Frequenzweiche Bauteileauswahl Drosselqualitäten

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Vielfach wird die Frage gestellt welche Qualität oder Ausführung die richtige Wahl ist.
Dazu gibt es folgende Grundlegende Dinge.Drosseln haben duch verschiedene Aufbauten folgende Eigenschaften. Neben dem gewünschten Effekt nach höheren Frequenzen hin den Widerstand zu erhöhen,
passieren folgende Nebeneffekte.Der Gleichstromwiderstand bedämpft den Pegel im Durchlassbereich und wird durch die Wickellänge (meist Kupferdraht) und dem Querschnitt erzeugt.Größere Querschnitte,üblich wird der Drahtdurchmesser angegeben,verbessern ,also verringern ,den Innenwiderstand.
Wenn nur die Wicklung und evtl.ein Wickelkörper verwendet wird ,nennt man dies Luftspule.
Oftmals wird statt Luft als magnetischer Leiter ,ein besser leitendes Material verwendet ,sogenannte magnetische Werkstoffe.Diese können gleichzeitig den Wickelkörper darstellen zB der klassische Rollenkern,
oder man nimmt Stäbe verschiedender Materialien auch werden Trafoblech ähnliche Werkstoffe verwendet.Alle Materialien klingen anders und haben unterschiedliche Eigenschaften.Es wird jedoch immer etwas dazu "gedichtet"wenn es keine Luft ist, bringt also Nachteile mit sich.Hauptvorteil ist aber ein merklich kleinerer Gleichstromwiderstand.Wenn man also diesen Vorteil benötigt ,was bei Drosseln die vor dem Tieftöner zum Einsatz kommen, nimmt man die Verzerrungen dann in kauf ,quasi dem kleineren Übel entsprechend.Auch Luftspulen können niedrige Gleichstromwiderstände haben,dies wird duch sehr hohe Drahtdurchmesser erreicht,Nachteil ist hier, das die Drossel sehr groß und teuer werden kann.
Bei Luftspulen gibt es im wesentlichen 3 Gruppen ,
-die Konventionelle mit gewickeltem Runddraht
-die mehradrigen Versionen,welchen zu den höheren Frequenzen näher am Ideal liegen.
-die Flachbanddrossel wo die Wicklung strickt übereinander liegt .
Vorteil hier ist die viel niedrigere Kapazität ,dies hätte zur Folge das höhere Frequenzen wieder ungewollt stärker übertragen werden.Weiterer Pluspunkt ist eine optimale Beruhigung der einzelnen Wicklungen da jede Wicklung mit geringsten Lufteinschlüssen und ganz klar gleich definiertem Umfeld arbeitet.Nebenbei gibt es durch die sehr gute mechanische Dämpfung der Wicklungen, nahezu keine Schwingneigung.

Nicht immer ist geringster Widerstand der Drossel nötig ,vielfach wird nach oder vor einer Drossel ohnehin ein Widerstand zur Pegelanpassung benötigt hier kann man auf größte Querschnitte verzichten.
trotzdem kann man generell sagen Luftspulen sind die klanglich besten,wenn man auf Preis nicht achten muß.Als Flachband ausgeführt fast unschlagbar. Aber nur wenn der Innenwiderstand passt bzw nicht zu hoch wird.

Nur aus Preisgründen oder geringst nötigem  Gleichstromwiderstand weicht man von Luftspulen ab.
oder der Platz ist begrenzt wodurch man mit Werkstoffen wie Ferrit oder Eisenblechen arbeitet

Ihr AD Team

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden