Freundschaftskettchen, Charms und Co. - diese Armbänder werden Kinder lieben

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Freundschaftskettchen, Charms und Co. - diese Armbänder werden Kinder lieben

Kinder, vor allem Mädchen, lieben Armbänder. Wenn Sie Ihre eigene Tochter oder Kinder von Freunden zum Beispiel beim Verkleiden beobachten, stellen Sie ganz rasch fest: Eine echtes Prinzessinnen-Outfit braucht nicht nur eine Krone, sondern eben auch ein Armband. Und schon ganz kleine Mädchen halten sich gerade, tragen den Kopf höher und können plötzlich die Arme ganz elegant halten - damit das hübsche Armband, das sie tragen, auch von jedermann bewundert werden kann. Wenn Sie sich kundig machen wollen, über welche Armbänder sich Kinder und junge Mädchen heutzutage ganz besonders freuen, so finden im Handel eine große Auswahl an Armschmuck für Mädchen - aber immer häufiger auch für Jungs. Denn auch Jungen, insbesondere modebewusste Teenager, haben längst erkannt, wie individuell sich mit Armschmuck ein schickes, stylishes Outfit stilsicher in Szene setzen lässt.

Freundschaftskettchen für Mädchen

Mit einem Freundschaftsarmband zeigen Freundinnen gerne allen, dass sie gemeinsam durch Dick und Dünn gehen. Und dafür gibt es schmucktechnisch die unterschiedlichsten Möglichkeiten: Immer noch beliebt und trendy sind die klassischen Freundschaftsbänder. Sie werden von Hand aus Baumwolle geknüpft und es gibt sie in vielen bunten Farben und Mustern. Lassen Sie Ihre Tochter einfach die zwei, die ihr am besten gefallen, aussuchen. Sie wird das eine Band gerne an ihre beste Freundin weiterschenken und so können sich gleich zwei Mädchen darüber freuen. Sehr beliebt sind auch Freundschaftsarmbänder, die einen schönen Sinnspruch über die Freundschaft enthalten.
Das Besondere dabei? Der eine Teil des Sinnspruchs steht auf dem einen Armband - der zweite Teil dieser meist sprichwörtlichen Redensarten über die Freundschaft auf dem zweiten Band. Verständlich und ganz zu lesen ist dieser Spruch deshalb nur, wenn die Freundinnen zusammen sind. Kleines Beispiel gefällig? Auf dem einen Armband steht: »Friends share the joy« - auf dem Band der besten Freundin: »and divide the sorrows«. Dass sich Freundinnen nur zusammen als komplett empfinden, zeigen auch Freundschaftskettchen, die ein Anhänger ziert, der nur die eine Hälfte zum Beispiel eines Herzchens oder einer Blume darstellt. Erst wenn die beiden Freundinnen ihre Handgelenke aneinanderhalten und die beiden Anhänger zusammenfügen, entsteht das komplette Bild.

Charms - Armbänder für die Sammler unter den kindlichen Schmuckfans

Charms nennt man auch Bettelarmbänder. Und es stimmt: Schon Kinder, die einmal mit dem Sammeln vieler hübscher Anhänger, die hinterher das Handgelenk zieren, begonnen haben, bitten und betteln dann gerne um die kontinuierliche Erweiterung ihrer Charms. Dafür haben Sie aber auch viele Möglichkeiten, einem großen oder kleinen Kind mit einem neuen Charm-Anhänger immer wieder aufs Neue eine große Freude zu bereiten. Das Schönste an diesen Charm-Anhängern ist, dass man sich beim Aussuchen ganz auf die Vorlieben des Trägers oder der Trägerin einstellen kann.
Der Junge oder das Mädchen haben ein ganz bestimmtes Hobby? Sind vielleicht begeisterte Fußballfans? Es gibt Charms in Form von Stollenschuhen, Fußbällen, Trikots und Schiedsrichterpfeifen - und selbstverständlich auch mit dem Konterfei des bewunderten Lieblingsspielers, dem man auf dem Rasen nacheifert. Für leidenschaftliche Balletttänzerinnen warten zierlich gefertigte Ballettschuhe, Tutus oder geschmeidige Tänzerinnen darauf, in das Bettelarmband eingeklinkt zu werden. Und selbstverständlich gibt es Charms auch in der beliebten Herzform, in Form edler Rosen und vieler weiterer Ornamente, die auch schon kleine Kinder gerne mit sich am Handgelenk tragen. Somit gilt: Ob Lieblingstiere, Teddybären, Noten oder Musikinstrumente für begeisterte Musiker - Charms sind ebenso vielfältig wie individuell und so gehören sie nicht von ungefähr zu den beliebtesten Varianten, wenn es um Armschmuck für Kinder geht.

Armbänder für Kinder - weshalb Silber zu den großen Favoriten zählt

Viele Erwachsene haben es bis heute in ihrer Schmuckschatulle liegen: Das Kinderarmband aus Silber, das sie zur Taufe geschenkt bekamen. Wahlweise trägt es den Namen des Kindes und das Geburtsdatum. Heutzutage ist die Variante mit der Geburtsuhr sehr beliebt: Eine kleine, dennoch gut zu lesende Ziffernuhr ist in das Silberarmband integriert. Sie zeigt exakt die Geburtsstunde und -minute des Kindes an. Marienkäfer, Delfine oder auch Schutzengel sind beliebte Anhänger, die oft in diese ersten Silberkettchen für Täuflinge eingeklinkt werden. Aber auch größere Kinder mögen Silberarmschmuck. Einfach, weil er zu jedem Kleidungsstil und zu jedem Anlass passt. So kann er eher unauffällig das ganze Jahr über zum Beispiel auch in der Schule getragen werden.
Im Sommer dann, am Strand, entfaltet er auf braun gebrannten Armen aber plötzlich eine ganz tolle Wirkung. Formen und Mustern sind bei Silberarmschmuck für Kinder fast keine Grenzen gesetzt. Die zierlichen, sogenannten Panzerarmbänder mit ganz wenig Gewicht sind ideal für noch ganz kleine Kinder. Wenn Jungs oder Mädchen größer werden, dürfen es gerne auch massive Silberarmbänder sein. Ganz gleich, ob als Kordelarmband oder als edler silberner Armreif: Kinder freuen sich über den ganz speziellen Glanz, in dem ein solches Armband an ihrem Handgelenk schimmert. Und wenn der Silberreif teilweise gebrusht ist - oder gar mit schwarzen oder anthrazitfarbenen Metallteilen unterbrochen wird: Dann strahlen auch die Augen großer und kleiner Jungs beim Anblick eines solchen Schmuckgeschenks.

Goldene Armbänder - auch für Kinder etwas ganz Besonderes

Sie wollen einem kleinen Mädchen eine ganz besondere Freude machen? Sie selbst lieben Goldschmuck, weil er einfach immer passt und man ihn zu jeder Gelegenheit tragen kann? Und gerade bei Armschmuck wissen Sie das ganz besonders zu schätzen, weil er abends im Licht edler Kristalllüster oder im warmen Kerzenlicht unwiderstehlich funkelt, bei Tage aber Ihre sorgfältig ausgewählte Garderobe einfach nur kongenial ergänzt? Dann verschenken Sie Ihre Freude über Schmuck aus dem Edelmetall Gold doch gleich mit. Denn auch für Kinder gibt es Armreife, Armbänder und vielerlei Armschmuck aus Gold, über den sich auch kleine Mädchen schon von Herzen freuen können. Gerade die schon bei ganz kleinen Mädchen beliebten Charms oder Bettelarmbänder bestehen häufig aus einem zarten Panzerkettchen - das sind ganz leichte, sorgfältig verarbeitete, filigrane Goldglieder -, worin dann immer weitere Figuren mittels eines zierlichen Karabinerhakens eingeklinkt werden können.

Bei Charms-Anhängern sind Ihrer Fantasie kaum Grenzen gesetzt

Wenn Sie das Charmarmband aus Gold gleich mit einer ersten kleinen Figur verschenken - zum Beispiel mit einem bei kleinen Mädchen sehr beliebten Schmetterling oder einem Delfin - dann können Sie bei künftigen Geburtstagen schon im Vorfeld fragen, mit welcher Goldfigur Sie diesmal das Goldarmband ergänzen sollen. Und kleinen und auch größeren Mädchen fällt hierzu bestimmt jedes Mal eine Menge ein. Wenn Sie ein solch goldenes Armband bereits zur Taufe verschenken möchten, dann bieten viele Juweliere an, Namen, Geburtstag und Geburtsstunde des Kindes gleich mit einzugravieren. Besonders schön und dem großen Ereignis angemessen, sind solche Taufkettchen, wenn sie noch einen Schutzengel, ein Kreuz oder ein weiteres Zeichen des Behütetseins aufweisen. Das Besondere daran? Taufarmbänder können meist mühelos erweitert werden, sodass, wenn aus dem Täufling ein fröhliches kleines Mädchen wird, es mit diesem Andenken an seinen ersten großen "öffentlichen Auftritt" noch lange viel Freude haben wird.

Armbänder und Armreifen aus Leder und Edelstahl

Kaum ein Material hat die Schmuckindustrie in den letzten Jahren mit so viel neuen Impulsen versehen wie Edelstahl. Wenn sich Jungs oder junge Männer für Armreifen oder Armbänder aus Edelstahl entscheiden, so kommt häufig noch eine raffiniert geflochtene Ledervariante mit ins Spiel. Im Sommer ergänzt ein solches Armband auf gebräunter Haut gekonnt ein schickes Hemd oder Polo zu angesagten Chinos oder lässigen Bermudas. Aber auch in den übrigen Jahreszeiten ist Armschmuck aus Edelstahl eine ideale Möglichkeit, seinen eigen Mode- und Kleidungsstil zu unterstreichen. Auch Mädchen und junge Frauen schätzen die vielen Möglichkeiten, die Schmuck, insbesondere Armschmuck aus Edelstahl, bereithält. Insbesondere wenn das auf Anhieb kühl und distanziert wirkende Material zum Teil vergoldet und dadurch vom Grundton her wärmer ist. Ergänzt um farblich passende, zierliche Lederarmbänder, die mit einer fein ziselierten Edelstahlschließe geschlossen werden, ergänzt es jedes Mädchenoutfit - von Jeans und T-Shirt bis zum Abschlussball der Tanzstunde. Eine sehr beliebte Variante für kleinere Jungen besteht aus einem in Schlangenoptik geflochtenen, etwas breiteren Lederarmband mit einer auffälligen Schließe aus Edelmetall.

Eine besonders beeindruckende Variante: ein umgekehrter Materialmix

Dabei wird ein normalerweise aus Metall gefertigtes Panzerband aus eng geflochtenen Ledergliedern hergestellt. Die Schließe selbst markiert dann ein kräftig poliertes, auffälliges Metallteil, das diesen Armschmuck eindrucksvoll in Szene setzt. Wer es schlichter mag, kombiniert die silbrig glänzenden Edelmetallanteile mit schwarzem Epoxy und einem eher schmalen, einfach geflochtenen Lederarmband, das in einer kleinen Schmuckpalette am Karabinerverschluss endet. Wohingegen die auffälligeren Armreife, die ganz aus Edelmetall bestehen, häufig zu gleichen Teilen gebrusht, mattiert und glänzend gearbeitet sind. Und weil sich darin Sonnen- wie Kerzenlicht besonders schön spiegeln, dürfen sich Jungs vom Kindergarten- bis Teenie-Alter nicht wundern, wenn sich große oder kleine Schwestern ein solches Armband aus Edelstahl auch ganz gerne mal aus dem Schmuckversteck des Bruders ausleihen. Wer in Sachen Armschmuck im Edelstahl-Leder-Mix das ganz Besondere sucht - sei es als Geschenk oder als perfekte Ergänzung zum eigenen Lieblingsoutfit - ist mit einem Lederarmband in Gürteloptik gut beraten. Ganz im Stil eines elegant geflochtenen Gürtels gibt es solche Armbänder in vielen verschiedenen Farben. Aber alle werden sie - auch darin ihrem Vorbild, dem echten Gürtel, nacheifernd - mit einer aufwendigen, sorgfältig verarbeiteten Schließe am Handgelenk befestigt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden