Fleischmann Autorennbahn

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Im Jahr 1967 nahm Fleischmann das Autorennbahn-System „Auto Rallye“ ins Sortiment, später „Rallye Monte Carlo“genannt, das dem Marktführer „Carrera Universal“ ebenbürtig war. 

Bis 1969 wurden Modelle im Maßstab 1:24 und 1:32 gebaut, ab 1970 konzentrierte man sich nur noch auf die Nenngröße 1:32. 
Das Schienensystem entsprach dem internationalen Zweileiter-Standard und war breiter als das von Carrera, bot jedoch weniger Radien und Sonderfahrbahnen. 

- Die Schienenverbindungen waren besser und haltbarer. 
- Das Schleifersystem bot deutlich besseren Kontakt, und die Modellqualität übertraf die Konkurrenz mit Ausnahme der Rennbahn „Sprint“ von Märklin. 

Gegen die billigere Konkurrenz von Carrera konnte sich Fleischmann jedoch nicht durchsetzen.

Das System wurde 1989 vom Markt genommen...
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden