Fleischwölfe - vielseitige Küchenhelfer

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Einkaufsratgeber für Fleischwölfe

Viele kennen den Fleischwolf aus Ihrer Kindheit als er noch in fast jedem Haushalt zu finden war. Zwischenzeitlich ist dieses Haushaltsgeräte etwas in Vergessenheit geraten doch mit dem stärker werdenden Trend zur Selbstversorgung, erlebt der Fleischwolf eine kleine Renaissance. Zerkleinern und Vermengen von Fleisch, Herstellen von Hackfleisch und Füllungen oder das Füllen von Würsten - all das leistet ein Fleischwolf. Aber auch die Herstellung von Nudeln oder Plätzchen sind mit einem Fleischwolf möglich. Die Anwendungsmöglichkeiten dieses praktischen Küchenhelfers sind vielfältig. Im Handel finden Sie Fleischwölfe nicht nur als Kleingerät für die Küche, sondern auch höherwertige Fleischwölfe für den gewerblichen bzw. Gastronomiebedarf.

Funktionsweise eines Fleischwolfes

Die bereits grob zerkleinerten Lebensmittel werden durch einen Einfülltrichter eingeführt und gelangen auf eine waagerecht verlaufende Förderschnecke, die am rückwärtigen Ende entweder klassisch durch eine Handkurbel oder durch einen Elektromotor angetrieben wird. Innerhalb der Förderschnecke werden die Lebensmittel bereits komprimiert. Am Ende der Schnecke befindet sich ein mitrotierendes Kreuzmesser, durch das das Gemenge durch eine Lochscheibe nach außen gepresst wird. Die Lochscheibe ist mit einem Befestigungsring am Gehäuse angebracht und kann durch Entfernen des Rings ausgetauscht werden. Je nach Bedarf können Lochscheiben mit größerem oder kleinerem Lochdurchmesser eingesetzt werden.

Schraubt man statt einer Lochscheibe einen speziellen Trichter auf, wandelt sich der Fleischwolf zu einer Wurstfüllmaschine. Kunst- oder Naturdarm wird auf den Trichter aufgeschoben und statt Fleisch wird die Wurstfüllung in den Einfülltrichter eingeführt. Der Fleischwolf presst die Füllung dann in den Darm. Durch Verdrehen des Darms in regelmäßigen Abständen wird die Füllung abgeschnürt und die klassische Wurstkette nimmt Form an.

Mit weiteren speziellen Aufsätzen lassen sich mit einem Fleischwolf bequem Nudeln zubereiten. Einfach den Nudelteig einfüllen und durch die entsprechende Lochscheibe erscheint perfekte Pasta. Plätzchen oder Spritzgebäck gehören ebenfalls zum Repertoire des Fleischwolfs.

Klassischer Fleischwolf

Der klassische Fleischwolf besteht meist aus Gusseisen und wird mit einer Handkurbel betrieben. In der Regel wird der Fleischwolf mit Hilfe einer Schraubzwinge an der Arbeitsplatte befestigt. Es ist wichtig, dass eine stabile Befestigung vorhanden ist, denn während der Benutzung durch die Handkurbel kommen teilweise beachtliche Kräfte zur Anwendung. Ist der Fleischwolf nicht wirklich fest mit der Arbeitsplatte verbunden, ist seine Funktionalität stark eingeschränkt. Der Fleischwolf lässt sich durch die Entfernung der Handkurbel und des Befestigungsrings komplett zerlegen und ist so sehr einfach und gründlich zu reinigen.

Elektrischer Fleischwolf

Im Gegensatz zum handbetriebenen Fleischwolf wird der elektrische Fleischwolf durch einen leistungsstarken Elektromotor angetrieben. Der Betrieb durch den Motor macht die Arbeit mit diesem Gerät sehr bequem, schließlich entfällt der Handbetrieb und dem Arbeitenden stehen beide Hände zur Verfügung, um einerseits durch den Einfülltrichter nachzufüllen und andererseits das ausgeworfene Gut aufzufangen. Gerade beim Wurstfüllen ist es einem geübten Arbeiter so möglich, Arbeitsgänge allein durchzuführen, für die sonst die Hilfe wenigstens einer weiteren Person notwendig wäre. Was die Verwendungsvielfalt anbelangt, stehen elektrische Fleischwölfe dem klassischen handbetriebenen Exemplar natürlich in nichts nach.
Möchten Sie mit ihrem Fleischwolf auch größerer Mengen an Zutaten wie etwa Fleisch verarbeiten benötigt der Motor auch die entsprechende Leistung.
Zu Wartungs- und Reinigungsarbeiten sollte jedoch immer die Bedienungsanleitung konsultiert werden.

Fleischwolfaufsatz für Küchenmaschinen

Der praktische Nutzen eines Fleischwolfes ist unbestritten, aber die Arbeit mit einem herkömmlichen Fleischwolf mit Handkurbel ist sehr anstrengend und sich eigens einen elektrischen Fleischwolf zuzulegen, ist vielen Menschen zu kostenintensiv. Außerdem braucht ein zusätzliches Gerät in der Küche natürlich auch zusätzlichen Platz, der nicht überall zur Verfügung steht. Eine Alternative zum reinen Fleischwolf stellen Fleischwolfaufsätze für Küchenmaschinen dar.

Leider bieten aber nicht alle Küchenmaschinen die Möglichkeit, einen Fleischwolfaufsatz anzuschließen. Informieren Sie sich bei dem Hersteller Ihrer Küchenmaschine, ob für Ihr Gerät diese Möglichkeit besteht. Für alle, die ohnehin den Neukauf einer Küchenmaschine planen, wird es sich lohnen, nach einem Gerät Ausschau zu halten, das die Möglichkeit bietet, einen Fleischwolfaufsatz anzuschließen oder sogar schon als Zubehör beinhaltet. Auf diese Weise lässt sich sowohl Geld als auch Platz sparen.

Professionelle Fleischwölfe für den gewerblichen Bereich

Im Handel findet man nicht nur Fleischwölfe für den Hausgebrauch, sondern auch professionelle Maschinen für den gewerblichen Gebrauch. An diese Maschinen werden natürlich grundsätzlich andere Voraussetzungen gestellt als an Geräte für den privaten Haushalt. Oft sind diese Großgeräte mit einem eigenen Kühlsystem ausgestattet, um den strengen Vorschriften der Lebensmittelhygiene gerecht zu werden. Optional können Groß-Fleischwölfe auch mit einer Mischeinrichtung ausgestattet werden. Hier werden verschiedene Fleischsorten (z. B. Schweine- und Rindfleisch) und eventuelle Zusatzstoffe wie Salz und Gewürze noch vor dem Wolfen gründlich miteinander vermischt. Das Resultat ist eine wesentlich homogenere Masse, als wenn die einzelnen Zutaten erst nach dem Zerkleinern vermischt werden. Profi-Fleischwölfe finden Sie in der Kategorie Fleischwölfe im Bereich Metzgereiausstattung.

Kriterien für die Auswahl eines Fleischwolfs

Egal für welche Art Fleischwolf Sie sich auch entscheiden, ob für ein klassisches Modell mit Handkurbel oder für einen elektrischen Küchenhelfer, ob neuwertig oder gebraucht, einige Anforderungen sollte das Gerät in jedem Fall erfüllen um die gestellten Aufgaben mühelos zu meistern.

Material

Falls Sie Wert auf ein wirklich hochwertig verarbeitetes Gerät legen, sollten Sie unbedingt zu Geräten aus Edelstahl oder Aluminium greifen. Da bei einem Fleischwolf oft sehr harte Zutaten verarbeitet werden und bei seinem Betrieb daher auch beachtliche Kräfte wirken, sollte man darauf achten, dass das Gerät über möglichst wenig Kunststoffteile verfügt, die eventuell kaputt gehen könnten.

Handhabung

Ist der Fleischwolf leicht zu handhaben? Ist er leicht aufzubauen und zu reinigen? Wie sieht es mit dem einfüllen aus? Manche Geräte etwa ziehen die Zutaten von alleine in die Förderschnecke ein, bei anderen muss man eventuell mit einer Einfüllhilfe etwas nachhelfen.

Ausstattung

Da das mitgelieferte Zubehör von Hersteller zu Hersteller variiert, ist es notwendig sich bereits vor dem Kauf Gedanken zu machen welche Anforderungen man an das Gerät stellt.
  • Für die Verarbeitung von Fleisch etwa sollten Lochscheiben in verschiedenen Größen zur Verfügung stehen. In der Regel sind Lochscheiben in den Größen 5, 8 und 10 erhältlich. Diese Angaben beziehen sich auf den Durchmesser der Löcher der  in etwa 3, 4,5 bis 5 und 7 bis 8 Millimeter beträgt.

  • Falls Sie neben Fleisch auch andere Zutaten verarbeitet, wie etwa Teig, verarbeiten wollen benötigen Sie dazu ebenfalls die entsprechenden Vorsätze.

  • Als sehr praktisch haben sich auch verschiedene Geschwindigkeitsstufen und vor allem eine Rücklauffunktion erwiesen. So muss im Fall dass der Fleischwolf verstopft nicht das ganze Gerät zerlegt, gereinigt und wieder zusammengefügt werden.

  • Ein wichtiger Punkt bei elektrischen Fleischwölfen ist auch die Dauerlaufzeit des Geräts. Nichts ist ärgerlicher als die Arbeit unterbrechen zu müssen weil das Gerät zu überziehen droht. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen achten Sie darauf ob ein Dauerbetrieb von mindestens 15 bis 30 Minuten vom Hersteller zugesichert wird. Im Idealfall verfügt das Gereä auch über einen entsprechenden Überlastungsschutz.

 
Nicht zuletzt sollten Sie auch auf die Sicherheit achten. Das Gerät sollte absolut standfest sein und im Betrieb nicht verrutschen können.

Fazit

Ein Fleischwolf ist ein praktischer Helfer im Haushalt, mit dem sich für verantwortungsbewusste Verbraucher ein Stück Kontrolle über den eigenen Lebensmittelkonsum zurückgewinnen lässt. Nicht nur Fleisch und Wurstwaren lassen sich mit dem Fleischwolf herstellen. Auch schmackhafte Nudeln oder Backwaren lassen sich im Handumdrehen mit dem Fleischwolf zubereiten. Für den gelegentlichen Gebrauch mag der handbetriebene, gusseiserne Fleischwolf genügen - ist eine regelmäßige oder intensive Nutzung geplant, sollte ein motorisierter Fleischwolf bevorzugt werden. Für die Profis gibt es große Fleischwölfe für den gewerblichen Gebrauch, bei Bedarf sogar mit Kühlsystem und vorgeschalteter Mischeinrichtung.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden