Forellen und Lachsfilets geräuchert haltbar machen

Aufrufe 142 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Herzlich willkommen beim:




Forellen und Lachsfilets geräuchert haltbar machen.

Um eine gewisse Räuchermenge zusammen zu bekommen werden die Fische einfrohren.

Wenn die Menge ausreichend ist, die Fische aus der Tiefkühltruhe entnehmen und  räuchern.

( Fische können ohne Qualitätsverlust zweimal gefroren werden. Einmal roh und einmal

geräuchert)

Nach dem Räuchern können die Filets vacumiert werden und anschließend eingefroren

werden.

Diese vacumierten, eingefroren Fische könne ohne nennswerten Geschmacksverlust bis

zu zwei Jahre tiefgefroren gelagert werden. ( meist sind diese aber vorher verzehrt

weil sie so gut schmecken )



Guten Appetit wünscht ihnen Ihr

Peierl - Räucherteam
Moselweinstrasse 33
56814 Ediger-Eller
02675 231
Peierl@t-online.de

Wenn Ihnen der Ratgeber gefallen hat, so bitten wir Sie um eine entsprechende Bewertung.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber