Fitnessmode für Herren – ein Kaufleitfaden

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Fitnessmode für Herren – ein Kaufleitfaden

Moderne Sportbekleidung vereint Mode und Funktion

Im Bereich der Sportmode hat es in den letzten Jahren durch neue Technologien bedeutende Fortschritte gegeben. Moderne Fitnessmode für den Herrn bietet heute nicht nur Funktionalität und ist auf die jeweilige Sportart optimal abgestimmt, sondern betont durch modischen Schnitt und geschmackvolle Farben auch elegant die Figur. Form und Funktion sind also bei moderner Sportbekleidung in idealer Weise vereint. Mit weniger als diesem Optimum sollte sich deshalb auch kein Käufer zufrieden geben.

Verschiedene Stoffe für unterschiedliche Funktionen

Stoffe wie Schurwolle, Baumwolle und Fleece dienen vor allem dazu, den Körper warm zu halten, indem sie ein Luftpolster im Stoff selbst bieten. Schurwolle ist beim Sport der Baumwolle vorzuziehen, da Baumwolle in höherem Maße Feuchtigkeit speichert. Schurwolle empfiehlt sich also besonders im Winter für Fitnesstraining wie Jogging, Walking oder Langlauf im Freien, während in der warmen Jahreszeit dünne Funktionsstoffe zur Anwendung kommen sollten.

Funktionsstoffe wie Lycra und Coolmax dienen der Kühlung des Körpers, während ClimaWarm speziell entwickelt wurde, um den Körper warm zu halten. Auch für Leistungssportarten aus dem Bereich der Leichtathletik, wie Hürdenlauf, Sprinten, Kugelstoßen oder Speerwerfen, sind dünne und leichte Funktionsstoffe das Richtige. Lange Trainingshosen würden hier die Leistung herabsetzen und sollten nicht verwendet werden.

Sportmode zur Förderung optimaler Muskelleistung

Im Bereich Laufen, Joggen und Walking empfehlen sich besonders atmungsaktive Stoffe, die je nach Jahreszeit und Wetterverhältnissen ausgewählt und kombiniert werden. Die unterste Schicht können dabei Tights bilden, die durch ihre Kompressionswirkung die Muskeln besser arbeiten lassen. In diesem Bereich unterscheidet man zwischen Tights, die der Vorbereitung eines Wettkampfes dienen (Preparation Tights) sowie denen, die im Wettkampf selbst getragen werden (Performance Tights). Letztere verfügen oft auch über spezielle Bänder, die die Energie der Muskeln zu einem Teil speichern und beim Laufen wieder abgeben können. Für die Zeit nach dem Wettkampf und zur Erholung der Muskeln stehen ebenfalls spezielle Textilen zur Verfügung, die durch Kompression die Muskeln schneller wieder einsatzfähig werden lassen.

Fitnessmode für Laufen, Jogging und Walking

40 % der Wärme des Körpers gehen beim Sport im Freien über den Kopf verloren. Daher ist es wichtig, speziell den Kopf bedeckt zu halten. Hierfür empfehlen sich besonders Mützen aus Fleece und besonderen Funktionsstoffen. Den Hals kann man vor Kälte durch Halstücher oder Bandanas schützen, die bei Bedarf auch über das Gesicht gezogen werden können. Einen noch weitergehenden Kälteschutz bieten Skimützen, die das Gesicht weitgehend bedecken.

Für den Oberkörper wird die Layertechnik angewendet, bei der die jeweils unteren Schichten die Feuchtigkeit an die oberen abgeben. Spezielle Stoffe, wie DryFit, Thermax oder CoolMax sorgen dabei als unterste Schicht dafür, dass der Oberkörper des Läufers sowohl trocken als auch warm bleibt. Bei warmen Temperaturen kann diese Schicht auch allein getragen werden. Die Feuchtigkeitsabgabe durch diese speziellen Stoffe dient dann der Kühlung des Körpers.

Als mittlere Schicht wird eine isolierende Schicht verwendet, die jedoch nur bei kalten Temperaturen Verwendung findet. Materialien wie Fleece, Akwatek, Dryline und Thermafleece speichern ein Luftpolster, das als Wärmespeicher dient. Gleichzeitig leiten die Stoffe die Feuchtigkeit nach außen ab.

Als oberste Lage ist im Winter oder bei regnerischem Wetter Kleidung zu empfehlen, die sowohl Feuchtigkeit an die Außenluft abgibt als auch Wind und Feuchtigkeit von außen abhält. Dies wird insbesondere durch Laufjacken aus speziellen Materialien wie etwa Gore-Tex, ClimaFit, Microsupplex und Nylon erreicht.

Da 30 % der Körperwärme über die Hände abgegeben werden, sind bei kalten Temperaturen Handschuhe anzuraten, die ebenfalls Wärme speichern und Feuchtigkeit abgeben sollten. Hierfür gibt es spezielle Handschuhe für Läufer aus Funktionsmaterial. Bei besonders kalten Temperaturen sollten Fäustlinge getragen werden, die die Wärme noch besser speichern.

Die Beine produzieren viel Wärme und brauchen daher weniger Bekleidungsschichten, als der übrige Körper. Hier kommen Tights in Frage, und wenn es kälter wird auch Jogginghosen oder Jogginganzüge. Bei sehr niedrigen Temperaturen können aber auch hier zwei Lagen, das heißt Tights und Jogginghose, getragen werden.

Die Socken sind ebenfalls ein wichtiger Bestandteil der richtigen Ausrüstung zum Laufen. Hierbei sollten Socken aus Baumwolle vermieden werden, da sie die Feuchtigkeit nicht gut abgeben, sondern vielmehr speichern. Stattdessen sind im Sommer Socken aus modernen Materialien, wie Coolmax, anzuraten und im Winter Socken aus Wolle, die sowohl warm halten als auch die Feuchtigkeit nicht in dem Maße speichern wie Socken aus Baumwolle.

Laufschuhe sollten nicht nur speziell dem Fuß und dem Laufstil angepasst sein, sondern auch keine Feuchtigkeit, wie etwa Schnee, eindringen lassen. Schuhe mit Mesh-Gewebe sollten daher vermieden werden. Für besonders winterliche Verhältnisse können auch Schneeschuhe oder Spikes zum Einsatz kommen.

Fitnessbekleidung für Yoga

Für den Yogabereich ist vor allem flexible Kleidung erforderlich, die es erlaubt, ohne Einengung oder Verrutschen die verschiedenen Asanas auszuführen. Hier spricht nichts gegen ein T-Shirt als Oberbekleidung, oder ein körperbetontes Sporthemd aus Funktionsmaterial wie Lycra, Coolmax oder Powerweb. Bei den Hosen können nicht zu eng geschnittene lange Hosen aus verschiedenen Stoffen wie Baumwolle, Hanf oder Funktionstoff getragen werden, zum Beispiel Goa Pants. Es können aber auch Tights verwendet werden, die den Vorteil haben, nicht zu verrutschen und gut die Feuchtigkeit bei den anstrengenden Übungen nach außen abzuleiten. Wer darüber hinaus ein wenig modischen Mut hat, wird feststellen, dass ein Ganzanzug das Problem des Verrutschens von Hemd und Hose bei den teilweise artistischen Übungen aufhebt. Auch wenn die klassische Yogafarbe weiß ist, kann sowohl in der Form als auch in der Farbe beim Yoga vieles miteinander kombiniert werden, solange die Kleidung nicht einengt und eine gute Feuchtigkeitsregulierung erlaubt. Jogginganzüge oder Kleidungsstücke aus Fleece sind daher für die Yogapraxis generell nicht anzuraten, da sie zu viel Wärme speichern. Schuhe werden beim Yoga nicht getragen, sondern es wird barfuß trainiert. Doch können in der Aufwärmphase Socken getragen werden, wobei Wollsocken der Vorzug zu geben ist. Bei der letzten Entspannungsübung, dem Shavasana, kann zudem leichte, wärmende Bekleidung benutzt werden, wie etwa ein Sweatshirt.

Herrenfitnessbekleidung für Innenraum und Sportstudios

Zum Gerätetraining oder zum Training an den Hanteln und mit Gewichten im Sportstudio können Trainingshosen oder Shorts zusammen mit einem T-Shirt oder klassischen Sporthemd mit Trägern getragen werden. Da in Innenräumen und in Sportstudios keine besonderen klimatischen Erfordernisse an die Sportkleidung gestellt werden, können hier sowohl Funktionsmaterialien wie auch Wolle oder Baumwolle zum Einsatz kommen. Beim Gewichtheben ist bei den Schuhen besonders auf Festigkeit im Bereich des oberen Schuhs zu achten, um Verletzungen durch Gewichte zu vermeiden. Gleichzeitig sollte der Schuh aber für das Training auf dem Crosstrainer, Fahrrad oder Laufband auch atmungsaktiv sein und den Fuß beim Laufen optimal unterstützen. Im Gegensatz zum winterlichen Lauftraining im Freien können hier auch Sportschuhe mit Mesh zum Einsatz kommen.

Für verschiedene Fitnesskurse, die in Sportstudios in großer Zahl angeboten werden, sollte vor allem auf feste, gut sitzende Schuhe geachtet werden, wobei Laufschuhe nicht für alle Kurse geeignet sind. Für Zumba oder Dance Moves können leichte Tanzschuhe verwendet werden, für Ballett entsprechende Ballettschuhe. Für Trainingskurse, die die Bauchmuskulatur und andere Muskelgruppen speziell ansprechen, wie etwa Gravity Xpress, Abs Xpress oder Core Xpress, sollten leichte Schuhe und lange Hosen, zum Beispiel Trainingshosen oder Jogginghosen, getragen werden, da diese Übungen überwiegend auf dem Boden stattfinden und auf diese Weise Beine und Knie vor Aufschürfungen und Verletzungen geschont werden.

Beim Step Aerobic sollten dagegen Hosen getragen werden, die es erlauben, dass die bei dem fordernden Training entstehende Wärme nach außen abgeleitet wird, etwa Tights oder Shorts. Als Oberbekleidung kommen hier T-Shirts oder leichte Sporthemden in Frage, während Bekleidung aus Fleece oder Sweatshirts bei allen Fitnesskursen, die im Innenraum stattfinden, vermieden werden sollten. Sie können jedoch getragen werden, um sich vor und nach dem Kurs warm zu halten, während des Kurses sollten sie aber nicht verwendet werden, um einen Hitzestau und die Speicherung von zu viel Feuchtigkeit in der Kleidung zu vermeiden.

Fitnessbekeidung zum Schwimmen

Schwimmen ist ein sehr gutes Fitnesstraining für Männer, da es alle Muskeln gleichzeitig trainiert. Gegenüber anderen Sportarten hat es den Vorteil, besonders schonend für die Gelenke zu sein. Daher ist es auch als Rehabilitationssportart und Fitnesstraining für alle Altersgruppen gut geeignet. Als Bekleidung zum Schwimmen sind besonders Badehosen aus Funktionsmaterial, wie Nylon, ideal, da sie beim Schwimmen nicht verrutschen und keinen zusätzlichen Widerstand im Wasser verursachen. Kastenbadehosen erfüllen denselben Zweck und können in zahlreichen Farben und Materialien bei eBay erworben werden.

Es können auch halblange Hosen, sogenannte Jammer, getragen werden, die den Vorteil haben, die Schwimmgeschwindigkeit noch etwas zu erhöhen. Bermudashorts, Badeshorts und Bordshorts sind ebenfalls sehr beliebt, doch aufgrund ihres hohen Wasserwiderstands und der hohen Aufnahme von Wasser sind sie weniger zum Schwimmen, sondern mehr für den Aufenthalt am Strand und zum Baden geeignet.

Um den richtigen Schwimmstil mit Eintauchen des Kopfes beim Brustschwimmen zu praktizieren, kann es zudem sinnvoll sein, eine Schwimmhaube aus Silikon und eine Schwimmbrille zu verwenden, die beide in vielen attraktiven Farben und Formen bei eBay zu erwerben sind. Außerdem können auch Nasenklammern und Ohrenstöpsel verwendet werden. Für die Zeit vor und nach dem Schwimmtraining kann zudem ein langer, bequemer Bademantel aus Baumwolle oder Schurwolle benutzt werden, der das Auskühlen vor und nach dem Sport verhindert. Auf eBay findet sich eine große Auswahl an Schwimmbekleidung.

Passende Sportbekleidung auf eBay finden

Fitnessbekleidung für Herren kann sowohl modisch als auch funktional sein – und muss dabei nicht viel kosten. eBay bietet einen guten Überblick über das vorhandene Angebot an Fitnessmode für Herren und erleichtert die Suche nach dem geeigneten Sportdress ungemein. Durch die Einstellung dieser Auswahlkriterien kann aus dem großen Sortiment sehr schnell ein geeignetes Produkt herausgefiltert werden. Es empfiehlt sich jedoch, die Auswahlkriterien nicht zu eng zu fassen, um dennoch eine ausreichend große Auswahl an Produkten, die für den eigenen Bedarf in Frage kommen, zu erhalten.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden