Freigehege Innenraum Hamster, Mäuse, Meerschweinchen

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Schön bunt und stabil sind die Gehege, das war dann auch schon alles. Mein "Zwerghamster" hat genau 15 Minuten gebraucht, dann hat er es geschafft, drüber zu klettern (ohne Haus oder andere Hilfsmittel). Normale Hamster dürften noch schneller sein! Da Hamster im allgemeinen wahre Kletterprofis sind, ist es vernünftig eine stabile Abdeckung für das Gehege zu bauen. Zu kaufen gibt es hierfür nichts, Netze wie für die Meerschweinchen- Hasengehege wären auch ruck zuck durchgeknabbert.

Für Mäuse ist das Gehege sowieso völlig ungeeignet, sie können sich suuuper flach machen und würden locker durch die Gitterstäbe kommen. Vielleicht  Wüstenrennmäuse nicht, die sind etwas grösser. Auch hier geht aber nichts ohne Abdeckung, denn die meisten Mäuse springen einfach drüber ;-)

Zuletzt noch etwas zu der "bunten Farbe": Nach einer viertel Stunde schon erste Knabberspuren = Lack ab!

Fazit: Für kleine Nager meiner Meinung nach eher ungeeignet. Wer aber Meerschweinchen hat, die keine "Gitterstäbenager" sind, diese aber nicht frei in der Wohnung laufen lassen möchte oder kann, geeignet nur beim Kauf von mindestens 2 Gehegen, die ohne grosse Mühe verbunden werden können.

Größe: 8 Elemente sind jeweils 34x23 cm gross

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden