Flüssigseifen - ein Einkaufsratgeber

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Flüssigseifen - ein Einkaufsratgeber

Flüssigseife ist ein Reinigungsmittel für die Hände. Auch wird Flüssigseife oftmals nicht nur zur Reinigung der Hände, sondern gerne auch für eine kurze Säuberung der Arme oder des Gesichtes genutzt. Beim Kauf von Flüssigseife gilt es einiges zu beachten. Besonders hochwertige Flüssigseifen mit pflegenden Inhaltsstoffen sind schonend zur Haut und verwöhnen diese gleichzeitig. Damit Sie nach dem Händewaschen ein gutes Hautgefühl haben, sollten Sie nicht nur darauf achten, dass die Seife gut riecht oder nett verpackt ist, sondern vor allem das Kleingedruckte auf der Verpackung lesen.

Behältnisse für Flüssigseife

Darüber hinaus wird zur Verwendung der Flüssigseife ein so genannter Seifenspender benötigt. Auf Dauer kann sich die Anschaffung eines dauerhaften Seifenspenders durchaus lohnen, welcher optisch zu Ihrer Badeinrichtung passt. Für optische Highlights und gleichzeitig zur Schonung der Umwelt können Sie beispielsweise schöne und dekorative Seifenspender erwerben. Diese setzen einen Blickfang im Bad und können sehr ansprechend wirken. Hier ist Ihre Flüssigseife sauber und hygienisch aufbewahrt und wartet auf ihren Einsatz. Dank des Seifenspenders funktioniert die Anwendung der flüssigen Seife wie im Handumdrehen. Zunächst feuchten Sie Ihre Hände mit etwas Wasser an. Danach lassen Sie aus dem Seifenspender eine gewünschte Menge Seife in die Hände gleiten. Ein Druck genügt, und schon haben Sie eine ausreichende Menge zur Reinigung Ihrer Hände. Durch das Verreiben der Seife verteilen Sie dieselbe in Ihren Händen und schäumen das Produkt dann mit Wasser auf. Es wird geraten, die Hände etwa 30 Sekunden unter warmem Wasser mit Seife zu reinigen. Dabei werden sowohl Verschmutzungen als auch Seifenreste von der Haut gespült. Durch die Verwendung einer flüssigen Seife sparen Sie oft Zeit, denn die Portionierung der Seife gelingt ohne Probleme und sorgt dafür, dass Sie sich keine Gedanken darüber machen müssen, ob Sie genügend Seife verwendet haben. Durch den Seifenspender, der übrigens auch edel gestaltet sein kann, kann die Seife nicht mehr aus den Händen rutschen, wie es bei einem Stück Seife der Fall sein kann. Durch diese Investition haben Sie die Möglichkeit, Nachfüllpackungen der Flüssigseife zu kaufen, welche meist günstiger erhältlich sind, als Flüssigseifen im Spender. Achten Sie beim Einkauf der Seife auch darauf, dass die Verpackungen umweltfreundlich produziert sind und aus einem Material bestehen, das später restlos recycelt werden kann. So sorgen Sie gleichzeitig dafür, dass die Umwelt geschont wird.

Flüssigseifen für Kinder

Duftende Flüssigseifen sind sehr begehrt. Ob jedoch unparfürmierte, fruchtige, frische oder neutrale Seife, die Wahl ist individuell und dabei entscheidet vorwiegend der eigene Geschmack. Des Weiteren ist es von Vorteil, für Kinder eine Flüssigseife zu verwenden. Ein Seifenstück kann schnell aus den Kinderhändchen rutschen und sorgt dann für Frustration beim Händewaschen oder für Verschmutzungen im Badezimmer. Möchten Sie sich und Ihrem Kind das ersparen, können Sie zu einer flüssigen Seifenvariante greifen. Außerdem werden für noch mehr Spaß beim Händewaschen spezielle Kinder-Flüssigseifen angeboten. Diese reinigen die empfindliche Kinderhaut mild und pflegen diese gleichzeitig. Seifen für Kinder duften oft angenehm süß und sind sowohl als reine Flüssigseife als auch als Schaum-Flüssigseife erhältlich. Ob mit oder ohne Glitterpartikel, mit lustigen Motiven auf der Verpackung oder frechen Comics auf der Rückseite des Seifenspenders - auch im Bereich der Seifen für Kinder ist das Angebot sehr breit gefächert. Möchten Sie eine flüssige Seife im Seifenspender kaufen, so achten Sie beim Einkauf darauf, dass der Seifenspender so konzipiert wurde, dass er von sich aus die richtige Menge Seife abgibt. Dies geschieht in der Regel über ein Röhrchen, das mit einem einfachen Pumpsystem mit dem Flaschenhals und der Ausgabeöffnung versehen ist.

Was für Flüssigseife spricht

Früher gab es so etwas wie flüssige Seife nicht. Das Seifenstück war in jedem Haushalt und Betrieb zu finden. Doch es gibt gewisse Argumente, die deutlich für Flüssigseife sprechen. Mit Seife tun Sie etwas für Ihre Hygiene. Auch wenn flüssige Seife als Beauty- oder Kosmetikprodukt gilt, so wird damit der Körper gereinigt.

Der Nachteil von Stückseifen

Ein festes Seifenstück besitzt jedoch die Eigenschaft, dass sich auf der Oberfläche mit der Zeit Bakterien oder Verunreinigungen ablagern. Das Problem ist, dass Sie dann bei jedem Reinigungsgang automatisch Bakterien oder Schmutzreste von vorherigen Waschgängen mit auf die Hände bzw. Körperpartien auftragen. Das kann zur Folge haben, dass Sie sich trotz häufigem Händewaschen übertragbare Krankheiten einfangen können.
Um dies zu vermeiden, ist eine Flüssigseife aus dem Seifenspender eine saubere Alternative. Denn der Seifenspender kann problemlos gereinigt oder kurz abgespült werden und bietet so sicheren Schutz vor Bakterien. Auch Krankheitserreger, die sich auf einer Stückseife ablagern könnten, haben so keine Chance. Des Weiteren hinterlassen Seifenstücke meist einen unangenehmen schmierigen Rest auf der Seifenschale oder dem Waschbecken. Dieser lässt sich oft nur mit Mühe wieder entfernen und noch dazu machen sie einen unhygienischen Eindruck.

Flüssigseife hält hier gekonnt dagegen. Dadurch, dass die flüssige Seife in einem Seifenspender aufbewahrt wird, bildet sich kein Schmierfilm. Unansehnliche Seifenreste gehören der Vergangenheit an. Neben dem optischen Aspekt bietet die flüssige Seife weitere praktische Vorteile. Sie ist in der Regel durch den Seifenspender sicher verwahrt und ist nahezu unbegrenzt haltbar. Es gelangen keine Verschmutzungen in die Seife. Seifen gibt es in unterschiedlichsten Ausführungen. So sind medizinische Seifen oder Desinfektionsseifen in flüssiger Form erhältlich. Wer unter sehr empfindlicher Haut leidet, kann auf sensitive Flüssigseife zurückgreifen. Generell sollten Sie darauf achten, dass die Pflegeformel sowie die verwendeten Inhaltsstoffe der Seife einem hohen Standard entsprechen und dem PH-Wert der Haut entgegen kommen.

Flüssigseife kaufen

Kaum ein Supermarkt oder eine Drogerie kommt heutzutage ohne Flüssigseifenprodukte aus. Heute werden besonders vielfältige Seifen für verschiedenste Anwendungsgebiete hergestellt und vertrieben. Sicherlich ist Ihnen schon beim Gang durch die Regale aufgefallen, dass in der Seifenauswahl die Flüssigseife deutlich häufiger vorkommt als das Seifenstück. Dies war vor wenigen Jahren noch anders, doch die Vorteile der Flüssigseife gegenüber Seifenstücken liegen sprichwörtlich auf der Hand. Heute werden sowohl in Geschäften wie auch im Internet zahlreiche unterschiedlichste Produkte aus dem Segment der Flüssigseife präsentiert. Die Auswahl ist wirklich groß und oftmals steht der Kunde vor der Qual der Wahl. Ein Tipp für den gezielten Einkauf einer qualitativ hochwertigen Flüssigseife: Achten Sie beim Einkauf der Seife nicht ausschließlich auf deren Verpackung, oder die optischen „Zugaben“ in transparenten Seifenspendern. Dekorative Frösche oder Blumen aus Kunststoff lassen schnell vergessen, die Inhaltsstoffe zu prüfen.

Für den Einkauf von Flüssigseife in größeren Mengen, wie beispielsweise für den Betrieb oder das Büro, kann es sich lohnen, Großgebinde zu kaufen.

Flüssigseife als Hygiene- und Reinigungsprodukt mit Wellnessfaktor

Seife spielt in unserem täglichen Leben eine wichtige Rolle. Duftet sie angenehm und pflegt gleichzeitig die Haut, so erfüllt die Reinigung der Hände noch gleichzeitig weitere Aspekte. Durch den Kauf von Flüssigseife haben Sie die Möglichkeit, für ein Stück Wellness zu Hause zu sorgen, denn auch dies kann eine flüssige Seife Ihnen bieten. Durch ausgewählte Duftstoffe berührt die Seife Ihre Sinne und kann Ihnen den Alltag ein bisschen schöner machen. Sollte Ihre Haut jedoch negativ auf Duft- oder Inhaltsstoffe reagieren und die Anwendung zu Austrocknung oder Spannungsgefühl führen, sollten Sie auf eine weitere Benutzung verzichten und besser eine mildere Seife erstehen. In erster Linie sollte Flüssigseife nämlich als Hygieneprodukt verstanden werden. Sie lässt sich deshalb zu den Artikeln für die Gesundheit zählen. Um sorgsam mit sich und Ihrer Gesundheit umzugehen, ist der Erwerb von hochwertiger Flüssigseife empfehlenswert. Ihre Seife sollte mit pflegenden Lipiden und möglichst aus natürlichen Stoffen hergestellt sein. Natürliche Zusatzstoffe und Lipide sorgen dafür, dass die Haut auch bei häufigem Händewaschen nicht austrocknet und dennoch sanft, aber gründlich gereinigt wird.

Arztseife

Bei starker Verschmutzung hilft eine spezielle Seife. Während herkömmliche Seifen vorwiegend für den Alltag genutzt werden können, leisten spezielle Seifen eine schonende Reinigung von Öl, Schmierstoffen oder anderen schwer zu entfernenden Partikeln. Arztseife wird ganz besonderen Ansprüchen gerecht. Sie sollten beim Kauf von Arztseife darauf achten, dass besonders hautschonende Inhaltsstoffe verwendet werden und trotzdem die Desinfizierung gewährleistet ist. Manche als Arztseife etikettierte Produkte haben weder desinfizierende, noch bakterienhemmende Zusätze und sind damit in ihrer Wirksamkeit mit herkömmlichen Seifen vergleichbar. Stehen auf der Packung Begriffe wie „Farnesol“ oder Triclosan“, so bedeutet das, dass die Seife bakterienhemmende Zusatzstoffe hat.
Es gibt auch kombinierte flüssige Seifen, welche einerseits zur Reinigung der Hände, und andererseits zur Säuberung des Körpers und Gesichtes verwendet werden können. Ganzkörperseifen sind in der Regel mit anderen Zusatzstoffen versehen, die beispielsweise für Rückfettung sorgen oder flüssige Keratinbausteine beinhalten.

Sehen Sie bitte davon ab, Ihre Haare mit einer Handseife zu waschen, da der Reinigungseffekt nicht derselbe ist, wie ihn spezielle Haarshampoos bieten. Und sich mit einer für die Ganzkörperreinigung gedachte Seife ausschließlich die Hände zu waschen, bedeutet, die Umwelt im Übermaß mit überflüssigen Stoffen zu belasten.

Flüssigseife und die Umwelt

Beim Einsatz von Flüssigseife lässt sich kaum darüber streiten, inwieweit die Umwelt belastet wird. Angefangen bei der Produktion von Flüssigseife, die unter Einsatz von viel Energie hergestellt wird, bis hin zur Entsorgung der Verpackung liegt die Umweltbelastung unstrittig höher, als es bei einem Stück fester Seife der Fall ist. Zusätzlich verführt das Pumpsystem einer Flüssigseife dazu, mehrfach auf den Spender zu drücken und so eine wesentlich zu große Menge Seife zu benutzen und durch den Ausguss zu spülen. Wer umweltbewusst handeln und nicht auf Flüssigseife verzichten will, kann einiges tun, um die Umweltbelastung zu minimieren: Erwerben Sie Gebinde mit wenig Verpackung, achten Sie auf umweltverträgliche Inhaltsstoffe, schaffen Sie sich einen dauerhaften Seifenspender an und gehen Sie sparsam mit dem Produkt um.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden