Folia Tec Sprühfolie - Antworten auf häufig gestellte Fragen

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ist die Sprühfolie für Kunststoffe geeignet?


Die Sprühfolie ist dauerelastisch und hält auch bei Verbiegen. Aufgrund der Vielzahl von Kunststoffen bitte immer vorab testen, ob der Kunststoff mit der Sprühfolie verträglich ist. 

Lackierte Kunststoffteile:
Verträglichkeit ist abhängig von dem aufgetragenen Lack. Bitte testen Sie vor dem Besprühen den Lack auf Verträglichkeit.
Es können sämtliche 2K-Klarlacke oder Pulverlacke mit der Sprühfolie beschichtet werden, Kunstharzlacke sind nicht verträglich mit der Sprüh Folie.

Unlackierte Kunststoffteile:
Bei einem angerautem Untergrund kann es dazu kommen, dass sich die Folie nicht mehr abziehen lässt.  Bitte testen Sie vor dem Besprühen den Untergrund auf Verträglichkeit.

 

Ist die Sprühfolie für Chrom geeignet?

Die Sprühfolie hält auch auf Chrom. Bitte vorab die Verträglichkeit an einer wenig sichtbaren Stelle testen.

 

Kann die Sprühfolie mit Lack/Klarlack übersprüht werden?

Nein, es ist nicht möglich, die SprühFolie mit konventioneller Farbe oder Klarlack zu übersprühen.

 

Kann man die Sprühfolie mit einer Sprühfolie in einer anderen Farbe übersprühen?

Ja, es können 2 Farben übereinander aufgesprüht werden. Die bereits aufgesprühte Folie wird durch den neuen Auftrag angelöst. Hierdurch ist es empfehlenswert, den 1. Auftrag mit der helleren und den 2. Auftrag mit der dunkleren Farben (besser deckend) zu sprühen.
 


Können Klebegewichte auf den Felgen mit der Sprühfolie besprüht werden?

Die Felgen sollten vor dem Besprühen mit der Sprühfolie fertig montiert und ausgewuchtet sein.
 


Die Sprühfolie lässt sich nicht entfernen - was kann ich tun?


Gründe für das Problem:
1. Sind nicht genug Schichten aufgetragen worden bzw. wurde nicht dick genug aufgesprüht?
2. Möglich ist auch eine falsche Vorreinigung des Untergrundes vor dem Besprühen (Untergrund muss fettfrei sein, am besten mit Reinigungsalkohol reinigen). 
3. Eventuell war die Oberfläche rau bzw. nicht lösemittelbeständig?

Lösung:
Im 1. Fall: Bremsenreiniger und ein Baumwolltuch haben sich zum Reinigen einer zu dünn aufgetragenen Folie am besten bewährt.
In den Fällen 2 und 3 kann es leider sein, dass sich die Folie nicht mehr rückstandslos entfernen lässt. Deshalb unbedingt den  Untergrund  vorher richtig reinige n und auf V erträglich keit testen!


 
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden