Fließgeräusche in der Fußbodenheizung

Aufrufe 8 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Geräusche in Heizungsanlagen haben oft etwas mit Luft zu tun. Zuerst sollten Sie also sicher stellen, dass die Anlage ordnungsgemäß und gründlich entlüftet wurde.
Manchmal hilft es an den Enden der Verteiler automatische Schnellentlüfter anzubringen.


Ist das aber nicht der Grund und kamen die Geräusche erst nach und nach mit der Zeit,  ist es möglich, dass die Ventiele (oder ein Ventil) dafür verantwortlich sind.
 Wenn also Luft als Störfaktor ausgeschlossen werden kann ist es möglich, dass sich durch Ablagerungen in den Ventielen deren Querschnitt so weit verengt hat, dass eben diese Geräusche hervorgerufen werden.
Sie müssen sich da einfach das Prinzip einer Pfeife vorstellen die nur durch die verengte Spitze (Mundstück) einen Ton hervorbringt.
Bläst man in ein normales Rohr hört man nichts. Da diese Ventile sich jedoch für gewöhnlich in den Verteilerschränken befinden denke ich, man müsste dies an diesen auch hören können um genauer eingrenzen wo die Geräusche wirklich herkommen.
Ein derart verengtes Ventil kann dann leider nur noch ausgetauscht werden.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden