon bei der Einrichtung: Um bis zu 100% Steigerung gegenüber der 7170 im Wlanbetrieb! Tadellose Konfiguration, sehr leicht und fast im Alleingang. Ausstattung ist hervorragend. Die Umsetzung der Ansprüche des Nutzers wurde voll entsprochen und selbst die Einrichtung noch so "schwieriger" Dinge lief im Nu ab. Besonders lobenswert: Nach Eingabe der Internetdaten, wie Provider, Kennung, pp., holte sich die FRitzbox selbstständig alle Einstellung beim Provider ab!!!!! Es waren keinerlei Konfigurationen von VOIP Nummern, Tel. usw. nötig - lief alles allein und blitzschnell!

Besonders zu beachten!!!!!!! Bei der 7170 hatte ich (ich habe einen 16000er DSL Anschluss) ca. eine Geschwindigkeit von nie mehr als 12000. Sofort nach Einloggen der 7270 zeigte mir der Statusmonitor eine Geschwindigkeit von 16800!!!!! an. Also der erste Erfolg schon beim Durchlass der Box. Externe Prüfungen mit seperaten Diensten bestätigten mir diese Empfangsqualität!

Der Anschluss von USB Drucker sowie Massenspeiche: Ideal und genauso unkompliziert. Einstecken...und loslegen. Im Prinzip fragt die Fritzbox zwar noch jeden Schritt ab - abr lediglich, um sicherzustellen, ob der Nutzer dies auch will. Auch die Einrichtung bzw. Übernahme von DynDns lief automatisch, Portzuweisung, FTP usw. Der nun eingesetzte Faxempfang ohne Faxgerät an irgendeiner FRitzboxnummer klappt einwandfrei. Faxe kommen dann per E-Mail an bzw. können auf Stick, Festplatte pp. gespeichert werden. Mit Fritzfax können Faxe versendet werden!

Die anderen Feinheiten wären wirklich noch meterlang zu erklären! Gesamtes Fazit zur Fritz!Box 7270:

100% Qualität und ich pers. kann sie nach nun 4 monatiger Einsatzzeit nur wärmsten empfehlen! Sie ist halt eine "eierlegendewollmilchsau" ;-)))

Ein Tipp zum Aufstellen: Nicht in der Näher von TV,Radio,Drucker,PC usw. aufstellen. Die Antennen möglichst leicht abgeschrägt anwinkeln - so ist die beste Abstrahlung! Ich habe die Fritzbox in der 1.Etage, habe sie ziemlich in Fußbodennähe an die Wand gehängt - Anetten nach unten!!!!!! So habe ich im Erdgeschoss und in der 1. Etage des Hauses (aber auch in allen Räumen ;-), sogar im Klo...) 100% Sende- Empfangsleistung! Wer im EG wohnt, bzw. die Box im Keller aufstellt, sollte die Antennen abgewinkelt nach oben ausrichten. Allerdings sind dicke Betondecken auch für die 7270 ein Hindernis...... dann lieber ins Treppenhaus hängen - so verteilt es sich auch im Haus.

Es lohnt sich, ggf. den Stick mit auszutauschen, sodass man das neue 5 GHz Band nutzen kann, bringt nochmals eine Qualitätssteigerung und durch den N-Modus wirds auch noch etwas schneller!!!

Beim Preis: Mit 180 - 200 EUR ist sie zu teuer! Ich habe sie hier bei Ebay für 130 EUR NEU!!!! gekauft - vom Händler - und bin zufrieden. Also: Beim Preis aufpassen, sie ist für relativ "wenig" Geld zu bekommen und der Umstieg lohnt sich wirklich und ist eine gute INvestition in die ZUkunft! So - nun, sofern Sie eine kaufen und umsteigen, viel Erfolg und gutes Gelingen....und jede Menge neuen Spaß!!!

tschüss, roeringer

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden